/ 
B4B Nachrichten  / 
So fördert das Projekt StartupSüd Gründer an den Ulmer Hochschulen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Gründerszene

So fördert das Projekt StartupSüd Gründer an den Ulmer Hochschulen

 Campus_Prittwitzstrasse_Sommer
Der Campus der Hochschule im Sommer. Foto: Technische Hochschule Ulm
Von Ellen Köhler

20.000 potenzielle Gründer: Dieses Potenzial schlummert an den Hochschulen in der Region Ulm/ Neu-Ulm. Im Verbundprojekt StartupSüd sorgen die Hochschulen dafür, dass Ideen aus Labor und Hörsaal zu Startups werden – und so auch die regionale Wirtschaft stärken. Genaueres über das Projekt.

Erste Startups sind mithilfe des Projektes bereits umgesetzt worden und bieten intelligente Schnuller, künstliche Intelligenz für das Bewerber-Matching oder für die Patentrecherche. Was in der regionalen Startup-Szene alles los ist, zeigt der Startup Süd Summit am fünften Juli 2022, bei dem sich circa 40 Startup-Teams verschiedenen Unternehmen, Investoren und Interessierten vorstellen.

 


Die Hochschule als Ideenschmiede

Hochschulen sind nicht nur Einrichtungen der Lehre und des Lernens, sondern auch Ideenschmieden. Viele gute und innovative Konzepte aus der Forschung werden jedoch nicht weiterverfolgt; Ideen, die während Abschluss- oder Projektarbeiten entstehen, landeten bislang allzu oft in der Schublade. Doch sie können die Grundlage für innovative Startups sein.  2020 ist deshalb das Verbundprojekt Startup Süd angetreten, um gemeinsam gründungsinteressierte Forschende und Studierende bei der Umsetzung ihrer Ideen in Startups zu unterstützen. „Für uns ist es wichtig, das Gründen aus der Hochschule heraus attraktiver zu gestalten und Ideen mit Potential schon früh zu identifizieren und systematisch zu entwickeln“, erklärt die Projektleiterin Prof. Dr. Marianne von Schwerin.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 


So werden potenzielle Gründer unterstützt

Um dies zu erreichen, bieten die StartupSüd-Hochschulen den über 20.000 Studierenden, Doktoranten und Post-Docs gemeinsame Lehrformate und Workshops zu Entrepreneurship-Themen an. Hinzu kommen Programme zum aktiven Team-Matching, ein breites Beratungsangebot und Zugang zu Förderprogrammen der Netzwerkpartner.  Angehende Gründer können auf ein breites Netzwerk aus Professoren sowie Mentoren aus der Wirtschaft zugreifen, die die Gründungsteams von der Idee bis zur Gründung begleiten.

 


Smarte Schnuller und intelligente Bewerber- und Patentrecherchetools

Viele Ideen konnten mit Hilfe von Startup Süd bereits realisiert werden oder befinden sich in der Umsetzung. Hierzu zählt zum Beispiel das Startup Infantics, das einen smarten Schnuller entwickelt hat, der wichtige Gesundheitsdaten des nuckelnden Kindes kontinuierlich auswertet. Auch das Team von karriereheld stammt aus dem Startup Süd-Verbund. Mit dem innovativen Recruiting-Tool, basierend auf Künstlicher Intelligenz (KI), können Unternehmen passende Kandidaten finden – ganz ohne Stellenausschreibung und aufwendige Suche. Deep Learning und KI-Methoden setzt auch die Predori GmbH ein. Ihr KI-basiertes System bietet einen völlig neuen Weg der Patentrecherche, um zielgerichteter und schneller Patentinformationen zu erhalten.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


 Die Veranstaltung Startup Summit

Um die Startups aus dem StartupSüd-Verbund sowie Unternehmer, Business Angels, Fachexperten und Wissenschaftler aus dem Gründungsökosystem zwischen Stuttgart und München zusammenzubringen, findet dieses Jahr zum ersten Mal ein großes Netzwerkevent statt: der Startup Süd Summit.  Der Summit gibt am fünften Juli 2022 mit Vorträgen und vertiefenden Expertenrunden zum Leitthema „Kooperieren mit Startups“ einen Einblick in das Innovationspotential der Startup-Region Ulm/Neu-Ulm/Biberach. Ein Highlight wird die Keynote von Marco Bühler, Geschäftsführer des Ulmer Familienunternehmens Beurer GmbH. Er berichtet von seinen praktischen Erfahrungen in bereits zehn Startup-Kooperationen und wie er dazu kam.


 Persönlicher Austausch an der Technischen Hochschule Ulm

Erlebbar wird die dynamische, lokale Startup-Szene durch ein gegenseitiges Kennenlernen. Für einen Tag wandelt sich das Forum der Technischen Hochschule Ulm zum Marktplatz für Gründungsideen, auf dem circa 40 Startup-Teams ihre Ansätze und Geschäftsmodelle vorstellen. Im Format „Startup meets Mittelstand #5“ organisieren die IHK Ulm und die IHK Schwaben das Aufeinandertreffen von passenden Unternehmen, Startups und Experten.  Der Termin ist der Dienstag, fünfte Juli 2022 von 14:00 – 18:30 Uhr an Technische Hochschule Ulm, Prittwitzstr. 10, 89075 Ulm. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite von StartupSüd.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 

 

Artikel zum gleichen Thema