B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Stadt Ulm ist jetzt auch auf Youtube
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Ulm

Stadt Ulm ist jetzt auch auf Youtube

 Das Ulmer Münster, Foto: Stadt Ulm

Die Nutzung von Social Media wie Facebook, Twitter, Youtube und anderen gehört heute für viele zum Alltag. Auf diese Entwicklung reagiert auch die Stadt Ulm im Rahmen ihrer Initiative "Ulm 2.0": Ab sofort ist die Stadtverwaltung auf Youtube präsent.

Die Stadt Ulm ist nun mit einem eigenen Kanal auf der Social Media-Plattform Youtube präsent. Unter dem Link http://www.youtube.com/user/UlmFilme/featured sind Videos zu unterschiedlichen Ulmer Themen abrufbar. Hier geht es unter anderem um das Ulmer Münster, die Neue Mitte und die Stadt Ulm als Wissenschaftsstadt. Einige der kurzen Imagefilme der Stadt Ulm sind auch in englischer Fassung zu finden.

Die Stadt Ulm setzt auf neue Technologien

Gerade tut sich bei der Stadt Ulm einiges im Bereich Nutzung neuer Technologien. Zunächst gibt es die Ulm-App. Diese kann kostenlos im App-Store herunter geladen werden. Die Ulm-App Informiert über Park-Möglichkeiten und touristische Angebote. Darüber hinaus "twittern" und "facebooken" beispielsweise das Ulmer Museum und das Stadthaus. Sehr stark auf die Einbindung sozialer Medien setzt auch das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm mit seinem neuen Internetportal. Das Portal ist vor wenigen Wochen online gegangen. Erste Erfahrungen der Stadt Ulm mit Internet-Diskussionsforen gibt es bereits zum Thema Citybahnhof. Und seit einigen Monaten gibt es die "onleihe.ulm" der Stadtbibliothek. Dort kann man Bücher, Hörbücher und Filme digital nutzen.

Nutzung sozialer Medien soll ausgebaut werden

Erster Bürgermeister Gunter Czisch kündigt an, die Stadt Ulm werde künftig verstärkt auf Social-Media-Technologien setzen: "Wir wollen damit Zielgruppen erreichen, die sich kaum noch für die klassischen Informations-Wege interessieren. Heute vernetzen sich die Menschen viel stärker über die sozialen Medien als noch vor fünf Jahren. Die Herausforderung auch für die Verwaltung besteht darin, im Internet von heute und morgen mehr als nur eine Website anzubieten. Dieser Herausforderung stellen wir uns."

Weitere Informationen über die Stadt Ulm finden sie im Internet unter www.ulm.de

Artikel zum gleichen Thema