B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
HWK Ulm veröffentlicht neues Bildungsprogramm: Stärkerer Fokus auf weibliche Nachwuchskräfte
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Handwerkskammer Ulm

HWK Ulm veröffentlicht neues Bildungsprogramm: Stärkerer Fokus auf weibliche Nachwuchskräfte

Dr. Tobias Mehlich (HWK Ulm) wirkt mit dem neuen Bildungsprogramm der HWK Ulm dem Fachkräftemangel entgegen. Foto: HWK Ulm

Die Handwerkskammer (HWK) Ulm arbeitet weiterhin aktiv dem Fachkräftemangel entgegen. Deshalb hat die HWK ihr neues Bildungsprogramm veröffentlicht. Neu sind dabei Bildungsangebote im Hinblick auf 3D-Druck, Lebensmittelhygiene und KfZ-Technik für die weibliche Zielgruppe.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Die Handwerkskammer Ulm hat ihr neues Bildungsprogramm veröffentlicht. Es zeigt sich neu strukturiert und umfasst die Bildungsstandorte Ulm, Schwäbisch Gmünd und Friedrichshafen sowie am Wissenschaftsstandort das Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien Ulm (WBZU). Neu sind Bildungsangebote im Hinblick auf 3D-Druck, Lebensmittelhygiene und KfZ-Technik für die weibliche Zielgruppe.

Bildungsangebote im Bereich Technik, Bau, Umwelt und Energie stehen im Vordergrund

„Handwerk lernt beim Handwerk“, umschreibt Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm, die Ausrichtung des Bildungswesens. „Wir beackern noch stärker unsere Zielgruppen, offerieren zukunftsrelevante Angebote und stärken so jeden einzelnen Betrieb und Mitarbeiter.“ Auch weiterhin stehen Bildungsangebote im Bereich Technik, Bau, Umwelt und Energie im Vordergrund. Doch das bisherige Kursangebot wurde erweitert. So gibt es jetzt unter anderem neue Fortbildungsmöglichkeiten. Beispielsweise die Fortbildung zum Fachwirt erneuerbare Energien und Energieeffizienz oder zum Personalmanager sind neu dazugekommen.

Neue Kurse erweitern das bisherige Bildungsangebot

Die HWK Ulm bietet daneben noch weitere Kurse an, um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Einer davon ist der Lehrgang Fachmann für kaufmännische Betriebsführung. Dabei handelt es sich um eine bundeseinheitliche Weiterbildung, die den Einstieg in die Betriebswirtschaft ermöglicht. Diese Qualifikation füllt damit die Lücke zwischen dem Gesellenbrief und dem geprüften Betriebswirt. Die Teilnehmer können zum Basismodul kaufmännischer Teil zwischen zwei Teilen wählen: Projektmanagement oder EDV-gestützte Buchführung.

HWK Ulm freut sich über gut ausgebildete Nachwuchskräfte

Dass die Region eine fundierte Ausbildung bietet, zeigte kürzlich der Erfolg beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW). Dabei kamen sechs von Deutschlands besten Handwerkern aus dem Einzugsgebiet der HWK Ulm. Damit kann sich die Region schon jetzt auf gut ausgebildete Nachwuchskräfte freuen. „Ein Bundessieg beim Leistungswettbewerb ist die Krönung einer jeden Ausbildung. Sechs Bundessieger in unserer Region zeigen, wie leistungsfähig und erstklassig unsere Azubis sind und wie gut in unseren Betrieben ausgebildet wird. Ich gratuliere den Siegern und den Ausbildungsbetrieben herzlich zu ihren hervorragenden Leistungen“, betonte Dr. Mehlich.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema