Nachfolge

Seifert Logistics Group aus Ulm erstmalig unter externer Führung

Die Ulmer Logistikgruppe hat die Nachfolge an der Unternehmensspitze geregelt. Harald Seifert gibt seine Position als CEO ab und übernimmt eine neue Rolle.

Thomas Müllerschön ist Nachfolger von Harald Seifert als CEO der international tätigen Logistikgruppe mit Sitz in Ulm. Gesellschafter Harald Seifert übernimmt eine neue Rolle und wechselt als Vorsitzender in den Beirat der Seifert Logistics Group. Dort wird er sich vor allem um Immobilien, Beteiligungen und Akquisitionen sowie Groß- und Sonderprojekte kümmern.

Unternehmensspitze wird verjüngt

„Dazu gebe ich weitblickend und rechtzeitig die Führung meiner Unternehmensgruppe vertrauensvoll in die Hände meines Geschäftsführerteams und öffne den Weg für eine professionelle Verjüngung an der Unternehmensspitze“, sagt Harald Seifert. Mit Thomas Müllerschön habe die Seifert Logistics Group einen ausgesprochen erfahrenen und dynamischen Unternehmenslenker als neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung gewinnen können. Er übernimmt als CEO ab sofort die Aufgaben von Harald Seifert.

Müllerschön soll das Unternehmen „in eine neue Dimension“ führen

Müllerschön war unter anderem 16 Jahre als Mitglied des Vorstands der börsennotierten Uzin Utz AG. Seit 2016 war er Vorsitzender des Vorstands des renommierten Herstellers von Systemprodukten für Fußbodentechnik. „Ich bin überzeugt, mit Thomas Müllerschön den Nachfolger gefunden zu haben, der unsere Unternehmensgruppe in eine neue Dimension und gleichzeitig in eine fortgeführt prosperierende Zukunft führt“, so Harald Seifert. Die Seifert Logistics Group ist nach seinen Worten auf allen zentralen Feldern der Logistik bereits sehr gut positioniert – sei es als Lösungspartner für Industrie 4.0 oder bei Themen wie autonome Prozesse oder Robotics. 

„Künftig nicht mehr im, sondern am Unternehmen arbeiten“

Harald Seifert bleibt dem von seinem Vater gegründeten Unternehmen in neuer Funktion erhalten. Er übernimmt künftig die Rolle als Gesellschafter und Vorsitzender des neu konstituierten Beirats. „Zukünftig werde ich nicht mehr im, sondern am Unternehmen arbeiten“, beschreibt Harald Seifert seine Aufgaben. Vorzugsweise wolle er sich um Beiratstätigkeiten, Immobilien, Beteiligungen und Akquisitionen sowie Groß- und Sonderprojekte kümmern.

Über Seifert Logistics Group

Die Seifert Logistics Group hat sich vom regionalen Marktführer zu einem international operierenden Speditions- und Kontraktlogistikdienstleister entwickelt. Gegründet im Jahr 1947 gehört das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Ulm mit mehr als 1.900 Mitarbeitern zu den führenden Logistikdienstleistern in Deutschland. An 45 Standorten in Europa ist die Seifert Logistics Group tätig.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Nachfolge

Seifert Logistics Group aus Ulm erstmalig unter externer Führung

Die Ulmer Logistikgruppe hat die Nachfolge an der Unternehmensspitze geregelt. Harald Seifert gibt seine Position als CEO ab und übernimmt eine neue Rolle.

Thomas Müllerschön ist Nachfolger von Harald Seifert als CEO der international tätigen Logistikgruppe mit Sitz in Ulm. Gesellschafter Harald Seifert übernimmt eine neue Rolle und wechselt als Vorsitzender in den Beirat der Seifert Logistics Group. Dort wird er sich vor allem um Immobilien, Beteiligungen und Akquisitionen sowie Groß- und Sonderprojekte kümmern.

Unternehmensspitze wird verjüngt

„Dazu gebe ich weitblickend und rechtzeitig die Führung meiner Unternehmensgruppe vertrauensvoll in die Hände meines Geschäftsführerteams und öffne den Weg für eine professionelle Verjüngung an der Unternehmensspitze“, sagt Harald Seifert. Mit Thomas Müllerschön habe die Seifert Logistics Group einen ausgesprochen erfahrenen und dynamischen Unternehmenslenker als neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung gewinnen können. Er übernimmt als CEO ab sofort die Aufgaben von Harald Seifert.

Müllerschön soll das Unternehmen „in eine neue Dimension“ führen

Müllerschön war unter anderem 16 Jahre als Mitglied des Vorstands der börsennotierten Uzin Utz AG. Seit 2016 war er Vorsitzender des Vorstands des renommierten Herstellers von Systemprodukten für Fußbodentechnik. „Ich bin überzeugt, mit Thomas Müllerschön den Nachfolger gefunden zu haben, der unsere Unternehmensgruppe in eine neue Dimension und gleichzeitig in eine fortgeführt prosperierende Zukunft führt“, so Harald Seifert. Die Seifert Logistics Group ist nach seinen Worten auf allen zentralen Feldern der Logistik bereits sehr gut positioniert – sei es als Lösungspartner für Industrie 4.0 oder bei Themen wie autonome Prozesse oder Robotics. 

„Künftig nicht mehr im, sondern am Unternehmen arbeiten“

Harald Seifert bleibt dem von seinem Vater gegründeten Unternehmen in neuer Funktion erhalten. Er übernimmt künftig die Rolle als Gesellschafter und Vorsitzender des neu konstituierten Beirats. „Zukünftig werde ich nicht mehr im, sondern am Unternehmen arbeiten“, beschreibt Harald Seifert seine Aufgaben. Vorzugsweise wolle er sich um Beiratstätigkeiten, Immobilien, Beteiligungen und Akquisitionen sowie Groß- und Sonderprojekte kümmern.

Über Seifert Logistics Group

Die Seifert Logistics Group hat sich vom regionalen Marktführer zu einem international operierenden Speditions- und Kontraktlogistikdienstleister entwickelt. Gegründet im Jahr 1947 gehört das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Ulm mit mehr als 1.900 Mitarbeitern zu den führenden Logistikdienstleistern in Deutschland. An 45 Standorten in Europa ist die Seifert Logistics Group tätig.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben