B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Stadtwerk am See saniert Altstadt-Parkhaus in Friedrichshafen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Startschuss ist gefallen

Stadtwerk am See saniert Altstadt-Parkhaus in Friedrichshafen

 Norbert Schültke (rechts) und Sebastian Dix, Leiter Unternehmenskommunikation beim Stadtwerk am See. Foto: Stadtwerk am See

Nach den Parkhäusern „Am Stadtbahnhof“ und „Am See“ modernisiert das Stadtwerk am See nun auch das Parkhaus „Altstadt“ in Friedrichshafen. Insgesamt investiert der Energieversorger fünf Millionen Euro in die Sanierung.

Das Projekt wird voraussichtlich zweieinhalb Jahre andauern. Der Startschuss ist am Montag, den 20. November, gefallen. Damit hat das Stadtwerk am See offiziell mit der umfangreichen Erneuerung des Parkhauses „Altstadt“ in Friedrichshafen begonnen. Auch darüber hinaus will das Stadtwerk am See weiter in Parkhäuser am Bodensee investieren.

Zweieinhalbjährige Bauphase am Parkhaus in Friedrichshafen

Grund für die Sanierung sind Schäden durch Korrosion. Diese wurde insbesondere durch jahrzehntelang eingebrachtes Salzwasser aus Streusalz verursacht. Außerdem sind viele der in den 1980er Jahren gebauten Stellplätze zu schmal für heutige Autos und werden nun vergrößert. „Im Interesse der Häfler und ihrer Gäste haben wir uns wieder entschlossen, das Parkhaus während der gesamten Bauzeit offen zu halten“, erklärt Norbert Schültke, Bereichsleiter Mobilität beim Stadtwerk am See. „Das verlängert und verteuert zwar insgesamt den Bau, entlastet aber die anderen Parkhäuser – und mehr Menschen finden einen Parkplatz.“

Parkhaus soll während der Bauzeit geöffnet bleiben

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Arbeiten des ersten Bauabschnitts dauern voraussichtlich sechs Monate und betreffen die Decks eins und drei. Anschließend werden die anderen Decks erneuert. Bis auf wenige Wochen im Herbst 2019 können Besucher das Parkhaus während der gesamten Bauzeit weiter nutzen. Es stehen jedoch etwa ein Drittel weniger Parkplätze zur Verfügung. Das Stadtwerk am See rät den Parkhaus-Besuchern deshalb, auf die Parkhäuser „Am See“ oder „Am Stadtbahnhof“ auszuweichen.

Parkhausneubauten in Friedrichshafen und Überlingen

Auch im kommenden Jahr stehen für das Stadtwerk am See einige Bauprojekte auf dem Plan: Zu den je drei Parkhäusern in Friedrichshafen und Überlingen kommt in den nächsten Jahren jeweils ein neues hinzu. Eines wird an der Therme in Überlingen entstehen, das andere am Sportpark in Friedrichshafen. In Friedrichshafen soll außerdem ein neues Kundenzentrum eröffnet werden.

Artikel zum gleichen Thema