Bau-Fritz GmbH & Co. KG

Baufritz begrüßt 15 neue Azubis in Erkheim

15 neue Azubis starten ihre Karriere bei Baufritz. Foto: Baufritz
Die zwei Baufritz-Häuser teilen sich ein Grundstück. Foto: Baufritz

Das Baufritz-Team wächst: Insgesamt 15 neue Azubis haben am 1. September ihre Ausbildung beim Erkheimer Ökohaus-Pionier angetreten. Damit legten die jungen Menschen den Grundstein für ein erfolgreiches Berufsleben sowie für zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Die neun Zimmerer, zwei Industriekaufleute, zwei Bauzeichner, ein Klempner sowie eine Vorpraktikantin zur Erzieherin starteten mit einem gemeinsamen „Orientierungs-Tag“. So konnten sie bei einer Betriebsführung das Firmengelände erkunden und ihre neuen Arbeitsplätze und Kollegen kennenlernen.

„Baufritz – Die junge Generation“ ist Bestandteil der Firmenkultur

Bei Baufritz wird gute Teamarbeit großgeschrieben. So gehören neben der Einarbeitung auch regelmäßig teambildende Maßnahmen zum Ausbildungs-Konzept. Gute Zusammenarbeit gilt auch bei der Azubi-Firma „Baufritz – Die junge Generation“ als Voraussetzung. Dort lernen die Azubis selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten und wickeln im Team eigene Projekte ab. Die „Junge Generation“ ist bei Baufritz längst zu einem wichtigen Bestandteil der Firmenkultur geworden, welcher sich mittlerweile sogar beachtlicher Gewinne erfreut.

Baufritz-Ausbildungs-Konzept bewährt sich

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Um diese Zusammenarbeit zu fördern und das gegenseitige Vertrauen unter den Azubis zu stärken, ergreift Baufritz verschiedene Maßnahmen. Im November findet deshalb ein großer Workshop, zusammen mit allen anderen Lehrlingen des Holzbau-Unternehmens, statt. In den letzten Jahren standen dafür Klettern in den Allgäuer Alpen, eine GPS-Schatzsuche sowie ein Floßbau auf dem Programm. Dieses Ausbildungs-Konzept bewies sich erfolgreich bei den diesjährigen Abschlussprüfungen. Zehn Lehrabgänger, darunter sechs Zimmerer, zwei Industriekaufleute und zwei Bauzeichner beendeten ihre Ausbildung. Bis auf einen Zimmerer, der sich weiterbilden wird, werden alle ehemaligen Azubis das junge Team des Holzhaus-Herstellers unterstützten.

Neues Baufritz-Projekt

Eine weitere Neuigkeit aus dem Hause Baufritz ist das Bauprojekt von zwei Einfamilienhäusern, die sich sowohl die Garage, als auch das Grundstück teilen. Doch die Architektur der beiden Öko-Holzhäuser ist grundverschieden. Dennoch finden sich Gemeinsamkeiten in der Bauweise. So wurden beide mit der biologischen Holzspänedämmung HOIZ gedämmt und sind mit der patentierten Elektrosmok Schutzebene ausgestattet. Wie bei Baufritz üblich, sind alle verwendeten Materialien, darunter widerstandsbeständige Fichten- und Lärchenhölzer, schadstoffgeprüft.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Bau-Fritz GmbH & Co. KG

Baufritz begrüßt 15 neue Azubis in Erkheim

15 neue Azubis starten ihre Karriere bei Baufritz. Foto: Baufritz
Die zwei Baufritz-Häuser teilen sich ein Grundstück. Foto: Baufritz

Das Baufritz-Team wächst: Insgesamt 15 neue Azubis haben am 1. September ihre Ausbildung beim Erkheimer Ökohaus-Pionier angetreten. Damit legten die jungen Menschen den Grundstein für ein erfolgreiches Berufsleben sowie für zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Die neun Zimmerer, zwei Industriekaufleute, zwei Bauzeichner, ein Klempner sowie eine Vorpraktikantin zur Erzieherin starteten mit einem gemeinsamen „Orientierungs-Tag“. So konnten sie bei einer Betriebsführung das Firmengelände erkunden und ihre neuen Arbeitsplätze und Kollegen kennenlernen.

„Baufritz – Die junge Generation“ ist Bestandteil der Firmenkultur

Bei Baufritz wird gute Teamarbeit großgeschrieben. So gehören neben der Einarbeitung auch regelmäßig teambildende Maßnahmen zum Ausbildungs-Konzept. Gute Zusammenarbeit gilt auch bei der Azubi-Firma „Baufritz – Die junge Generation“ als Voraussetzung. Dort lernen die Azubis selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten und wickeln im Team eigene Projekte ab. Die „Junge Generation“ ist bei Baufritz längst zu einem wichtigen Bestandteil der Firmenkultur geworden, welcher sich mittlerweile sogar beachtlicher Gewinne erfreut.

Baufritz-Ausbildungs-Konzept bewährt sich

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Um diese Zusammenarbeit zu fördern und das gegenseitige Vertrauen unter den Azubis zu stärken, ergreift Baufritz verschiedene Maßnahmen. Im November findet deshalb ein großer Workshop, zusammen mit allen anderen Lehrlingen des Holzbau-Unternehmens, statt. In den letzten Jahren standen dafür Klettern in den Allgäuer Alpen, eine GPS-Schatzsuche sowie ein Floßbau auf dem Programm. Dieses Ausbildungs-Konzept bewies sich erfolgreich bei den diesjährigen Abschlussprüfungen. Zehn Lehrabgänger, darunter sechs Zimmerer, zwei Industriekaufleute und zwei Bauzeichner beendeten ihre Ausbildung. Bis auf einen Zimmerer, der sich weiterbilden wird, werden alle ehemaligen Azubis das junge Team des Holzhaus-Herstellers unterstützten.

Neues Baufritz-Projekt

Eine weitere Neuigkeit aus dem Hause Baufritz ist das Bauprojekt von zwei Einfamilienhäusern, die sich sowohl die Garage, als auch das Grundstück teilen. Doch die Architektur der beiden Öko-Holzhäuser ist grundverschieden. Dennoch finden sich Gemeinsamkeiten in der Bauweise. So wurden beide mit der biologischen Holzspänedämmung HOIZ gedämmt und sind mit der patentierten Elektrosmok Schutzebene ausgestattet. Wie bei Baufritz üblich, sind alle verwendeten Materialien, darunter widerstandsbeständige Fichten- und Lärchenhölzer, schadstoffgeprüft.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben