Nachfolger gewählt

Neuer Vorstandsvorsitzender für die bayme vbm Region Allgäu

Hirohito Imakoji. Foto: bayme vbm
Die Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie in Bayern haben einen neuen Vorsitzenden des Vorstandes für die Region Allgäu. Der neue Mann an der Spitze wurde vor kurzem nachgewählt.

Der bayme – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V. und der vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. haben sich für Hirohito Imakoji als neuen Vorstandsvorsitzenden entschieden. Der Geschäftsführer der Liebherr-Elektronik GmbH aus Lindau wurde von der bayme vbm Mitgliederversammlung in diese Position gewählt.

Dr. Thomas Schwaninger wechselt nach Baden-Württemberg

Die Stelle musste neu besetzt werde, da Dr. Thomas Schwaninger – der bisherige Vorstandsvorsitzender – zur Liebherr-Werk Biberach GmbH wechselte. Der Kaufmännische Geschäftsführer ist so nicht länger in der im Allgäu beheimate Liebherr-Elektronik GmbH tätig. Damit schied Imakojis Vorgänger vorzeitig aus dem Gremium aus.

Der Vorstand der Region Allgäu

Der Vorstand der bayme vbm Allgäu wird weiter gebildet durch: Clemens Bauernfeind (Geschäftsführer der Swoboda KG), Jürgen Burkhard (Geschäftsführer der Löttechnik Burkhard GmbH & Co. KG), Stefan Kügel (Vorstandsvorsitzender der TANNER AG), Horst Leidner (Geschäftsführer der mimatic GmbH), Hans-Jürgen Schmidt (Kaufmännischer Geschäftsführer der Lindauer DORNIER GmbH), und Christian Skala (Vorstandsvorsitzender der SCALTEL AG). Zu den Vorstandsjunioren zählen Aurelia Brachmann (Geschäftsführerin der LEUKA Inh. Karlheinz Leuze e.K.), Dorothee Buhmann (Geschäftsführerin der Buhmann Systeme GmbH), Karl-Heinz Leuze (Geschäftsführer der LEUKA Inh. Karlheinz Leuze e.K.) sowie Konrad Skala (Leiter Service der SCALTEL AG)

Über die bayme vbm

bayme vbm sind die Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie in Bayern. In Schwaben vertreten bayme vbm die gemeinsamen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Interessen von rund 600 Mitgliedsbetrieben, bayernweit sind es über 2.700.

Mehr zur Liebherr-Elektronik GmbH

Bei der Liebherr-Elektronik GmbH in Lindau entwickeln und fertigen derzeit mehr als 600 Mitarbeiter kundenspezifische Hardware- und Softwarelösungen. Rund ein Viertel der Belegschaft ist im Bereich Forschung und Entwicklung tätig. Die hochwertigen Elektronik-Baugruppen und Komponenten aus Lindau kommen in zahlreichen Maschinen der Firmengruppe zum Einsatz. Auch externe Kunden verlassen sich auf die durchdachten, langlebigen Lösungen und die robuste Bauweise.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben