Geburtstag

Logistik-Vordenker Hans-Heiner Honold wird 75

Hans-Heiner Honold. Foto: Honold Service Logistik GmbH
Firmenlenker Hans-Heiner Honold feierte am Samstag seinen 75. Geburtstag im Kreise seiner engsten Familie. Dabei kann er mit Stolz auf eine erfolgreiche Karriere als Unternehmer und Logistik-Vordenker zurückzublicken.

Seinen Geburtstag am 17. März 2018 verbrachte der Seniorchef der Honold Logistik Gruppe mit seiner Frau Inge, seinen beiden Söhnen, Heiner Mathias und Ulrich Andreas, seinen Schwiegertöchtern sowie seinen fünf Enkeln. Das Unternehmen hat ihm zu seinem Ehrentag ein besonderes Geschenk: Einen Rekordgewinn im Jahr 2017.

Impulse für die Logistk-Branche

Wie viel Honold für das Unternehmen getan hat, lässt sich beim Blick auf sein bisheriges Leben erkennen. Als Hans-Heiner Honold in den 1960er-Jahren in das Familien-Unternehmen eintrat, war es noch überwiegend mit lokalen Transporten beschäftigt. Innerhalb weniger Jahre wurde es unter der Ägide des Firmenchefs eine effiziente Kraftwagenspedition. Sein Engagement habe Impulse in der Logistikbranche in Schwaben und ganz Süddeutschland gesetzt, heißt es.

Zahlreiche Gründungen

Einen echten Meilenstein erreichte Hans-Heiner Honold im Jahr 1976, als er mit anderen Spediteuren den Deutschen Paket Dienst, DPD, gründete. Weiteren Gründungen, welche die Logistik-Branche in Deutschland prägten, folgten. Hierzu zählen die Mitgründung des Night Star Express sowie der System Alliance. Ebenso geht die Entwicklung weiterer Logistiksysteme wie Codis, Piguin und Deutsche Textillogistik auf Hans-Heiner Honold zurück.

Mehr als 40 Jahre bei der IHK

Auch über das Familien-Unternehmen hinaus zeigte sich der Jubilar als engagierter Unternehmer. Hans-Heiner Honold war über 40 Jahre lang in der Industrie- und Handelskammer tätig. Er übernahm Ehrenämter im IHK-Beirat sowie im Verwaltungsrat der Sparkasse. Daneben war der Firmenchef im Beirat der Stiftung Familienunternehmen sowie im Vorstand des Club der Industrie aktiv.

Einsatz für die Bildung

Die regionale Wirtschaft gehört bis heute zu den Herzensangelegenheiten Hans-Heiner Honolds. Mit dem Ulmer Logistik Tag hat er ein Event geschaffen, das über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde. Der Unternehmenspatriarch setzte sich für die Neu-Ulmer internationale Schule ein. Für Hans-Heiner Honold spielt Bildung eine Schlüsselrolle auch für die wirtschaftliche Weiterentwicklung der Region. Das Logistik-Cluster sowie mehrere Logistik-Studiengänge an den Hochschulen Ulm und Neu-Ulm gehen auf seine Initiative zurück.

Über die Honold Logistik

Honold Logistik Gruppe ist ein Entwickler von Logistik-Immobilien, Branchen-Logistik und Transport. Das Unternehmen ist ökologisch orientiert, zählt 1.200 Mitarbeiter nund über 750.000 Quadratmeter Fläche an 22 Standorten. Die grüne Signalfarbe der Gruppe spiegelt die eigenen Ansprüche an Nachhaltigkeit und Effizienz wieder.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Geburtstag

Logistik-Vordenker Hans-Heiner Honold wird 75

Hans-Heiner Honold. Foto: Honold Service Logistik GmbH
Firmenlenker Hans-Heiner Honold feierte am Samstag seinen 75. Geburtstag im Kreise seiner engsten Familie. Dabei kann er mit Stolz auf eine erfolgreiche Karriere als Unternehmer und Logistik-Vordenker zurückzublicken.

Seinen Geburtstag am 17. März 2018 verbrachte der Seniorchef der Honold Logistik Gruppe mit seiner Frau Inge, seinen beiden Söhnen, Heiner Mathias und Ulrich Andreas, seinen Schwiegertöchtern sowie seinen fünf Enkeln. Das Unternehmen hat ihm zu seinem Ehrentag ein besonderes Geschenk: Einen Rekordgewinn im Jahr 2017.

Impulse für die Logistk-Branche

Wie viel Honold für das Unternehmen getan hat, lässt sich beim Blick auf sein bisheriges Leben erkennen. Als Hans-Heiner Honold in den 1960er-Jahren in das Familien-Unternehmen eintrat, war es noch überwiegend mit lokalen Transporten beschäftigt. Innerhalb weniger Jahre wurde es unter der Ägide des Firmenchefs eine effiziente Kraftwagenspedition. Sein Engagement habe Impulse in der Logistikbranche in Schwaben und ganz Süddeutschland gesetzt, heißt es.

Zahlreiche Gründungen

Einen echten Meilenstein erreichte Hans-Heiner Honold im Jahr 1976, als er mit anderen Spediteuren den Deutschen Paket Dienst, DPD, gründete. Weiteren Gründungen, welche die Logistik-Branche in Deutschland prägten, folgten. Hierzu zählen die Mitgründung des Night Star Express sowie der System Alliance. Ebenso geht die Entwicklung weiterer Logistiksysteme wie Codis, Piguin und Deutsche Textillogistik auf Hans-Heiner Honold zurück.

Mehr als 40 Jahre bei der IHK

Auch über das Familien-Unternehmen hinaus zeigte sich der Jubilar als engagierter Unternehmer. Hans-Heiner Honold war über 40 Jahre lang in der Industrie- und Handelskammer tätig. Er übernahm Ehrenämter im IHK-Beirat sowie im Verwaltungsrat der Sparkasse. Daneben war der Firmenchef im Beirat der Stiftung Familienunternehmen sowie im Vorstand des Club der Industrie aktiv.

Einsatz für die Bildung

Die regionale Wirtschaft gehört bis heute zu den Herzensangelegenheiten Hans-Heiner Honolds. Mit dem Ulmer Logistik Tag hat er ein Event geschaffen, das über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde. Der Unternehmenspatriarch setzte sich für die Neu-Ulmer internationale Schule ein. Für Hans-Heiner Honold spielt Bildung eine Schlüsselrolle auch für die wirtschaftliche Weiterentwicklung der Region. Das Logistik-Cluster sowie mehrere Logistik-Studiengänge an den Hochschulen Ulm und Neu-Ulm gehen auf seine Initiative zurück.

Über die Honold Logistik

Honold Logistik Gruppe ist ein Entwickler von Logistik-Immobilien, Branchen-Logistik und Transport. Das Unternehmen ist ökologisch orientiert, zählt 1.200 Mitarbeiter nund über 750.000 Quadratmeter Fläche an 22 Standorten. Die grüne Signalfarbe der Gruppe spiegelt die eigenen Ansprüche an Nachhaltigkeit und Effizienz wieder.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben