Strategische Partnerschaft

Honold und Husqvarna starten Zusammenarbeit in Neu-Ulm

Honold hat mit der Husqvarna Logistics GmbH mit Sitz in Ulm eine strategische Partnerschaft begonnen. Das Logistikunternehmen hat 1,8 Millionen Euro in das Projekt investiert.

Als weltweit größter Hersteller von Gartengeräten und europäischer Marktführer für Bewässerungstechnik mit der Marke Gardena hat die schwedische Husqvarna Group in Deutschland nach einem weiteren strategischen Logistikpartner gesucht. In der Ausschreibung der Logistikeinheit des Konzerns, der Husqvarna Logistics GmbH, konnte sich Honold gegen weitere Mitbewerber durchsetzen.

Kooperation auf fünf Jahre ausgelegt

Nach der Vergabe des Projekts haben beide Partner das gemeinsame Implementierungsprojekt mit über 500 Personentagen und einem interdisziplinären Projektteam konzipiert und umgesetzt. Insgesamt waren an den Planungen über 30 Projektmitglieder von Honold und der Husqvarna Group involviert. Die Laufzeit der Kooperation zwischen der Husqvarna Group und Honold beträgt fünf Jahre. Die Honold-Gruppe hat 1,8 Millionen Euro in das Projekt investiert.

25 neue Arbeitsplätze geschaffen

Das gemeinsame Logistikprojekt startete schließlich am 1. Dezember 2018 am Standort Neu-Ulm. Mit dem Start wurden bis zu 25 neue Arbeitsplätze geschaffen. Das Projekt umfasst 12.000 Quadratmeter Fläche mit insgesamt 20.000 Stellplätzen für Paletten. Pro Tag können am Standort Neu-Ulm bis zu 1.000 Paletten im Wareneingang und -ausgang im 2-Schichtbetrieb umgeschlagen werden. Bei saisonalen Spitzen oder einer verstärkten Nachfrage kann flexibel auf einen 3-Schichtbetrieb umgestellt werden.

Beide Seiten ziehen positive Zwischenbilanz

Bei Honold und der Husqvarna Group ist man sehr zufrieden mit dem bisher Erreichten. Der Projektleiter bei Honold, Lukas Maier zieht eine sehr positive Zwischenbilanz und ist vor allem stolz auf die perfekte Umsetzung und Zusammenarbeit im interdisziplinären Projektteam innerhalb eines kurzen Zeitkorridors:

„Die Projektumsetzung von Kick-Off bis Go-Live innerhalb von fünf Monaten ist bemerkenswert. Herausfordernd waren angesichts der kurzen Zeitschiene insbesondere die Modernisierung der gesamten brandschutztechnischen Anlagen und die Abstimmung und Einrichtung des automatisierten Datenaustausches über eine bidirektionale IT-Schnittstelle.“

Partnerschaftliche und offene Arbeitsweise

Maßgeblich für den Erfolg des Logistikprojekts war für ihn vor allem die partnerschaftliche und offene Arbeitsweise, bei der beide Partner sich immer auf Augenhöhe begegneten. Den Projektleiter bei Husqvarna, Arkadiusz Sikorski, hatte Honold bereits vor Projektbeginn mit einem sehr guten Konzept überzeugt. Er zieht ebenfalls ein sehr positives Resümee aus der Zusammenarbeit:

„Das Logistikprojekt verlief reibungslos und Honold konnte hier mit einem hohen Grad an Professionalität die operativen Anforderungen umsetzen, sodass wir pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt unseren GoLive hatten."

Husqvarna Group baut Kapazitäten aus

Mit der Umsetzung des Logistikvorhabens mit Honold hat die Husqvarna Group ihre Kapazitäten erweitert, um auf saisonale und witterungsbedingte Schwankungen bei der Nachfrage schnell und flexibel reagieren zu können. Die Kooperation erfolgte zu einem für den Konzern sehr günstigen Zeitpunkt, da Husqvarna mit seiner Marke Gardena das Gartengeschäft nicht nur in Deutschland, sondern international sukzessive ausbaut.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Strategische Partnerschaft

Honold und Husqvarna starten Zusammenarbeit in Neu-Ulm

Honold hat mit der Husqvarna Logistics GmbH mit Sitz in Ulm eine strategische Partnerschaft begonnen. Das Logistikunternehmen hat 1,8 Millionen Euro in das Projekt investiert.

