Charity-Partnerschaft

ZF-Firmenlauf: Sparkasse Bodensee spendet an Kinder-Krebshilfe

Die Sparkasse Bodensee hat sich beim 3. ZF-Firmenlauf als Charity-Partner engagiert und Spenden für einen guten Zweck eingesammelt. Es kamen über 8.000 Euro zusammen, die das Geldinstitut auf insgesamt 10.000 Euro aufrundete.

2019 hat sich die Sparkasse Bodensee beim 3. ZF-Firmenlauf als Charity-Partner engagiert. Das Geldhaus sammelte vor Ort Spenden für einen guten Zweck. Mit der Teilnahme am 3. ZF-Firmenlauf war es möglich, eine breite Aufmerksamkeit für Menschen in Notlagen zu schaffen und den gemeinsamen Teamgeist mit einer guten Tat zu verbinden. Es wurden über 8.000 Euro gesammelt. Die Sparkasse Bodensee rundete den Betrag mit einer eigenen Spende auf insgesamt 10.000 Euro auf.

5.804 Euro allein durch die Startteilnahme

Unter dem Motto „Laufend Gutes tun“ starteten am 18. Juli 2019 insgesamt 5.804 Läufer beim 3. ZF-Firmenlauf in Friedrichshafen und sorgten somit schon allein durch ihre Teilnahme für eine gut gefüllte Spendenkasse. Denn obligatorisch spendet der Veranstalter einen Euro des Startgeldes an Hilfsprojekte in der Region. So kam in diesem Jahr ein Großteil dieser Spenden dem Charity-Projekt der Sparkasse Bodensee zu Gute. Darüber hinaus unterstützten einige teilnehmende Firmen das Projekt über die Spendenplattform der Sparkasse Bodensee.

Übergabe der Spende Ende August

Am Dienstag, 27. August 2019 war es dann soweit: Die Spende von 10.000 Euro wurde von Klaus-Dieter Schmidberger, stv. Vorstandsmitglied der Sparkasse Bodensee, in feierlichem Rahmen an den Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. übergeben. „Wir sind sehr stolz darauf, dieses Jahr die Charity-Partnerschaft des 3. ZF-Firmenlaufs übernommen zu haben und bedanken uns sehr herzlich bei allen Unterstützern, die so ein tolles Ergebnis ermöglicht haben“, meinte Schmidberger. Als Vertreterin des Vereins war Ursula Zamorano dabei, die den Spendenscheck voller Freude entgegennahm „Wir sind hin und weg - schließlich waren die sportlichen Teilnehmer für uns unterwegs!“, so Zamorano.

Empfänger Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. stand schnell fest

Über die Wahl des Spendenempfängers waren sich die Sparkasse Bodensee und der Veranstalter n plus sport GmbH, vertreten durch Herrn Ralf Niedermeier (Geschäftsführer), gleich zu Beginn der Kooperation einig. Denn besonders wenn Kinder an Krebs erkranken, trifft das die Familien sehr hart. Auch wenn die medizinische Therapie ähnlich funktioniert wie bei Erwachsenen, werden die Medikamente und die Bestrahlungen häufig stärker dosiert. Deshalb ist es für eine erfolgreiche Behandlung besonders wichtig, dass die Kinder psychische und soziale Unterstützung erhalten. Hier kommen Initiativen und Vereine wie der Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. ins Spiel. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter unterstützen Familien mit krebskranken Kindern, indem sie ihnen beratend zur Seite stehen und ihnen durch die schwere Zeit helfen, unter anderem auch finanziell.

Die Spendengelder bieten den kranken Kindern und deren Familien zu Beginn eine finanzielle Soforthilfe und unterstützen im weiteren Krankheitsverlauf. So ruft der Verein nicht nur heilpädagogisches Reiten oder Malen ins Leben, sondern übernimmt die Kosten für Spezialnahrung, Fahrtkosten oder unterstützt die Familien mit einer Haushaltshilfe.

Bürgermeister freut sich auf ZF-Lauf 2020

Bürgermeister Dieter Stauber, der am 18. Juli beim ZF-Firmenlauf mit seinem Team der Stadt Friedrichshafen mitgelaufen ist, zeigte sich sehr begeistert. „Dass man beim Firmenlauf nicht nur sich selbst sondern auch anderen etwas Gutes tun kann zeigt das Engagement der Sparkasse Bodensee im Rahmen der Charity-Thematik.  Ich freue mich sehr, dass eine so tolle Spendensumme zusammen gekommen ist und hoffe 2020 auf noch mehr engagierte Unternehmen, die gemeinsam mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen für eine gute Sache laufen!“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Charity-Partnerschaft

ZF-Firmenlauf: Sparkasse Bodensee spendet an Kinder-Krebshilfe

Die Sparkasse Bodensee hat sich beim 3. ZF-Firmenlauf als Charity-Partner engagiert und Spenden für einen guten Zweck eingesammelt. Es kamen über 8.000 Euro zusammen, die das Geldinstitut auf insgesamt 10.000 Euro aufrundete.

2019 hat sich die Sparkasse Bodensee beim 3. ZF-Firmenlauf als Charity-Partner engagiert. Das Geldhaus sammelte vor Ort Spenden für einen guten Zweck. Mit der Teilnahme am 3. ZF-Firmenlauf war es möglich, eine breite Aufmerksamkeit für Menschen in Notlagen zu schaffen und den gemeinsamen Teamgeist mit einer guten Tat zu verbinden. Es wurden über 8.000 Euro gesammelt. Die Sparkasse Bodensee rundete den Betrag mit einer eigenen Spende auf insgesamt 10.000 Euro auf.

5.804 Euro allein durch die Startteilnahme

Unter dem Motto „Laufend Gutes tun“ starteten am 18. Juli 2019 insgesamt 5.804 Läufer beim 3. ZF-Firmenlauf in Friedrichshafen und sorgten somit schon allein durch ihre Teilnahme für eine gut gefüllte Spendenkasse. Denn obligatorisch spendet der Veranstalter einen Euro des Startgeldes an Hilfsprojekte in der Region. So kam in diesem Jahr ein Großteil dieser Spenden dem Charity-Projekt der Sparkasse Bodensee zu Gute. Darüber hinaus unterstützten einige teilnehmende Firmen das Projekt über die Spendenplattform der Sparkasse Bodensee.

Übergabe der Spende Ende August

Am Dienstag, 27. August 2019 war es dann soweit: Die Spende von 10.000 Euro wurde von Klaus-Dieter Schmidberger, stv. Vorstandsmitglied der Sparkasse Bodensee, in feierlichem Rahmen an den Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. übergeben. „Wir sind sehr stolz darauf, dieses Jahr die Charity-Partnerschaft des 3. ZF-Firmenlaufs übernommen zu haben und bedanken uns sehr herzlich bei allen Unterstützern, die so ein tolles Ergebnis ermöglicht haben“, meinte Schmidberger. Als Vertreterin des Vereins war Ursula Zamorano dabei, die den Spendenscheck voller Freude entgegennahm „Wir sind hin und weg - schließlich waren die sportlichen Teilnehmer für uns unterwegs!“, so Zamorano.

Empfänger Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. stand schnell fest

Über die Wahl des Spendenempfängers waren sich die Sparkasse Bodensee und der Veranstalter n plus sport GmbH, vertreten durch Herrn Ralf Niedermeier (Geschäftsführer), gleich zu Beginn der Kooperation einig. Denn besonders wenn Kinder an Krebs erkranken, trifft das die Familien sehr hart. Auch wenn die medizinische Therapie ähnlich funktioniert wie bei Erwachsenen, werden die Medikamente und die Bestrahlungen häufig stärker dosiert. Deshalb ist es für eine erfolgreiche Behandlung besonders wichtig, dass die Kinder psychische und soziale Unterstützung erhalten. Hier kommen Initiativen und Vereine wie der Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. ins Spiel. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter unterstützen Familien mit krebskranken Kindern, indem sie ihnen beratend zur Seite stehen und ihnen durch die schwere Zeit helfen, unter anderem auch finanziell.

Die Spendengelder bieten den kranken Kindern und deren Familien zu Beginn eine finanzielle Soforthilfe und unterstützen im weiteren Krankheitsverlauf. So ruft der Verein nicht nur heilpädagogisches Reiten oder Malen ins Leben, sondern übernimmt die Kosten für Spezialnahrung, Fahrtkosten oder unterstützt die Familien mit einer Haushaltshilfe.

Bürgermeister freut sich auf ZF-Lauf 2020

Bürgermeister Dieter Stauber, der am 18. Juli beim ZF-Firmenlauf mit seinem Team der Stadt Friedrichshafen mitgelaufen ist, zeigte sich sehr begeistert. „Dass man beim Firmenlauf nicht nur sich selbst sondern auch anderen etwas Gutes tun kann zeigt das Engagement der Sparkasse Bodensee im Rahmen der Charity-Thematik.  Ich freue mich sehr, dass eine so tolle Spendensumme zusammen gekommen ist und hoffe 2020 auf noch mehr engagierte Unternehmen, die gemeinsam mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen für eine gute Sache laufen!“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben