B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Neue Fachkraft: So vermittelt die HWK Ulm Flüchtlinge an Betriebe
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Handwerkskammer Ulm

Neue Fachkraft: So vermittelt die HWK Ulm Flüchtlinge an Betriebe

Die neue Flüchtlingsbegleiterin Susanne Lubos. Foto: HWK Ulm
Die neue Flüchtlingsbegleiterin Susanne Lubos. Foto: HWK Ulm

Die Handwerkskammer Ulm investiert weiter in die Ausbildungsvermittlung von Flüchtlingen. Dazu stellte die Kammer nun eine Flüchtlingsbegleiterin ein. Mit Susanne Lubos sollen Betriebe eine weitere Ansprechpartnerin erhalten und Flüchtlinge besser vermittelt werden.

Das regionale Handwerk intensiviert weiter in die Ausbildungsvermittlung von Flüchtlingen. Den Betrieben zwischen Jagst und Bodensee steht ab sofort eine zusätzliche Kraft zur Verfügung. Flüchtlingsbegleiterin Susanne Lubos vermittelt künftig zwischen Flüchtlingen und Betrieben: „Wir möchten diesen Menschen eine berufliche Perspektive im Handwerk bieten.“

Mehlich: „Die ersten Vermittlungserfolge geben uns die Zuversicht“

„Für unsere Betriebe bedeutet all unsere Aktivität eine Chance, motivierte und engagierte junge Menschen für sich zu gewinnen“, erklärte Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm. „Die ersten Vermittlungserfolge geben uns die Zuversicht für den jetzigen Schritt. Das Interesse bei den Ausbildungsbetrieben sei vorhanden und durch die bestehenden Erfolgsbeispiele bestärkt. Insbesondere in den Bereichen Elektro, Feinwerk, Nahrung und im Bau-Bereich seien die Nachfrage und das Interesse der Betriebe spürbar. Bereits im vergangenen Jahr hatten knapp 90 Betriebe die Bereitschaft für eine konkrete Beschäftigung von Flüchtlingen signalisiert. Viele seien sich darüber bewusst, dass die Ausbildung eines Flüchtlings den Ausbildungsaufwand für ihren Betrieb erhöht und intensiviert. Hier stehe die Handwerkskammer mit ihren Mitarbeitern zu Verfügung“, so Mehlich.

Das sind die Aufgaben der Flüchtlingsbegleiterin

In ihrer Funktion als Flüchtlingsbegleiterin identifiziert Lubos beispielsweise Flüchtlinge mit ausreichend Sprachkenntnissen und Bleibeperspektiven. Diese vermittelt sie dann an das regionale Handwerk. Sie betreut und begleitet die Asylsuchenden mit dem Ziel, sie in ein betriebliches Praktikum, eine Einstiegsqualifizierung oder Ausbildung zu vermitteln. Zudem unterstützt sie diese Menschen bei der Berufsfindung und gibt weitere Orientierungshilfen.

Baden-Württemberg bietet dem Projekt finanzielle Hilfe

Auch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg ist von dem Projekt überzeugt. Mit dem Förderprogramm „Integration durch Ausbildung – Perspektiven für Flüchtlinge“ unterstützt dieses die berufliche Integration von Flüchtlingen. Die  „Kümmerer“-Tätigkeit durch eine Flüchtlingsbegleitung wie sie die HWK Ulm anbietet, passt hier genau in das angestrebte Konzept.

Probleme damit nicht gelöst

Dass das Handwerk allein die Flüchtlingskrise nicht lösen kann, betonte HWK Schwaben Präsident Hans-Peter Rauch beim Frühjahrsempfang in Augsburg. Gleichzeitig erklärte er, dass die Flüchtlinge auch nicht die Lösung für das Fachkräfteproblem seien. Die Handwerkskammer sei bereit, zu helfen. Doch bräuchte die Politik auf lange Sicht Alternativen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema