Auszeichnung für Dagmar Fritz-Kramer

Baufritz-Chefin ist „Entrepreneur Of The Year 2018“

Baufritz-Geschäftsführerin Dagmar Fritz-Kramer. Foto: Bau-Fritz GmbH & Co. KG
Die internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY kürte die Geschäftsführerin von Baufritz zur Unternehmerin des Jahres 2018.

Der Ökohaus-Bauer aus dem Allgäu zählt seit Ende Oktober zu den innovativsten und dynamischsten Unternehmen in Deutschland. Das gab die internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY, die jährlich den „Entrepreneur“-Preis verleiht, bekannt. Für die Vereinbarkeit von nachhaltig-ökologischem Engagement und wirtschaftlichem Erfolg wurde Dagmar Fritz-Kramer, Geschäftsführerin von Baufritz, nun in Berlin die Auszeichnung in der Kategorie Dienstleistung verliehen.

Vom Exot zum Unternehmer des Jahres

„Als mein Vater Mitte der 80er-Jahre begann, die heutzutage selbstverständlichen Öko-Themen mit in die Hausbauplanung einzubinden, wurden wir innerhalb der Branche als absoluter Exot beäugt – schlichtweg da das gesellschaftliche Bewusstsein hierfür kaum vorhanden waren. Doch wenn man etwas aus Überzeugung vorantreiben möchte, darf man sich nicht am Konventionellen orientieren“, erzählt Fritz-Kramer, die 2004 die Geschäftsleitung bei Baufritz übernahm. Der traditionelle Schreinereibetrieb hat sich über die Jahre hinweg zu einem modernen Holzbaubetrieb gewandelt. Über 400 Mitarbeiter verwirklichen rund 200 Design-Ökohäuser jährlich und einen Jahresumsatz von rund 90 Millionen Euro.

Jury vom Baufritz-Leitmotiv überzeugt

Mit dem Entrepreneur-Preis ehrt die Wirtschaftsberatung EY (ehemals Ernst & Young) bereits seit 20 Jahren starke Führungspersönlichkeiten deutscher Unternehmen. Bewertet werden die Nominierten von einer unabhängigen Jury, die die Kriterien Wachstum, Zukunftspotenzial, Innovationskraft, Mitarbeiterführung und gesellschaftliche Verantwortung berücksichtigt. Hier konnte Fritz-Kramer mit einer klaren Haltung und dem konsequenten Baufritz-Leitmotiv punkten.

Baufritz: Ökologie bleibt Zukunft

Die „Öko-Entrepreneurin“ Fritz-Kramer führte nach der Verleihung das Erfolgskonzept hinter Baufritz aus: „Jede unternehmerische Entscheidung erfordert immer wieder von Neuem den Mut, zu seinen grundlegenden Überzeugungen zu stehen. Mit unserem konsequenten Bekenntnis für das ökologische und nachhaltige Bauen waren wir in der Vergangenheit recht erfolgreich und werden dies auch in Zukunft bei all unseren Entscheidungen und Entwicklungen ins Zentrum rücken.“

Über Baufritz

Nach dem Vorbild der Natur plant und realisiert Baufritz seit über 120 Jahren ökologisch nachhaltige Holzgebäude. Aus schadstoffgeprüften Bau- und Dämmstoffen entstehen individuelle Architektenhäuser. Geplant und umgesetzt werden Design- und Ökohäuser, Bungalows, Doppel- und Reihenhäuser sowie Mehrfamilien- und Mehrgenerationenhäuser. Für sein Engagement rund um ein nachhaltiges, wohngesundes Leben hat Baufritz bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, unter anderem den deutschen Nachhaltigkeitspreis 2009 und den B.A.U.M Umweltpreis 2013. In 2018 wurde das Unternehmen von dem renommierten Wirtschaftsmagazin „Capital“ zum gesündesten Anbieter der Fertighausbranche gekürt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben