Neue Fachkräfte

Salamander begrüßt neue Azubis in Türkheim

Ab September wird Salamander fast vierzig Auszubildende beschäftigen. Die neuen Mitarbeiter wurden nun bei einer Werksführung begrüßt. Wie das Teil einer weit gefassten Unternehmensstrategie ist.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH bilden aktuell bereits 28 Nachwuchskräfte aus. Nun gab das Unternehmen aus Türkheim im Unterallgäu bekannt: Es werden noch mehr. Denn im kommenden September werden es dann insgesamt 36 junge Menschen sein, die am Standort in ihren jeweiligen Berufen ausgebildet werden.

Ausbildung ist Teil des Strategieprogramms

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Thema Ausbildung sei bei der Salamander-Unternehmensgruppe seit über 50 Jahren im Fokus heißt es, denn junge Nachwuchskräfte bringen frische Ideen und wertvolle Impulse einer neuen Generation mit ins Unternehmen. Gerade vor dem Hintergrund der Weiterentwicklung und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens ist dieser Ansatz für Salamander besonders wichtig, erklärt die Firma in einer Mitteilung. Außerdem werden die Nachwuchskräfte über ihre Ausbildungszeit hinweg genau mit den Fähigkeiten und Fertigkeiten ausgestattet, die auf der einen Seite ihren persönlichen Bedarfen entsprechen und auf der anderen Seite auf das Strategieprogramm S500 einzahlen, heißt es weiter. „Im Rahmen des Strategieprogramms S500 verfolgt die Salamander-Gruppe die Verdopplung des ertragreichen Umsatzes bis 2030. In diesem Zusammenhang stellt die Ausbildung unserer eigenen Fachkräfte einen enorm wichtigen Baustein für den Wert unseres Unternehmens dar“, sagt Co-CEO Götz Schmiedeknecht.

Salamander veranstaltete Schnuppernachmittag

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die neuen Auszubildenden werden im September in sechs verschiedenen Ausbildungsberufen in ihre Zukunft starten. Diese sind Industriekaufmann, technischer Produktdesigner, Fachkraft für Lagerlogistik, Verfahrensmechaniker, Industriemechaniker und Elektroniker. Um von diesem, rundum neuen Umfeld, einen ersten Eindruck zu bekommen, veranstaltete Salamander einen Schnuppernachmittag. Zusammen mit ihren Eltern startete der Nachmittag für die Auszubildenden mit einer Vorstellungsrunde, Begrüßungsworten und einer Präsentation zum Unternehmen seitens Co-CEO Götz Schmiedeknecht. Im Anschluss folgte eine Führung durch den erst kürzlich vorgestellten Showroom „myWindow_Experience“, bei der die Auszubildenden die Möglichkeit hatten, sich direkt mit den Produktwelten von Salamander auseinanderzusetzen.

Werksführung für neue Auszubildende

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weiter ging es mit einer Werksführung durch die ausbildungsrelevanten Bereiche, wie der Extrusion, der Kaschierung, der Logistik und der Lehrwerkstatt. Im Anschluss wurden durch HR-Managerin und Ausbildungsbetreuerin, Magdalena Huber, sowie Rudolf Hörtrich, zukünftiger Ausbildungsmeister im gewerblichen Bereich, wichtige Informationen rund um die Ausbildung und speziell zu den im September anstehenden Einführungstagen gegeben. Bei einem kleinen Abendessen und Getränken ging es dann über in eine offene Fragerunde und die abschließende Ausgabe der Ausbildungskleidung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neue Fachkräfte

Salamander begrüßt neue Azubis in Türkheim

Ab September wird Salamander fast vierzig Auszubildende beschäftigen. Die neuen Mitarbeiter wurden nun bei einer Werksführung begrüßt. Wie das Teil einer weit gefassten Unternehmensstrategie ist.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH bilden aktuell bereits 28 Nachwuchskräfte aus. Nun gab das Unternehmen aus Türkheim im Unterallgäu bekannt: Es werden noch mehr. Denn im kommenden September werden es dann insgesamt 36 junge Menschen sein, die am Standort in ihren jeweiligen Berufen ausgebildet werden.

Ausbildung ist Teil des Strategieprogramms

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Thema Ausbildung sei bei der Salamander-Unternehmensgruppe seit über 50 Jahren im Fokus heißt es, denn junge Nachwuchskräfte bringen frische Ideen und wertvolle Impulse einer neuen Generation mit ins Unternehmen. Gerade vor dem Hintergrund der Weiterentwicklung und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens ist dieser Ansatz für Salamander besonders wichtig, erklärt die Firma in einer Mitteilung. Außerdem werden die Nachwuchskräfte über ihre Ausbildungszeit hinweg genau mit den Fähigkeiten und Fertigkeiten ausgestattet, die auf der einen Seite ihren persönlichen Bedarfen entsprechen und auf der anderen Seite auf das Strategieprogramm S500 einzahlen, heißt es weiter. „Im Rahmen des Strategieprogramms S500 verfolgt die Salamander-Gruppe die Verdopplung des ertragreichen Umsatzes bis 2030. In diesem Zusammenhang stellt die Ausbildung unserer eigenen Fachkräfte einen enorm wichtigen Baustein für den Wert unseres Unternehmens dar“, sagt Co-CEO Götz Schmiedeknecht.

Salamander veranstaltete Schnuppernachmittag

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die neuen Auszubildenden werden im September in sechs verschiedenen Ausbildungsberufen in ihre Zukunft starten. Diese sind Industriekaufmann, technischer Produktdesigner, Fachkraft für Lagerlogistik, Verfahrensmechaniker, Industriemechaniker und Elektroniker. Um von diesem, rundum neuen Umfeld, einen ersten Eindruck zu bekommen, veranstaltete Salamander einen Schnuppernachmittag. Zusammen mit ihren Eltern startete der Nachmittag für die Auszubildenden mit einer Vorstellungsrunde, Begrüßungsworten und einer Präsentation zum Unternehmen seitens Co-CEO Götz Schmiedeknecht. Im Anschluss folgte eine Führung durch den erst kürzlich vorgestellten Showroom „myWindow_Experience“, bei der die Auszubildenden die Möglichkeit hatten, sich direkt mit den Produktwelten von Salamander auseinanderzusetzen.

Werksführung für neue Auszubildende

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weiter ging es mit einer Werksführung durch die ausbildungsrelevanten Bereiche, wie der Extrusion, der Kaschierung, der Logistik und der Lehrwerkstatt. Im Anschluss wurden durch HR-Managerin und Ausbildungsbetreuerin, Magdalena Huber, sowie Rudolf Hörtrich, zukünftiger Ausbildungsmeister im gewerblichen Bereich, wichtige Informationen rund um die Ausbildung und speziell zu den im September anstehenden Einführungstagen gegeben. Bei einem kleinen Abendessen und Getränken ging es dann über in eine offene Fragerunde und die abschließende Ausgabe der Ausbildungskleidung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben