Stadtentwicklung

Sedelhöfe in Ulm fast komplett vermietet

Die Projektleiter der Sedelhöfe in Ulm sind zufrieden. Denn ein Großteil der Flächen ist jetzt vermietet. Diese neuen Unternehmen haben sich nun angesiedelt.

Die Ulmer Sedelhöfe gehen mit Zuwachs in die zweite Jahreshälfte 2021: Der schwedische Textilhändler H&M wird eine Filiale am Albert-Einstein-Platz eröffnen, ebenso wie das italienische Modeunternehmen Calzedonia. Das gastronomische Angebot wird durch die Restaurantkette KoKoNo mit asiatischen Spezialitäten und Sushi-Kreationen ergänzt und der asiatische Supermarkt Go Asia zieht als weiterer Nahversorger in das Untergeschoss des Quartiers.

„Wir freuen uns über die aktuellen Vermietungserfolge“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Sedelhöfe verbuchen damit eine Vermietungsquote der Handelsflächen von 95 Prozent. Die Büro- und Praxisflächen sind zur und 75 Prozent vermietet und von den 112 Mietwohnungen sind bereits 84 vergeben. „Wir freuen uns sehr über die aktuellen Vermietungserfolge. Dass trotz der Herausforderungen durch die Coronapandemie die Handelsflächen fast vollständig belegt sind und wir heute eine so attraktive Mischung aus internationalen Filialisten und lokalen Einzelhändlern sowie eine moderne Verknüpfung von Online- und Offline-Shoppingerlebnis bieten können, ist ein großes Kompliment an den Standort und das Quartier“, erklärt Lothar Schubert, geschäftsführender Gesellschafter von DC Developments und ergänzt: „Wir sind stolz, die Handelsfläche mit wichtigen Attributen eines zukunftsweisenden Quartiers belegt zu haben. Systemrelevanter Handel, Gastronomie und Onliner, die die Fläche schätzen, sind bei uns vereint.“

So möchten sich die Sedelhöfe in Ulm präsentieren

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als offenes Quartier mit direktem Zugang zum City-Bahnhof und der hochfrequentierten Fußgängerzone möchten die Sedelhöfe das neue Eingangstor Ulms bilden. Auf einer Grundstücksfläche von rund 10.400 Quadratmetern verfügt das Projekt über circa 7.500 Quadratmeter Büro- und Praxisflächen, circa 18.000 Quadratmeter Einzelhandels-, Gastronomie- und Dienstleistungsflächen sowie etwa 6.500 Quadratmeter Wohnfläche. Im Zentrum der vier Häuser, wo einst das Geburtshaus des legendären Wissenschaftlers stand, befindet sich der Albert-Einstein-Platz. Dieser soll als urbaner Treffpunkt für die Bewohner und Besucher der Donaustadt fungieren.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Stadtentwicklung

Sedelhöfe in Ulm fast komplett vermietet

Die Projektleiter der Sedelhöfe in Ulm sind zufrieden. Denn ein Großteil der Flächen ist jetzt vermietet. Diese neuen Unternehmen haben sich nun angesiedelt.

Die Ulmer Sedelhöfe gehen mit Zuwachs in die zweite Jahreshälfte 2021: Der schwedische Textilhändler H&M wird eine Filiale am Albert-Einstein-Platz eröffnen, ebenso wie das italienische Modeunternehmen Calzedonia. Das gastronomische Angebot wird durch die Restaurantkette KoKoNo mit asiatischen Spezialitäten und Sushi-Kreationen ergänzt und der asiatische Supermarkt Go Asia zieht als weiterer Nahversorger in das Untergeschoss des Quartiers.

„Wir freuen uns über die aktuellen Vermietungserfolge“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Sedelhöfe verbuchen damit eine Vermietungsquote der Handelsflächen von 95 Prozent. Die Büro- und Praxisflächen sind zur und 75 Prozent vermietet und von den 112 Mietwohnungen sind bereits 84 vergeben. „Wir freuen uns sehr über die aktuellen Vermietungserfolge. Dass trotz der Herausforderungen durch die Coronapandemie die Handelsflächen fast vollständig belegt sind und wir heute eine so attraktive Mischung aus internationalen Filialisten und lokalen Einzelhändlern sowie eine moderne Verknüpfung von Online- und Offline-Shoppingerlebnis bieten können, ist ein großes Kompliment an den Standort und das Quartier“, erklärt Lothar Schubert, geschäftsführender Gesellschafter von DC Developments und ergänzt: „Wir sind stolz, die Handelsfläche mit wichtigen Attributen eines zukunftsweisenden Quartiers belegt zu haben. Systemrelevanter Handel, Gastronomie und Onliner, die die Fläche schätzen, sind bei uns vereint.“

So möchten sich die Sedelhöfe in Ulm präsentieren

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als offenes Quartier mit direktem Zugang zum City-Bahnhof und der hochfrequentierten Fußgängerzone möchten die Sedelhöfe das neue Eingangstor Ulms bilden. Auf einer Grundstücksfläche von rund 10.400 Quadratmetern verfügt das Projekt über circa 7.500 Quadratmeter Büro- und Praxisflächen, circa 18.000 Quadratmeter Einzelhandels-, Gastronomie- und Dienstleistungsflächen sowie etwa 6.500 Quadratmeter Wohnfläche. Im Zentrum der vier Häuser, wo einst das Geburtshaus des legendären Wissenschaftlers stand, befindet sich der Albert-Einstein-Platz. Dieser soll als urbaner Treffpunkt für die Bewohner und Besucher der Donaustadt fungieren.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben