Winterflugplan

Flughafen Memmingen: Neues Ziel ab Herbst 2019

Ab Herbst 2019 wird das Fluglinien-Netz des Memminger Flughafens um eine weitere Destination erweitert. Mit der neuen Linie nach Lissabon können Reisende nun zwischen drei Urlaubsorten in Portugal auswählen.

Ein Reiseziel des Winterflug-Plans für 2019 wurde nun bereits bekannt gegeben. Ab 31. Oktober werden von Memmingen aus nicht nur die portugiesischen Städte Faro und Porto, sondern auch die Hauptstadt Lissabon angeflogen.

Drei Flugziele in Portugal

„Mit Lissabon runden wir unser Portugal-Angebot sinnvoll ab.“, so der Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. Die neue Destination würde die bereits bestehenden Verbindungen nach Porto im Norden und nach Faro im Süden perfekt ergänzen. „Mit der Lissabon-Strecke lassen sich attraktive Reisekombinationen und -möglichkeiten verwirklichen“, findet Schütz.

Zweimal gehen Flüge nach Lissabon

Die portugiesische Hauptstadt wird zweimal pro Woche, donnerstags und sonntags, von Memmingen aus, ohne Zwischenstopp angeflogen werden. Der Flughafen Lissabon-Portela befindet sich nur rund sechs Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Weitere Reiseziele ab Herbst und Frühling

Das ständig wachsende Strecken-Netz des Flughafen Memmingen wurde vor kurzem erst um Flüge nach Ohrid in Nord-Mazedonien und nach Tirana, der Hauptstadt Albaniens, erweitert. Diese Ziele werden ab 1. September von Wizz Air zweimal wöchentlich angeflogen. Ab April werden die Orte Chania und Palma de Mallorca ebenfalls ins Flug-Programm aufgenommen.

Ryanair trägt maßgeblich zu Erfolg des Allgäu Airports bei

Bereits im Jahr 2017 erklärte die irische Fluggesellschaft den Memminger Flughafen zu ihrer Basis. Nun gab Ryanair bekannt, eine zweite Maschine ab 31. März vor Ort stationieren zu wollen. Die Vergrößerung des „Flugparks“ wird sich voraussichtlich auch in den Passagier-Zahlen niederschlagen.

Aber auch der kontinuierliche Ausbau des Fluglinien-Netzes steigere die Attraktivität des Flughafens. Im Jahr 2018 wurde dieser so von rund 1,5 Millionen Passagieren genutzt. Dies entspricht einer Steigerung von 26,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für das laufende Jahr rechnet der Flughafen Memmingen mit 1,65 Millionen Passagieren. Das entspricht einem Wachstum von rund zehn Prozent im Vergleich zu 2018. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Winterflugplan

Flughafen Memmingen: Neues Ziel ab Herbst 2019

Ab Herbst 2019 wird das Fluglinien-Netz des Memminger Flughafens um eine weitere Destination erweitert. Mit der neuen Linie nach Lissabon können Reisende nun zwischen drei Urlaubsorten in Portugal auswählen.

Ein Reiseziel des Winterflug-Plans für 2019 wurde nun bereits bekannt gegeben. Ab 31. Oktober werden von Memmingen aus nicht nur die portugiesischen Städte Faro und Porto, sondern auch die Hauptstadt Lissabon angeflogen.

Drei Flugziele in Portugal

„Mit Lissabon runden wir unser Portugal-Angebot sinnvoll ab.“, so der Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. Die neue Destination würde die bereits bestehenden Verbindungen nach Porto im Norden und nach Faro im Süden perfekt ergänzen. „Mit der Lissabon-Strecke lassen sich attraktive Reisekombinationen und -möglichkeiten verwirklichen“, findet Schütz.

Zweimal gehen Flüge nach Lissabon

Die portugiesische Hauptstadt wird zweimal pro Woche, donnerstags und sonntags, von Memmingen aus, ohne Zwischenstopp angeflogen werden. Der Flughafen Lissabon-Portela befindet sich nur rund sechs Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Weitere Reiseziele ab Herbst und Frühling

Das ständig wachsende Strecken-Netz des Flughafen Memmingen wurde vor kurzem erst um Flüge nach Ohrid in Nord-Mazedonien und nach Tirana, der Hauptstadt Albaniens, erweitert. Diese Ziele werden ab 1. September von Wizz Air zweimal wöchentlich angeflogen. Ab April werden die Orte Chania und Palma de Mallorca ebenfalls ins Flug-Programm aufgenommen.

Ryanair trägt maßgeblich zu Erfolg des Allgäu Airports bei

Bereits im Jahr 2017 erklärte die irische Fluggesellschaft den Memminger Flughafen zu ihrer Basis. Nun gab Ryanair bekannt, eine zweite Maschine ab 31. März vor Ort stationieren zu wollen. Die Vergrößerung des „Flugparks“ wird sich voraussichtlich auch in den Passagier-Zahlen niederschlagen.

Aber auch der kontinuierliche Ausbau des Fluglinien-Netzes steigere die Attraktivität des Flughafens. Im Jahr 2018 wurde dieser so von rund 1,5 Millionen Passagieren genutzt. Dies entspricht einer Steigerung von 26,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für das laufende Jahr rechnet der Flughafen Memmingen mit 1,65 Millionen Passagieren. Das entspricht einem Wachstum von rund zehn Prozent im Vergleich zu 2018. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben