B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Altenpflege mit Deutschkurs: So begegnet Ulm dem Fachkräftemangel in der Branche
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Agentur für Arbeit Ulm

Altenpflege mit Deutschkurs: So begegnet Ulm dem Fachkräftemangel in der Branche

 Symbolbild. Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

In der Valckenburgschule Ulm ist die Ausbildung zur Altenpflegehilfe mit integriertem Deutschkurs möglich. Mit diesem Angebot reagiert die Einrichtung auf den Fachkräftemangel in der Pflege. Gleichzeitig bietet sie jungen Menschen eine Chance auf einen Ausbildungsplatz. Das Angebot richtet sich vor allem an jene, die in dem Bereich arbeiten wollen, bei den erforderlichen Sprachkenntnissen allerdings noch Hilfe benötigen.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Als eine von acht Pilotschulen in Baden-Württemberg bietet die Valckenburgschule Ulm die Ausbildung zur Altenpflegehilfe mit integriertem Deutschkurs an. Dieses Projekt richtet sich an junge Menschen, die im Pflegebereich Fuß fassen wollen, dafür aber nicht ausreichend Deutschkenntnisse mitbringen. Um im September die erste Projektklasse auf den Weg zu bringen, müssen ausreichend Ausbildungsverträge mit den Pflegeeinrichtungen geschlossen werden. „Wir haben 26 Anmeldungen für die Berufsschule. Das Interesse an der Ausbildung ist da. Es fehlen aber noch Ausbildungsverträge mit den Pflegeeinrichtungen“, berichtet Heiko Wahl, Abteilungsleiter Berufs- und Fachschule an der Valckenburgschule. Um den Ausbildungswilligen einen Vertrag zu ermöglichen, kam der Arbeitgeberservice der Ulmer Arbeitsagentur mit Wahl zusammen. Regionale Pflegeeinrichtungen wurden am 30. Juli an die Valckenburgschule eingeladen, um vor Ort mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. „Ein formloses Ambiente ist vorteilhaft. So können sich beide Seiten ungezwungen kennen lernen und über die Möglichkeit einer gemeinsamen Ausbildung reden“, erklärt Fabian Schneider, Teamleiter des Ulmer Arbeitgeberservices.

Bedarf an Fachkräften steigt weiter an

Der Bedarf an Pflegepersonal ist groß: Auch im Gesundheits- und Sozialbereich wird der Fachkräftemangel immer stärker spürbar. Im Juli waren knapp 120 offenen Stellen in der Altenpflege gemeldet. Am Ende sind es aber die Fachkräfte, die von den Betrieben gesucht werden. Doch wie bei der regulären einjährigen Ausbildung zur Altenpflegehilfe ist es nach erfolgreichem Abschluss der zweijährigen Projektklasse möglich, die weiterführende Ausbildung zur Fachkraft zu absolvieren. „Wenn Pflegepersonal fehlt, dann sollte es nicht an der Sprache scheitern“, sagt Schneider und fährt fort: „Eine Ausbildung in Kombination mit Sprachunterricht ist ein Schritt in die richtige Richtung und unbedingt unterstützenswert.“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Schüler lernen Sprache fachbezogen und lebensnah

Eine Schwierigkeit ist es, dass die 26 Bewerber für die Projektklasse aus 22 verschieden Ländern kommen. „Unsere Idee ist es, die Sprachkompetenz fachbezogen zu entwickeln“, beschreibt Wahl die Methodik für den Deutschunterricht. Der Sprachunterricht soll mit den Ausbildungsinhalten stark verzahnt werden, die Ausbildung soll lebens- und berufsorientiert sein. Am Ende des ersten Schuljahres soll die Klasse einen Sprachtest auf dem Niveau B1 bestehen können. Eine weitere Besonderheit der Projektausbildung ist das Fach „Staatsbürgerkunde“. Mit bestanden Sprachtest auf B1 Niveau dient das Fach zur Vorbereitung auf einen möglichen Einbürgerungstest.

Weitere interessierte Träger gesucht

Wenn es nach Heiko Wahl geht, werden auf Grund der Aktion an der Valckenburgschule weitere Ausbildungsverträge geschlossen. Das ist gut für die Projektklasse, denn die Mindestklassenstärke liegt prinzipiell bei 16 Jugendlichen. Alle benötigen einen Hauptschulabschluss und einen Ausbildungsvertrag mit einem Träger der ambulanten oder stationären Altenhilfe. „Die Projektklasse wird im September auf jeden Fall starten. Doch so wie es aussieht, werden nicht alle interessierten Bewerber einen Ausbildungsvertrag bekommen“, stellt Wahl am Ende der Veranstaltung fest. Unzufrieden ist der Pädagoge aber nicht: Wahl ist vielmehr zuversichtlich, dass sich noch interessierte Träger finden werden.

Artikel zum gleichen Thema