Als weltweit größter Hersteller von Gartengeräten und europäischer Marktführer für Bewässerungstechnik mit der Marke Gardena hat die schwedische Husqvarna Group in Deutschland nach einem weiteren strategischen Logistikpartner gesucht. In der Ausschreibung der Logistikeinheit des Konzerns, der Husqvarna Logistics GmbH, konnte sich Honold gegen weitere Mitbewerber durchsetzen.

Kooperation auf fünf Jahre ausgelegt

Nach der Vergabe des Projekts haben beide Partner das gemeinsame Implementierungsprojekt mit über 500 Personentagen und einem interdisziplinären Projektteam konzipiert und umgesetzt. Insgesamt waren an den Planungen über 30 Projektmitglieder von Honold und der Husqvarna Group involviert. Die Laufzeit der Kooperation zwischen der Husqvarna Group und Honold beträgt fünf Jahre. Die Honold-Gruppe hat 1,8 Millionen Euro in das Projekt investiert.

25 neue Arbeitsplätze geschaffen

Das gemeinsame Logistikprojekt startete schließlich am 1. Dezember 2018 am Standort Neu-Ulm. Mit dem Start wurden bis zu 25 neue Arbeitsplätze geschaffen. Das Projekt umfasst 12.000 Quadratmeter Fläche mit insgesamt 20.000 Stellplätzen für Paletten. Pro Tag können am Standort Neu-Ulm bis zu 1.000 Paletten im Wareneingang und -ausgang im 2-Schichtbetrieb umgeschlagen werden. Bei saisonalen Spitzen oder einer verstärkten Nachfrage kann flexibel auf einen 3-Schichtbetrieb umgestellt werden.

Beide Seiten ziehen positive Zwischenbilanz

Bei Honold und der Husqvarna Group ist man sehr zufrieden mit dem bisher Erreichten. Der Projektleiter bei Honold, Lukas Maier zieht eine sehr positive Zwischenbilanz und ist vor allem stolz auf die perfekte Umsetzung und Zusammenarbeit im interdisziplinären Projektteam innerhalb eines kurzen Zeitkorridors:

„Die Projektumsetzung von Kick-Off bis Go-Live innerhalb von fünf Monaten ist bemerkenswert. Herausfordernd waren angesichts der kurzen Zeitschiene insbesondere die Modernisierung der gesamten brandschutztechnischen Anlagen und die Abstimmung und Einrichtung des automatisierten Datenaustausches über eine bidirektionale IT-Schnittstelle.“

Partnerschaftliche und offene Arbeitsweise

Maßgeblich für den Erfolg des Logistikprojekts war für ihn vor allem die partnerschaftliche und offene Arbeitsweise, bei der beide Partner sich immer auf Augenhöhe begegneten. Den Projektleiter bei Husqvarna, Arkadiusz Sikorski, hatte Honold bereits vor Projektbeginn mit einem sehr guten Konzept überzeugt. Er zieht ebenfalls ein sehr positives Resümee aus der Zusammenarbeit:

„Das Logistikprojekt verlief reibungslos und Honold konnte hier mit einem hohen Grad an Professionalität die operativen Anforderungen umsetzen, sodass wir pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt unseren GoLive hatten."

Husqvarna Group baut Kapazitäten aus

Mit der Umsetzung des Logistikvorhabens mit Honold hat die Husqvarna Group ihre Kapazitäten erweitert, um auf saisonale und witterungsbedingte Schwankungen bei der Nachfrage schnell und flexibel reagieren zu können. Die Kooperation erfolgte zu einem für den Konzern sehr günstigen Zeitpunkt, da Husqvarna mit seiner Marke Gardena das Gartengeschäft nicht nur in Deutschland, sondern international sukzessive ausbaut.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben