B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Finninger Hirsch denkt an Fasching mit No Angels zurück
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Ausnahmezustand

Finninger Hirsch denkt an Fasching mit No Angels zurück

Vor zwanzig Jahren waren die No Angels im Landgasthof Hirsch in Finningen zu Besuch. Foto: Ulmer Pressedienst/ Hirsch

Vor 20 Jahren haben die No Angels den Hit „Daylight in your Eyes” in den Faschingsferien geheim im Hotel Hirsch in FInningen geprobt und für einen Ausnahmezustand in dem Neu-Ulmer Stadtteil gesorgt. Unerkannt machten sie sogar beim Dorffasching mit. Jetzt erinnert sich das Hotel daran zurück.

Der Hype, den die No Angels Sängerinnen Nadja Benaissa, Lucy Diakovska, Sandy Mölling, Vanessa Petruo und Jessica Wahls vor 20 Jahren verursacht haben, war groß. Nach dem Gewinn der ersten deutschen Popstars-Staffel Ende 2000 suchten Management und Plattenfirma deshalb einen Ort, an dem die Frauen einige Tage lang ungestört üben und entspannen konnten. Diesen Ort fanden sie mit Unterstützung des Ulmer Radiomachers und Veranstalters Carlheinz Gern im Hirsch in Finningen, dessen Hochzeitsstadel wegen der Faschingsferien einige Tage frei war, wie sich Hirsch-Chef Johann Britsch erinnert. Die fünf Popstars zogen im Hotel im kleinen Finningen ein und begannen, ihre Songs zu üben und mit Tänzer Detlef D. Soest die Choreografien für die anstehenden großen Shows in ganz großen Hallen zu proben.

Die No Angels probten im Jahr 2001 für ihre Auftritte im Hirsch in Finningen. Foto: Ulmer Pressedienst/Hirsch

So erinnern sich die Angestellten an die No Angels zurück

„Die No Angels waren superfreundlich und sehr angenehme Gäste”, erinnert sich Hotelmanagerin Gaby Geiger und Hirsch-Chef Johann Britsch ergänzt: „Wir hatten viel Spaß und die Mädchen, die wirklich hart arbeiten mussten, haben auch jeden Spaß mit gemacht. Die No Angels waren sogar beim Faschingsumzug im Dorf dabei. Natürlich maskiert und unerkannt”, freut sich Johann Britsch, der die Stars in den Umzug geschmuggelt hatte, noch heute.

Fan-Andrang im Finninger Hirsch

Als die Proben beendet und die Medien das Geheimnis gelüftet hatten, wo sich die No Angels aufhielten, wurde der Hirsch und Finningen von den Fans regelrecht überrannt. Unter großem Sicherheitsaufwand zeigten sich die Stars am letzten Tag öffentlich und schrieben fleißig Autogramme. Abends dann präsentierten sie bei einem exklusiven Konzert im Stadel, was sie in den Tagen in Finningen gelernt hatten.

Diese weiteren Stars waren bereits zu Besuch im Hirsch

Den fünf Popstars blieb der Hirsch in Erinnerung. Sie luden Monate später die Hirsch-Crew zum ausverkauften Konzert in der Ulmer Donauhalle ein. Das Hotel blieb im Musikbusiness weiterhin angesagt. Seitdem genossen viele Stars die Unterkunft zur Vorbereitung auf Auftritte und Konzerte sowie Tourneen, beispielsweise BroSis, Marit Larsen, Peter Maffay, Joey Kelly, Cool & The Gang, Johannes Oerding, Helge Schneider, Smokie, Wolfgang Petry und der italienische Superstar Zucchero sowie Anke Engelke, Kai Pflaume und der gebürtige Neu-Ulmer Harald Schmidt.

 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema