B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Azubi der DAK mobilisiert Blutspender
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
DAK-Gesundheit

Azubi der DAK mobilisiert Blutspender

 Können beide Stolz sein: Die Vorsitzende des Förderkreises Elvira Wäckerle und die Initiatorin Sabrina Maunz, Foto: DAK

Blut spenden, Leben retten. Ein Aktionstag, der von der DAK-Auszubildenden Sabrina Maunz organisiert wurde, hat über hundert Blutspenden und tausende Geldspenden eingebracht. Vor allem in der Ferienzeit ist die Nachfrage nach Blutspenden groß.

Jedes Jahr spenden beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) 250.000 Menschen freiwillig ihr Blut. Die BRK allein führt jedes Jahr 4.400 Blutspendetermine durch. Was sich anfangs nach viel Anhört, reicht jedoch bei weitem nicht aus. Jeden Tag werden 2.200 Blutspenden in Bayern benötigt. In ganz Deutschland sind es 15.000 Spenden. Sicherheitsreserven sind zwar vorhanden. Jedoch kann es trotzdem zu lebensgefährlichen Engpässen kommen, vor allem in der Ferienzeit. Die Auszubildende der DAK-Gesundheit Sabrina Maunz hat sich diesem Problem angenommen. Der Azubi hatte im August einen besonderen Aktionstag ins Leben gerufen.

Blut für die Kranken, Spenden für die Kinder

Das Ergebnis des Aktionstages bei der DAK-Gesundheit kann sich sehen lassen. Insgesamt wurden 111 Konserven des lebenspendenden roten Saftes gesammelt. Davon waren allein 30 Blutkonserven von Erstspendern. Ein außerordentlich gutes Ergebnis. Die DAK-Gesundheit versorgte die Besucher mit einer Vielzahl von Attraktionen. Unter anderem unterhielt das DAK-Maskottchen „Max der DAKs“ die Kleinsten während die Spender zur Ader gelassen wurden. Ein besonderer Höhepunkt der Veranstaltung war die Tombola der Selbsthilfegruppe „Förderkreis für tumor- und leukämiekranke Kinder Ulm e.V.“. Der Verein sammelte über 2.000 an Spenden ein. Die eindrucksvolle Summe wurde in nur vier Stunden zusammengetragen.

Ein Azubi verändert das Leben vieler Kranker und Kinder

Für alle Beteiligten war der Aktionstag ein voller Erfolg. Unter dem Motto „Blut spenden, Leben retten“ wurde im Stadthaus Ulm eine beachtliche Zahl an Spenden gesammelt, ganz egal ob Blut oder Geld. „Mit dem Aktionstag haben wir nicht nur auf die Wichtigkeit von Blutspenden aufmerksam gemacht, sondern auch über 2000 € Spenden für tumor- und leukämiekranke Kinder zusammen bekommen“, sagt Sabrina Maunz von der DAK-Gesundheit in Ulm. „Jeder Cent wird für das Wohnhaus in der Nähe der Klinik dringend benötigt. Außerdem für Spielsachen und Ausflüge, die den kranken Kindern, ihren Eltern und Geschwistern das Leben ein wenig leichter machen sollen.“ Als Initiatorin kann die Auszubildende Sabrina Maunz stolz auf den Erfolg des Spendentages sein. Ihr Engagement hat vielen Kranken und Kindern das Leben erleichtert. 

Artikel zum gleichen Thema