Unternehmensbesuch

Klaus Holetschek besucht samway und Schneider Kunststofftechnik

Seit gut zwei Monaten produzieren die Unternehmen Schneider Kunststofftechnik und samway gemeinsam Gesichtsmasken. Jetzt besuchte Staatssekretär Klaus Holetschek den Standort in Kirchheim. Das ist sein Fazit des Besuches.

„Willkommen im ‚Pandemielager‘ in Schwaben“, begrüßte Geschäftsführer Franz Schöbel den Besucher aus dem Gesundheitsministerium in München. Seit Anfang August produziert sein Unternehmen samway  in Mindelheim in Kooperation mit Schneider Kunststofftechnik aus Kirchheim 1,5 Millionen dreilagige Gesichtsmasken pro Monat. Ab September wird auch medizinischer, nach DIN EN 14683 zertifizierter Mund- und Nasenschutz hergestellt. Bei seinem Besuch am Produktionsstandort in Kirchheim konnte sich der Staatssekretär Klaus Holetschek ein Bild von der Produktion „made in Bavaria“ machen. 

Klaus Holetschek: Nur durch Mittelstand bleibt Bayern flexibel

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Die zertifizierten OP-Masken sollen einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit in Bayern und Schwaben leisten. Damit wird eine Gesamtlösung aus einer Hand für die Zukunft angeboten“, erfuhr der Memminger Landtagsabgeordnete und frühere Bürgermeister von Bad Wörishofen von Franz Schöbel und Drita Schneider, Managing Direktor bei Schneider Kunststofftechnik. Der Gesundheitsstaatssekretär zeigte sich überzeugt, dass solche Initiativen wichtig sind. Die mittelständischen und Familienunternehmen machen seiner Meinung nach die Stärke der Wirtschaft in der Region aus. Nur durch sie bleibe Bayern auch in Krisensituationen flexibel, sagte Holetschek.  

Arndt ist samway-Schneiders Partner für Lagerlogistik

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Unternehmens-Standort Kirchheim ist Schöbel und Schneider zufolge eine Art Pandemielager. Die Bevorratung sei auf sechs Monate ausgerichtet. Alle Rohmaterialien stammten aus Deutschland oder den europäischen Nachbarstaaten, die Lieferketten seien kurz, heißt es in einer Mitteilung. Damit könne auch in wirtschaftlich global schwierigen Zeiten die Produktion gesichert werden, sagte Drita Schneider. Mit dem Fachgroßhändler Arndt aus Erkheim hat samway-Schneider zudem einen Partner für die Lagerlogistik gefunden.

Über samway GmbH & Co. KG

Das Familienunternehmen besteht seit 30 Jahren und setzt für kleine, mittelständische, große Unternehmen sowie Vereine und Verbände Marketing- und Vertriebskonzepte um. samway ist ISO 9001 zertifiziert und IHK-Ausbildungsbetrieb. Mit der ADAC gelbhilft GmbH, einem Tochterunternehmen des ADAC und samway, werden Erste-Hilfe-AusbildungsLeistungen deutschlandweit für Industrie und Organisationen realisiert. 

Über Schneider Kunststofftechnik GmbH

Die 1994 in Kirchheim gegründete Schneider Kunststofftechnik GmbH stellt Kunststoff-Spitzgussteile her sowie Wasserfilter der Marke „Ujeta“. Das knapp 20-köpfige, mehrfach ausgezeichnete Unternehmen ist Mitglied im Umweltpakt sowie dem Umweltcluster Bayern, zertifiziert nach DIN ISO 9001 und 14001 und IHK-Ausbildungsbetrieb.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Unternehmensbesuch

Klaus Holetschek besucht samway und Schneider Kunststofftechnik

Seit gut zwei Monaten produzieren die Unternehmen Schneider Kunststofftechnik und samway gemeinsam Gesichtsmasken. Jetzt besuchte Staatssekretär Klaus Holetschek den Standort in Kirchheim. Das ist sein Fazit des Besuches.

„Willkommen im ‚Pandemielager‘ in Schwaben“, begrüßte Geschäftsführer Franz Schöbel den Besucher aus dem Gesundheitsministerium in München. Seit Anfang August produziert sein Unternehmen samway  in Mindelheim in Kooperation mit Schneider Kunststofftechnik aus Kirchheim 1,5 Millionen dreilagige Gesichtsmasken pro Monat. Ab September wird auch medizinischer, nach DIN EN 14683 zertifizierter Mund- und Nasenschutz hergestellt. Bei seinem Besuch am Produktionsstandort in Kirchheim konnte sich der Staatssekretär Klaus Holetschek ein Bild von der Produktion „made in Bavaria“ machen. 

Klaus Holetschek: Nur durch Mittelstand bleibt Bayern flexibel

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Die zertifizierten OP-Masken sollen einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit in Bayern und Schwaben leisten. Damit wird eine Gesamtlösung aus einer Hand für die Zukunft angeboten“, erfuhr der Memminger Landtagsabgeordnete und frühere Bürgermeister von Bad Wörishofen von Franz Schöbel und Drita Schneider, Managing Direktor bei Schneider Kunststofftechnik. Der Gesundheitsstaatssekretär zeigte sich überzeugt, dass solche Initiativen wichtig sind. Die mittelständischen und Familienunternehmen machen seiner Meinung nach die Stärke der Wirtschaft in der Region aus. Nur durch sie bleibe Bayern auch in Krisensituationen flexibel, sagte Holetschek.  

Arndt ist samway-Schneiders Partner für Lagerlogistik

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Unternehmens-Standort Kirchheim ist Schöbel und Schneider zufolge eine Art Pandemielager. Die Bevorratung sei auf sechs Monate ausgerichtet. Alle Rohmaterialien stammten aus Deutschland oder den europäischen Nachbarstaaten, die Lieferketten seien kurz, heißt es in einer Mitteilung. Damit könne auch in wirtschaftlich global schwierigen Zeiten die Produktion gesichert werden, sagte Drita Schneider. Mit dem Fachgroßhändler Arndt aus Erkheim hat samway-Schneider zudem einen Partner für die Lagerlogistik gefunden.

Über samway GmbH & Co. KG

Das Familienunternehmen besteht seit 30 Jahren und setzt für kleine, mittelständische, große Unternehmen sowie Vereine und Verbände Marketing- und Vertriebskonzepte um. samway ist ISO 9001 zertifiziert und IHK-Ausbildungsbetrieb. Mit der ADAC gelbhilft GmbH, einem Tochterunternehmen des ADAC und samway, werden Erste-Hilfe-AusbildungsLeistungen deutschlandweit für Industrie und Organisationen realisiert. 

Über Schneider Kunststofftechnik GmbH

Die 1994 in Kirchheim gegründete Schneider Kunststofftechnik GmbH stellt Kunststoff-Spitzgussteile her sowie Wasserfilter der Marke „Ujeta“. Das knapp 20-köpfige, mehrfach ausgezeichnete Unternehmen ist Mitglied im Umweltpakt sowie dem Umweltcluster Bayern, zertifiziert nach DIN ISO 9001 und 14001 und IHK-Ausbildungsbetrieb.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben