B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Hochschule Neu-Ulm
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Hochschule Neu-Ulm

Hochschule Neu-Ulm

In festlichem Rahmen hat die Hochschule Neu-Ulm Dr. Beate Merk zur Ehrensenatorin gekürt. Die bayerische Justiz- und Verbraucher-Ministerin Merk wurde von der Hochschule Neu-Ulm für ihr großes Engagement geehrt.

Unternehmen

Im Rahmen der Akademischen Feierstunde Weiterbildung verlieh Prof. Dr. Uta M. Feser vergangenen Freitag die Ehrensenatorin-Würde. Die Präsidentin der Hochschule Neu-Ulm ehrte die bayerische Justiz- und Verbraucher-Ministerin Dr. Beate Merk. Die ehemalige Ober-Bürgermeisterin von Neu-Ulm, Beate Merk, nahm die Auszeichnung geehrt entgegen.

Ex-OB Merk für ihr Engagement für die Hochschule geehrt

Mit der Ehrensenatorin-Würde honorierte Prof. Uta M. Feser das große Engagement der CSU-Politikerin. Schon in ihrer Rolle als Ober-Bürgermeisterin hatte sich Beate Merk maßgeblich für die Etablierung und Weiter-Entwicklung der Hochschule Neu-Ulm eingesetzt

Merk habe „wesentlich“ zur Hochschule Neu-Ulm beigetragen

In ihrer Laudation dankte die Präsidentin der Hochschule Neu-Ulm Beate Merk persönlich. „Frau Merk, Sie haben wesentlich zu der Erfolgs-Geschichte beigetragen. Zunächst als Ober-Bürgermeisterin von Neu-Ulm in den Jahren 1995 bis 2003 und dann als direkte Fürsprecherin der Hochschule Neu-Ulm in München als Justizministerin“, erinnert Feser.

Feser lobt Merks Ehrgeiz

In besonderem Maße hob die Präsidentin der Hochschule Neu-Ulm den Ehrgeiz von Beate Merk hervor. „Sie hatten die Vision einer selbstständigen Hochschule in Neu-Ulm voran getrieben und umgesetzt“, so Prof. Uta M. Feser in ihrer Festrede weiter.

Merk: „Erfreulich zu sehen, wie die Hochschule gewachsen ist“

Sichtlich gerührt dankte Frau Dr. Merk der Hochschule Neu-Ulm für die Ehrensenatorin-Würde. Sie schloss ihren Besuch in Neu-Ulm mit den Worten: „Es ist sehr erfreulich zu sehen, wie die Hochschule gewachsen ist.“

Merk gesellt sich zu Theo Waigel

Die Ehrensenatoren-Würde wurde bereits an einen weiteren Förderer und Unterstützer der HNU verliehen. Theo Waigel nahm 2003 die Auszeichnung an der Hochschule Neu-Ulm entgegen. Waigel war von 1976 bis 2002 Bundestags-Abgeordneter für den Wahlkreis Neu-Ulm. Er setzte sich schon früh für die Selbstständigkeit der Hochschule ein. Seit 1998 wird die Hochschule Neu-Ulm, vorher Teil der HS Kempten, eigenständig geführt. Im gleichen Jahr endete Waigels neunjährige Amtszeit als Bundes-Finanzminister durch die Niederlage der CDU/CSU.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema