Allgäu Airport

Sommer 2020: Das sind die neuen Flugziele ab Memmingen

Corendon Airlines, eine Tochter der türkisch-niederländischen Corendon Touristik Gruppe, erweitert im kommenden Jahr ihr Flugangebot um die Ziele Heraklion auf Kreta und Rhodos.

Ab Mai nächsten Jahres werden die beiden griechischen Inseln Kreta und Rhodos von Memmingen angesteuert. Heraklion, oder auch Iraklio, steht ab 3. Mai 2020 jeden Donnerstag und jeden Sonntag auf dem Flugplan. Nach Rhodos geht es ab dem 2. Mai 2020 jeden Samstag und Dienstag.

„Das Reiseland Griechenland ist weiter sehr angesagt“

„Das Reiseland Griechenland ist weiter sehr angesagt“, betont Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. „Mit den beiden neuen Zielen wird unser hellenisches Angebot noch attraktiver.“ Bisher werden bereits Chania auf Kreta, Thessaloniki und die Hauptstadt Athen von Ryanair ab Memmingen angeflogen.

Auch 2020 wieder nach Antalya

Auch die Türkei war in diesem Jahr bei Urlaubern wieder beliebt, vor allem in den Pfingst- und Sommerferien. Corendon hat sich deshalb dazu entschieden, im kommenden Sommer Memmingen wieder mit einer der türkischen Ferienmetropolen zu verbinden. Ab dem 6. April wird zwei Mal pro Woche (am Dienstag und am Sonntag) Antalya angeflogen.

Corendon Airlines auch am Bodensee-Airport in Friedrichshafen vertreten

Ab nächsten Sommer verbindet Corendon Airlines auch den Bodensee mit den griechischen Inseln Kreta (Heraklion) und Rhodos. Zweimal pro Woche fliegt die Airline diese von Friedrichshafen aus an. Damit erweitert Corendon Airlines ihr Angebot am Bodensee-Airport. Neben Antalya und Hurghada wurden nun zwei zusätzliche Flugziele in den Flugplan aufgenommen.

Flughafen Memmingen wird immer beliebter

Für das Geschäftsjahr 2018 fiel die Bilanz des ehemaligen Fliegerhorsts erneut positiv aus. Umsatzerlöse in Höhe von 14,2 Millionen Euro (Vorjahr 11,6 Millionen. Euro) konnten erzielt werden. Damit konnte der Jahresüberschuss mehr als verdoppelt werden und beträgt 261.000 Euro. Im Vorjahr waren es 111.280 Euro. Ebenfalls im Steigflug befanden sich die Passagierzahlen. 1.492.553 Passagiere flogen von und nach Memmingen. Das entspricht einer erneuten Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 26,5 Prozent. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Allgäu Airport

Sommer 2020: Das sind die neuen Flugziele ab Memmingen

Corendon Airlines, eine Tochter der türkisch-niederländischen Corendon Touristik Gruppe, erweitert im kommenden Jahr ihr Flugangebot um die Ziele Heraklion auf Kreta und Rhodos.

Ab Mai nächsten Jahres werden die beiden griechischen Inseln Kreta und Rhodos von Memmingen angesteuert. Heraklion, oder auch Iraklio, steht ab 3. Mai 2020 jeden Donnerstag und jeden Sonntag auf dem Flugplan. Nach Rhodos geht es ab dem 2. Mai 2020 jeden Samstag und Dienstag.

„Das Reiseland Griechenland ist weiter sehr angesagt“

„Das Reiseland Griechenland ist weiter sehr angesagt“, betont Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. „Mit den beiden neuen Zielen wird unser hellenisches Angebot noch attraktiver.“ Bisher werden bereits Chania auf Kreta, Thessaloniki und die Hauptstadt Athen von Ryanair ab Memmingen angeflogen.

Auch 2020 wieder nach Antalya

Auch die Türkei war in diesem Jahr bei Urlaubern wieder beliebt, vor allem in den Pfingst- und Sommerferien. Corendon hat sich deshalb dazu entschieden, im kommenden Sommer Memmingen wieder mit einer der türkischen Ferienmetropolen zu verbinden. Ab dem 6. April wird zwei Mal pro Woche (am Dienstag und am Sonntag) Antalya angeflogen.

Corendon Airlines auch am Bodensee-Airport in Friedrichshafen vertreten

Ab nächsten Sommer verbindet Corendon Airlines auch den Bodensee mit den griechischen Inseln Kreta (Heraklion) und Rhodos. Zweimal pro Woche fliegt die Airline diese von Friedrichshafen aus an. Damit erweitert Corendon Airlines ihr Angebot am Bodensee-Airport. Neben Antalya und Hurghada wurden nun zwei zusätzliche Flugziele in den Flugplan aufgenommen.

Flughafen Memmingen wird immer beliebter

Für das Geschäftsjahr 2018 fiel die Bilanz des ehemaligen Fliegerhorsts erneut positiv aus. Umsatzerlöse in Höhe von 14,2 Millionen Euro (Vorjahr 11,6 Millionen. Euro) konnten erzielt werden. Damit konnte der Jahresüberschuss mehr als verdoppelt werden und beträgt 261.000 Euro. Im Vorjahr waren es 111.280 Euro. Ebenfalls im Steigflug befanden sich die Passagierzahlen. 1.492.553 Passagiere flogen von und nach Memmingen. Das entspricht einer erneuten Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 26,5 Prozent. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben