„Handwerk – Elite der Gesellschaft“

Jubiläum: 10 Jahre „Bauen – Leben – Umwelt MESSE“ in Memmingen

Von Anfang an als Aussteller dabei ist das Memminger Bauunternehmen Zettler GmbH. Schließlich kam der Anstoß dafür vor zehn Jahren von Geschäftsführer Wolfgang Zettle selbst.

Die Kreishandwerkerschaft Memmingen-Mindelheim ist stolz auf „ihre“ Handwerksmesse „Bauen – Leben – Umwelt MESSE“ Memmingen. Diese wurde am 9. und 10. März bereits zum zehnten Mal in der Stadthalle Memmingen veranstaltet. Sie habe sich als echte regionale Handwerksmesse etabliert, insbesondere im Bauwesen.

Ein großer Erfolgsfaktor der Messe sei, dass von Anfang an größter Wert auf fachkompetente, seriöse Beratung und Information gelegt wurde. Das gelte auch für das Vortragsangebot. Dabei lege die Kreishandwerkerschaft immer großen Wert darauf, aktuelle Themen aufzugreifen.

Lob aus der Politik

Auch Oberbürgermeister Manfred Schilder sieht die Messe als große Bereicherung. Es sei heute wichtiger denn je, auf Veränderungen aufmerksam zu machen und zu reagieren. Die Messe mit ihrem breiten Spektrum biete den regionalen Unternehmen die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen. Größtes Lob kam von Klaus Holetschek (MdL), der das Handwerk als „Elite der Gesellschaft“ bezeichnete. Es sei das Rückgrat unserer Wirtschaft. Der Meistertitel müsse nicht nur erhalten werden, sondern eher noch ausgebaut.

Initiator Wolfgang Zettler: „Wir müssen etwas machen“

Der Anstoß, dass die Kreishandwerkerschaft selbst eine Messe veranstaltet, kam vor zehn Jahren von Wolfgang Zettler. Dieser ist bereits seit 2003 Obermeister der Bau-Innung Unterallgäu. Er hielt es aufgrund eigener Messeerfahrungen an anderen Orten für erforderlich, dass das regionale Handwerk vor Ort auf sein großes Leistungsspektrum aufmerksam macht. „Wir müssen etwas machen“, drängte Zettler.

14 Aussteller feiern 10jähriges Jubiläum

In Manfred Künstle fand die Kreishandwerkerschaft dann den geeigneten Organisator und so wurde die Messe erstmalig gestartet. Jetzt, zehn Jahre später, ist sie fest im Memminger Veranstaltungskalender etabliert. Von den rund 70 Ausstellern waren 14 von Anfang an dabei, befinden sich teilweise immer noch auf denselben Plätzen, berichtet Manfred Künstle. Er hat auch bereits wieder Anfragen für die Messe 2020 vorliegen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
„Handwerk – Elite der Gesellschaft“

Jubiläum: 10 Jahre „Bauen – Leben – Umwelt MESSE“ in Memmingen

Von Anfang an als Aussteller dabei ist das Memminger Bauunternehmen Zettler GmbH. Schließlich kam der Anstoß dafür vor zehn Jahren von Geschäftsführer Wolfgang Zettle selbst.

Die Kreishandwerkerschaft Memmingen-Mindelheim ist stolz auf „ihre“ Handwerksmesse „Bauen – Leben – Umwelt MESSE“ Memmingen. Diese wurde am 9. und 10. März bereits zum zehnten Mal in der Stadthalle Memmingen veranstaltet. Sie habe sich als echte regionale Handwerksmesse etabliert, insbesondere im Bauwesen.

Ein großer Erfolgsfaktor der Messe sei, dass von Anfang an größter Wert auf fachkompetente, seriöse Beratung und Information gelegt wurde. Das gelte auch für das Vortragsangebot. Dabei lege die Kreishandwerkerschaft immer großen Wert darauf, aktuelle Themen aufzugreifen.

Lob aus der Politik

Auch Oberbürgermeister Manfred Schilder sieht die Messe als große Bereicherung. Es sei heute wichtiger denn je, auf Veränderungen aufmerksam zu machen und zu reagieren. Die Messe mit ihrem breiten Spektrum biete den regionalen Unternehmen die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen. Größtes Lob kam von Klaus Holetschek (MdL), der das Handwerk als „Elite der Gesellschaft“ bezeichnete. Es sei das Rückgrat unserer Wirtschaft. Der Meistertitel müsse nicht nur erhalten werden, sondern eher noch ausgebaut.

Initiator Wolfgang Zettler: „Wir müssen etwas machen“

Der Anstoß, dass die Kreishandwerkerschaft selbst eine Messe veranstaltet, kam vor zehn Jahren von Wolfgang Zettler. Dieser ist bereits seit 2003 Obermeister der Bau-Innung Unterallgäu. Er hielt es aufgrund eigener Messeerfahrungen an anderen Orten für erforderlich, dass das regionale Handwerk vor Ort auf sein großes Leistungsspektrum aufmerksam macht. „Wir müssen etwas machen“, drängte Zettler.

14 Aussteller feiern 10jähriges Jubiläum

In Manfred Künstle fand die Kreishandwerkerschaft dann den geeigneten Organisator und so wurde die Messe erstmalig gestartet. Jetzt, zehn Jahre später, ist sie fest im Memminger Veranstaltungskalender etabliert. Von den rund 70 Ausstellern waren 14 von Anfang an dabei, befinden sich teilweise immer noch auf denselben Plätzen, berichtet Manfred Künstle. Er hat auch bereits wieder Anfragen für die Messe 2020 vorliegen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben