Berufsausbildung

Neue Azubis starten bei Liebherr-Aerospace in Friedrichshafen

Pünktlich zum Ausbildungsbeginn im September haben bei Liebherr-Aerospace am Standort Friedrichshafen sieben neue Azubis ihren Berufsweg begonnen. Dabei handelt es sich um den zweiten Ausbildungsjahrgang des Unternehmens.

Am 1. September starteten die neuen Auszubildenden zum Zerspanungsmechaniker im Werk der Liebherr-Aerospace. Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr setzt das Unternehmen wie geplant auch während der Corona-Krise weiterhin auf die Ausbildung von Nachwuchskräften in Friedrichshafen.

Fertigung von Verzahnungen für Luftfahrtgetriebe als Schwerpunkt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die zukünftigen Zerspanungsmechaniker erhalten eine produktionsnahe Ausbildung, die sich an der Praxis orientiere und neue Techniken sowie Prozesse aus der Produktion frühzeitig in die Ausbildung integriere. Am Standort Friedrichshafen bilde speziell die hochpräzise Fertigung von Verzahnungen für Luftfahrtgetriebe einen Schwerpunkt.

Verantwortungsbewusstsein, Fähigkeiten und Kenntnisse

„Unsere Zerspanungsmechaniker und Zerspanungsmechanikerinnen fertigen mit spanenden Verfahren wie Drehen, Fräsen oder Schleifen Präzisions-Bauteile für den Einsatz in der Luftfahrt. Die Fertigung dieser Komponenten mit ihren hohen und extremen Anforderungen erfordert Verantwortungsbewusstsein, besondere Fähigkeiten und Kenntnisse. An unserem Standort in Friedrichshafen setzen wir auf die beste Ausbildung hochqualifizierter Fachkräfte“, betonen Birgit Hahn und Heribert Müller, beide Ausbilder im Werk Friedrichshafen.  

Ausbildung bei Liebherr-Aerospace

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

An den Standorten in Friedrichshafen und Lindenberg starteten insgesamt 40 Auszubildende in das neue Ausbildungsjahr. Die Liebherr-Aerospace, größter Ausbilder im Landkreis Lindau, lege großen Wert auf die Vermittlung von Handlungskompetenz durch die enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Innerbetriebliche Seminare und Teamtrainings bereiten die Auszubildenden auf die Herausforderungen und Aufgaben des späteren Berufslebens vor.

Über die Firmengruppe Liebherr

Die Firmengruppe Liebherr ist ein familiengeführtes Technologieunternehmen mit breit diversifiziertem Produktprogramm. Das Unternehmen zählt zu den größten Baumaschinenherstellern der Welt, bietet aber auch auf vielen anderen Gebieten hochwertige, nutzenorientierte Produkte und Dienstleistungen an. Die Firmengruppe umfasst heute über 140 Gesellschaften auf allen Kontinenten, beschäftigt mehr als 48.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in 2019 einen konsolidierten Gesamtumsatz von über 11,7 Milliarden Euro. Seit seiner Gründung im Jahr 1949 im süddeutschen Kirchdorf an der Iller verfolge Liebherr das Ziel, seine Kunden mit anspruchsvollen Lösungen zu überzeugen und zum technologischen Fortschritt beizutragen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Berufsausbildung

Neue Azubis starten bei Liebherr-Aerospace in Friedrichshafen

Pünktlich zum Ausbildungsbeginn im September haben bei Liebherr-Aerospace am Standort Friedrichshafen sieben neue Azubis ihren Berufsweg begonnen. Dabei handelt es sich um den zweiten Ausbildungsjahrgang des Unternehmens.

Am 1. September starteten die neuen Auszubildenden zum Zerspanungsmechaniker im Werk der Liebherr-Aerospace. Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr setzt das Unternehmen wie geplant auch während der Corona-Krise weiterhin auf die Ausbildung von Nachwuchskräften in Friedrichshafen.

Fertigung von Verzahnungen für Luftfahrtgetriebe als Schwerpunkt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die zukünftigen Zerspanungsmechaniker erhalten eine produktionsnahe Ausbildung, die sich an der Praxis orientiere und neue Techniken sowie Prozesse aus der Produktion frühzeitig in die Ausbildung integriere. Am Standort Friedrichshafen bilde speziell die hochpräzise Fertigung von Verzahnungen für Luftfahrtgetriebe einen Schwerpunkt.

Verantwortungsbewusstsein, Fähigkeiten und Kenntnisse

„Unsere Zerspanungsmechaniker und Zerspanungsmechanikerinnen fertigen mit spanenden Verfahren wie Drehen, Fräsen oder Schleifen Präzisions-Bauteile für den Einsatz in der Luftfahrt. Die Fertigung dieser Komponenten mit ihren hohen und extremen Anforderungen erfordert Verantwortungsbewusstsein, besondere Fähigkeiten und Kenntnisse. An unserem Standort in Friedrichshafen setzen wir auf die beste Ausbildung hochqualifizierter Fachkräfte“, betonen Birgit Hahn und Heribert Müller, beide Ausbilder im Werk Friedrichshafen.  

Ausbildung bei Liebherr-Aerospace

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

An den Standorten in Friedrichshafen und Lindenberg starteten insgesamt 40 Auszubildende in das neue Ausbildungsjahr. Die Liebherr-Aerospace, größter Ausbilder im Landkreis Lindau, lege großen Wert auf die Vermittlung von Handlungskompetenz durch die enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Innerbetriebliche Seminare und Teamtrainings bereiten die Auszubildenden auf die Herausforderungen und Aufgaben des späteren Berufslebens vor.

Über die Firmengruppe Liebherr

Die Firmengruppe Liebherr ist ein familiengeführtes Technologieunternehmen mit breit diversifiziertem Produktprogramm. Das Unternehmen zählt zu den größten Baumaschinenherstellern der Welt, bietet aber auch auf vielen anderen Gebieten hochwertige, nutzenorientierte Produkte und Dienstleistungen an. Die Firmengruppe umfasst heute über 140 Gesellschaften auf allen Kontinenten, beschäftigt mehr als 48.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in 2019 einen konsolidierten Gesamtumsatz von über 11,7 Milliarden Euro. Seit seiner Gründung im Jahr 1949 im süddeutschen Kirchdorf an der Iller verfolge Liebherr das Ziel, seine Kunden mit anspruchsvollen Lösungen zu überzeugen und zum technologischen Fortschritt beizutragen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben