STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG

SWSee erhält Deutschen Online-Preis für Geschäftsbericht

SWSee gewinnt Preis für Geschäftsbericht; Stadtwerk am See-Geschäftsführer Alfred Müllner. Foto: SWSee

Das Stadtwerk am See konnte sich mit seinem digitalen Geschäftsbericht gegen internationale Konkurrenz durchsetzten. Der Energieversorger aus Friedrichshafen erhielt für seinen eingesendeten Entwurf den Deutschen Preis für Onlinekommunikation verliehen. Vergeben wurde diese Auszeichnung vom Magazin pressesprecher.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Den besten digitalen Geschäftsbericht hat dem Magazin pressesprecher zu folge das Stadtwerk am See. Dieses setzte sich gegen die internationale Konkurrenz durch und überzeugte in der Kategorie „Digitaler Geschäftsbericht“ vor der REWE-Group, der Deka-Bank und Sky. Für ihre Einsendung erhielten sie den Deutschen Preis für Onlinekommunikation in Berlin verliehen. Das Magazin vergab den Preis bereits zum fünften Mal. Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, der Ansatz vom Stadtwerk am See sei kundenorientiert, interessant und innovativ.

Digitaler Geschäftsbericht des SWSee ist für jeden nachvollziehbar

„Wir wollten endlich einen Geschäftsbericht machen, der nicht in der Schublade landet, sondern wirklich gerne angeschaut wird. Das ist uns mit dieser Arbeit gelungen. Darauf sind wir stolz“, erklärt Sebastian Dix, Leiter der Unternehmenskommunikation beim SWSee. Durch anschauliche und animierte Infografiken informiert der digitale Geschäftsbericht einfach und verständlich über die Leistungen des Stadtwerks am See. Ein übersichtlicher Aufbau mit wenig Text und Tabellen erleichtert das lesen und verstehen. „Diesen ‚Geschäftsbericht‘ kann wirklich jeder anschauen und verstehen. Zudem macht er auch Spaß, etwa wenn ein Zug oder ein Bus durchs Bild fährt oder eine Stehlampe angeht“, bekräftigt Dix.

Der digitale Geschäftsbericht spart 230 Kilo CO2

Neben seinem leichten Verständnis bringt der digitale Geschäftsbericht auch einen positiven Nebeneffekt mit sich. Durch die digitale Form kann das Stadtwerk am See rund eine Tonne Papier einsparen. Rechnet man dies mit der gesparten Energie für Versand und Druck zusammen, bedeutet dies eine CO2 Entlastung von rund 230 Kilogramm. „Wir sind ein Stadtwerk mit einem ökologischen Anspruch. Das unterstreicht dieser Geschäftsbericht voll und ganz. Der Preis ist natürlich ein tolles Kompliment für unsere Anstrengungen“, zeigt sich Stadtwerk am See-Geschäftsführer Alfred Müllner glücklich. Verwirklicht wurde das Projekt von der Agentur Gessulat/Gessulat.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG

SWSee erhält Deutschen Online-Preis für Geschäftsbericht

SWSee gewinnt Preis für Geschäftsbericht; Stadtwerk am See-Geschäftsführer Alfred Müllner. Foto: SWSee

Das Stadtwerk am See konnte sich mit seinem digitalen Geschäftsbericht gegen internationale Konkurrenz durchsetzten. Der Energieversorger aus Friedrichshafen erhielt für seinen eingesendeten Entwurf den Deutschen Preis für Onlinekommunikation verliehen. Vergeben wurde diese Auszeichnung vom Magazin pressesprecher.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Den besten digitalen Geschäftsbericht hat dem Magazin pressesprecher zu folge das Stadtwerk am See. Dieses setzte sich gegen die internationale Konkurrenz durch und überzeugte in der Kategorie „Digitaler Geschäftsbericht“ vor der REWE-Group, der Deka-Bank und Sky. Für ihre Einsendung erhielten sie den Deutschen Preis für Onlinekommunikation in Berlin verliehen. Das Magazin vergab den Preis bereits zum fünften Mal. Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, der Ansatz vom Stadtwerk am See sei kundenorientiert, interessant und innovativ.

Digitaler Geschäftsbericht des SWSee ist für jeden nachvollziehbar

„Wir wollten endlich einen Geschäftsbericht machen, der nicht in der Schublade landet, sondern wirklich gerne angeschaut wird. Das ist uns mit dieser Arbeit gelungen. Darauf sind wir stolz“, erklärt Sebastian Dix, Leiter der Unternehmenskommunikation beim SWSee. Durch anschauliche und animierte Infografiken informiert der digitale Geschäftsbericht einfach und verständlich über die Leistungen des Stadtwerks am See. Ein übersichtlicher Aufbau mit wenig Text und Tabellen erleichtert das lesen und verstehen. „Diesen ‚Geschäftsbericht‘ kann wirklich jeder anschauen und verstehen. Zudem macht er auch Spaß, etwa wenn ein Zug oder ein Bus durchs Bild fährt oder eine Stehlampe angeht“, bekräftigt Dix.

Der digitale Geschäftsbericht spart 230 Kilo CO2

Neben seinem leichten Verständnis bringt der digitale Geschäftsbericht auch einen positiven Nebeneffekt mit sich. Durch die digitale Form kann das Stadtwerk am See rund eine Tonne Papier einsparen. Rechnet man dies mit der gesparten Energie für Versand und Druck zusammen, bedeutet dies eine CO2 Entlastung von rund 230 Kilogramm. „Wir sind ein Stadtwerk mit einem ökologischen Anspruch. Das unterstreicht dieser Geschäftsbericht voll und ganz. Der Preis ist natürlich ein tolles Kompliment für unsere Anstrengungen“, zeigt sich Stadtwerk am See-Geschäftsführer Alfred Müllner glücklich. Verwirklicht wurde das Projekt von der Agentur Gessulat/Gessulat.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben