Berufsausbildung

ZF Friedrichshafen bietet virtuellen Einblick für Schüler

Am 10. Juli findet der „ZF Info-Day“ statt. Das Unternehmen aus Friedrichshafen organisiert hier einen digitalen Einblick für Interessenten einer Berufsausbildung oder dualer Studiengänge. Wie das ablaufen soll.

Viele Schüler fragen sich nach ihrem Schulabschluss, welchen Weg sie einschlagen sollen. Dabei stellt sich oft die Frage, ob Studium oder Ausbildung besser passen. Impulse zur Berufswahl erhalten Interessenten am Freitag, 10. Juli, beim „ZF Info-Day … goes digital“. Von 14 bis 16 Uhr können sich Schüler über die Ausbildungsmöglichkeiten bei ZF am Standort Friedrichshafen informieren. Auch Familienmitglieder können so ganz einfach von zuhause aus teilnehmen, denn: angesichts der aktuellen Corona-Situation findet die Veranstaltung komplett virtuell statt.

Mitarbeiter sollen auf Digitalisierung vorbereitet werden

„Die Digitalisierung prägt mehr und mehr unsere Arbeit sowie die Ausbildungs- und Studiengänge“, sagt Katrin Fichtl, Personalleiterin der Division Nutzfahrzeugtechnik. „Diesmal nutzen wir sie auch am virtuellen digitalen ZF Info-Day, um Schülerinnen und Schülern zu zeigen, welche spannenden beruflichen Herausforderungen es bei einem weltweit führenden Automobilzulieferer gibt. In unserer Aus- und Weiterbildung bereiten wir unsere Mitarbeiter auf die Herausforderungen der Digitalisierung und des Mobilitätswandels vor.“

Abwechslungsreiches Programm

Die Ausbildungsabteilung habe für die zweistündige rein virtuelle Veranstaltung ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Neben einem Überblick über ZF allgemein und die Aufzählung der Ausbildungs- und Studiengänge am Standort Friedrichshafen werden exemplarisch die Ausbildungsgänge zum Mechatroniker, Industriemechaniker und Zerspanungsmechaniker vorgestellt. Später werden auch die kaufmännischen Ausbildungsgänge beschrieben.

Teilnahme per Internetlink

Weitere Informationen zur Teilnahme finden Interessenten im Internet auf der Homepage von ZF Friedrichshafen. Hier ist am Freitag, 10. Juli, von 14 bis 16 Uhr auch die Einwahl via Smartphone, Tablet oder PC möglich. Die Installation eines speziellen Programms ist nicht für die Teilnahme erforderlich. Während der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit, über ein integriertes Chatprogramm schriftlich Fragen zu stellen, die Ausbilder und Azubis live beantworten. Fragen können vorab auch an Laura Speth von der ZF-Ausbildungsabteilung über ihre E-Mail-Adresse gestellt werden.

Diese Termine sind für die Bewerbung wichtig

Für Interessenten, die sich zu einer Bewerbung für das Ausbildungsjahr 2021 entschließen, sind folgende Termine wichtig: Die Bewerbungsfrist für Studiengänge an der Dualen Hochschule und für kaufmännische Berufe endet am 31. August 2020; Stichtag für technische Ausbildungsgänge und den Logistikbereich ist der 30. September 2020. Bewerben kann man sich hierfür online auf der Homepage von ZF Friedrichshafen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Berufsausbildung

ZF Friedrichshafen bietet virtuellen Einblick für Schüler

Am 10. Juli findet der „ZF Info-Day“ statt. Das Unternehmen aus Friedrichshafen organisiert hier einen digitalen Einblick für Interessenten einer Berufsausbildung oder dualer Studiengänge. Wie das ablaufen soll.

Viele Schüler fragen sich nach ihrem Schulabschluss, welchen Weg sie einschlagen sollen. Dabei stellt sich oft die Frage, ob Studium oder Ausbildung besser passen. Impulse zur Berufswahl erhalten Interessenten am Freitag, 10. Juli, beim „ZF Info-Day … goes digital“. Von 14 bis 16 Uhr können sich Schüler über die Ausbildungsmöglichkeiten bei ZF am Standort Friedrichshafen informieren. Auch Familienmitglieder können so ganz einfach von zuhause aus teilnehmen, denn: angesichts der aktuellen Corona-Situation findet die Veranstaltung komplett virtuell statt.

Mitarbeiter sollen auf Digitalisierung vorbereitet werden

„Die Digitalisierung prägt mehr und mehr unsere Arbeit sowie die Ausbildungs- und Studiengänge“, sagt Katrin Fichtl, Personalleiterin der Division Nutzfahrzeugtechnik. „Diesmal nutzen wir sie auch am virtuellen digitalen ZF Info-Day, um Schülerinnen und Schülern zu zeigen, welche spannenden beruflichen Herausforderungen es bei einem weltweit führenden Automobilzulieferer gibt. In unserer Aus- und Weiterbildung bereiten wir unsere Mitarbeiter auf die Herausforderungen der Digitalisierung und des Mobilitätswandels vor.“

Abwechslungsreiches Programm

Die Ausbildungsabteilung habe für die zweistündige rein virtuelle Veranstaltung ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Neben einem Überblick über ZF allgemein und die Aufzählung der Ausbildungs- und Studiengänge am Standort Friedrichshafen werden exemplarisch die Ausbildungsgänge zum Mechatroniker, Industriemechaniker und Zerspanungsmechaniker vorgestellt. Später werden auch die kaufmännischen Ausbildungsgänge beschrieben.

Teilnahme per Internetlink

Weitere Informationen zur Teilnahme finden Interessenten im Internet auf der Homepage von ZF Friedrichshafen. Hier ist am Freitag, 10. Juli, von 14 bis 16 Uhr auch die Einwahl via Smartphone, Tablet oder PC möglich. Die Installation eines speziellen Programms ist nicht für die Teilnahme erforderlich. Während der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit, über ein integriertes Chatprogramm schriftlich Fragen zu stellen, die Ausbilder und Azubis live beantworten. Fragen können vorab auch an Laura Speth von der ZF-Ausbildungsabteilung über ihre E-Mail-Adresse gestellt werden.

Diese Termine sind für die Bewerbung wichtig

Für Interessenten, die sich zu einer Bewerbung für das Ausbildungsjahr 2021 entschließen, sind folgende Termine wichtig: Die Bewerbungsfrist für Studiengänge an der Dualen Hochschule und für kaufmännische Berufe endet am 31. August 2020; Stichtag für technische Ausbildungsgänge und den Logistikbereich ist der 30. September 2020. Bewerben kann man sich hierfür online auf der Homepage von ZF Friedrichshafen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben