B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Handwerker studieren jetzt einfacher
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Handwerkskammer Ulm

Handwerker studieren jetzt einfacher

 Studieren im Handwerk ist nun noch einfacher. Foto: Fotolia

Die Handwerkskammer Ulm und die Steinbeis Business Academy unterzeichneten einen Kooperationsvertrag zugunsten Studierender aus dem Handwerk. Die Vereinbarung sieht ein berufsbegleitendes Studium zum Bachelor of Arts in Business Administration vor. Dabei steht am Ende des dritten Jahres der Transfer in die Praxis im Vordergrund.

Studieren im Handwerk ist jetzt noch einfacher. die Handwerkskammer Ulm und die Steinbeis Business Academy (SBA) haben ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags auf eine neue Grundlage gestellt. Prof. Dr. Peter Dohm, Direktor der SBA, und Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm, unterschrieben die Vereinbarung. Diese sieht ein berufsbegleitendes Studium zum Bachelor of Arts in Business Administration vor. „Für das Studium ist kein Abitur notwendig, das macht das Angebot für uns besonders interessant“, freut sich Dr. Mehlich. Voraussetzung für den Studiengang ist eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie ein Minimum von vier Jahren Berufspraxis oder ein Abschluss als Meister, Techniker oder Betriebswirt. Die Regelstudienzeit beträgt drei Jahre.

Transfer in die Praxis steht im Vordergrund

In den ersten beiden Jahren des Studiums sind jeweils 21 Präsenztage in der Handwerkskammer Ulm vorgesehen. „Die Teilnehmer absolvieren alle sechs bis acht Wochen freitags und samstags ganztägige Vorlesungsblöcke und müssen am Ende eine sehr praxisbezogene Bachelor-Thesis schreiben. Deren Grundlage stellt ein reales Projekt dar, das im jeweiligen Betrieb des Studenten durchgeführt wird“, erklärt Matthias Fritschi, zuständiger Studiengangsleiter bei der SBA. Das dritte Jahr des Studiums ist der abschließenden Projektarbeit (Bachelorarbeit) gewidmet. Der Transfer in die Praxis steht beim Studium im Vordergrund. Dies unterstreicht auch das erfolgreiche Konzept von Handwerkskammer und Hochschule, das sich als so genanntes Projekt-Kompetenz-Studium bereits seit Jahren bewährt hat.

Artikel zum gleichen Thema