B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
HWK Ulm meldet Steigerung der Ausbildungsverträge
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Handwerkskammer Ulm

HWK Ulm meldet Steigerung der Ausbildungsverträge

 Symbolbild. Foto: HWK Ulm

Vier Wochen vor Ausbildungsstart rechnet die Handwerkskammer Ulm mit einem wiederholt guten Ausbildungsjahr. Insgesamt wurden im Kammerbezirk 2015 bereits 55 mehr Ausbildungsverträge abgeschlossen als 2014.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Einen Monat vor Ausbildungsbeginn wurden zum 1. August mit insgesamt 1.919 bereits 55 Ausbildungsverhältnisse mehr geschlossen als im Vorjahr. Damals konnte das Handwerk zum Start des Ausbildungsjahres trotz insgesamt rückläufiger Schülerzahlen ein leichtes Plus von 0,8 Prozent vermelden.

Immer mehr Jugendliche entscheiden sich für das Handwerk

„Wir wollen auch in diesem Jahr wieder mehr Auszubildende im Handwerk beginnen lassen als im Vorjahr“, zeigt sich Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm, zuversichtlich. Immer mehr Jugendliche entschieden sich für die duale und zukunftssichere Ausbildung im Handwerk. „Das Handwerk ist dynamisch, unser duales Ausbildungssystem muss sich nicht verstecken“, so Mehlich. Für Kurzentschlossene seien die Chancen weiter gut noch in diesem Jahr eine geeignete Ausbildungsstelle zu finden.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zahlreiche Gewerke suchen noch Auszubildende für September

Zwischen Jagst und Bodensee sind auch in diesem Jahr noch offene Lehrstellen zu besetzen. „Unsere Betriebe suchen nach Nachwuchs und bieten jedem Interessierten eine reale Perspektive auf berufliches und privates Glück“, so Tobias Mehlich. Die offenen Stellen seien auch ein Ausdruck, dass sich das Handwerk aktiv um Nachwuchs kümmert und seinen Bedarf transparent macht. Vor allem in den Gewerken Elektroniker, Maurer, Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, Feinwerkmechaniker, Hörgeräteakustiker, Zimmerer und Maurer werden noch Auszubildende gesucht. „In jeder Region gibt es auch kurzfristig noch Chancen für quasi jeden Beruf. Wer seinen Schulabschluss oder das Abitur in der Tasche hat und Geld verdienen will, der soll mit unseren Ausbildungsberatern sprechen. Es geht noch viel“, betont Dr. Tobias Mehlich.

HWK Ulm informiert über Homepage und Lehrstellen-App

Die Handwerkskammer Ulm bietet auf ihrer Homepage eine Übersicht über die freien Ausbildungsstellen an. Unter der Rubrik „Ausbildungsbörse“ können Interessierte Lehrstellen nach Regionen und Berufsbild filtern und eine Übersicht der Betriebe bekommen. Zudem gibt es auf der Lehrstellen-App der Handwerkskammer Ulm detaillierte Informationen über noch freie Lehrstellen.

Artikel zum gleichen Thema