Personalie

TVABS verkündet Wechsel in der Vorstandschaft

Der Landtagsabgeordnete Klaus Holetschek. Foto: Iris Zeilnhofer/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Klaus Holetschek verlässt Posten als Vorsitzender der Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch-Schwaben. Für seine Nachfolge kandidiert die Landrätin des Ostallgäus, Maria Rita Zinnecker. Welches Amt Holetschek stattdessen annehmen könnte.

Einen ungeplanten Wechsel wird es im Vorsitz des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch-Schwaben (TVABS) geben: Die bisherige Stellvertreterin und Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker soll neue Vorsitzende des TVABS und damit Nachfolgerin von Klaus Holetschek werden. Denn zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung hat der aktuelle Vorsitzende, Staatssekretär Klaus Holetschek, MdL, dem Vorstand die Botschaft überbracht, dass der Vorsitz in einer überregional tätigen Organisation wie dem TVABS ab Januar nicht mehr mit seinem Posten in der Staatsregierung vereinbar ist.

Maria Zinnecker stellt Kandidatur

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Vorstand und die aktuell nach der Kommunalwahl noch amtierenden Beiräte des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben verständigten sich daraufhin in einer kurzfristig einberufenen Vorstandssitzung auf einen neuen Wahlvorschlag für die anstehenden Neuwahlen von Vorstand und Beirat. Als neue Vorsitzende wird sich die bisherige Stellvertretende Vorsitzende Landrätin Maria Rita Zinnecker zur Wahl um den Verbandsvorsitz stellen. Holetschek, seit 2011 Vorsitzender, kandidiert für einen der beiden Stellvertreterposten. Weiterer Kandidat für einen Stellvertreterposten ist Johannes Hintersberger, Mdl, aus Augsburg.

Verbandsarbeit soll vernetzt bleiben

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Vorstand und Beirat haben sich im großen Einvernehmen auf diese Regelung geeinigt und geben zusammen mit der Geschäftsführung eine entsprechende Empfehlung des Vorstands an die Mitgliederversammlung“, äußern sich Staatssekretär Holetschek und Landrätin Zinnecker. „Somit kann die wichtige Verbandsarbeit in der Vernetzung von Tourismusorten, Leistungsträgern und touristischen Partnern mit der gewünschten Kontinuität und Verbindung zur Staatsregierung erfolgreich weitergeführt werden“, erklärte der aktuelle Vorsitzende Holetschek.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

TVABS verkündet Wechsel in der Vorstandschaft

Der Landtagsabgeordnete Klaus Holetschek. Foto: Iris Zeilnhofer/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Klaus Holetschek verlässt Posten als Vorsitzender der Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch-Schwaben. Für seine Nachfolge kandidiert die Landrätin des Ostallgäus, Maria Rita Zinnecker. Welches Amt Holetschek stattdessen annehmen könnte.

Einen ungeplanten Wechsel wird es im Vorsitz des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch-Schwaben (TVABS) geben: Die bisherige Stellvertreterin und Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker soll neue Vorsitzende des TVABS und damit Nachfolgerin von Klaus Holetschek werden. Denn zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung hat der aktuelle Vorsitzende, Staatssekretär Klaus Holetschek, MdL, dem Vorstand die Botschaft überbracht, dass der Vorsitz in einer überregional tätigen Organisation wie dem TVABS ab Januar nicht mehr mit seinem Posten in der Staatsregierung vereinbar ist.

Maria Zinnecker stellt Kandidatur

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Vorstand und die aktuell nach der Kommunalwahl noch amtierenden Beiräte des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben verständigten sich daraufhin in einer kurzfristig einberufenen Vorstandssitzung auf einen neuen Wahlvorschlag für die anstehenden Neuwahlen von Vorstand und Beirat. Als neue Vorsitzende wird sich die bisherige Stellvertretende Vorsitzende Landrätin Maria Rita Zinnecker zur Wahl um den Verbandsvorsitz stellen. Holetschek, seit 2011 Vorsitzender, kandidiert für einen der beiden Stellvertreterposten. Weiterer Kandidat für einen Stellvertreterposten ist Johannes Hintersberger, Mdl, aus Augsburg.

Verbandsarbeit soll vernetzt bleiben

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Vorstand und Beirat haben sich im großen Einvernehmen auf diese Regelung geeinigt und geben zusammen mit der Geschäftsführung eine entsprechende Empfehlung des Vorstands an die Mitgliederversammlung“, äußern sich Staatssekretär Holetschek und Landrätin Zinnecker. „Somit kann die wichtige Verbandsarbeit in der Vernetzung von Tourismusorten, Leistungsträgern und touristischen Partnern mit der gewünschten Kontinuität und Verbindung zur Staatsregierung erfolgreich weitergeführt werden“, erklärte der aktuelle Vorsitzende Holetschek.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben