Saisonauftakt

Lindau Tourismus schließt erfolgreiche Messesaison ab

Symbolbild. Lindau präsentiert sich erfolgreich auf Urlaubsmessen. Foto: Lindau Tourismus und Kongress GmbH
Der Andrang am Lindau-Stand auf den Urlaubsmessen in Stuttgart, Zürich und München lässt das Team von Lindau Tourismus auf ein erfolgreiches Jahr 2018 hoffen.

Mit der Internationalen Tourismus-Börse ging am Sonntag, den 11. März, die Messesaison für Lindau Tourismus zu Ende. In Berlin waren die Lindau Tourismus und Kongress GmbH am Gemeinschaftsstand der Deutschen Bodensee Tourismus GmbH beteiligt. Eigene Messestände gab es erneut in Stuttgart, Zürich und München. Lindau blickt auf einen erfolgreichen Saisonauftakt zurück.

Erfolgreiche Messesaison

Linda Tourismus hat sich mit der CMT (Camping, Motor, Touristik) Stuttgart, der FESPO Zürich (Messe für Ferien und Reisen) und der f.re.e München auch im Frühjahr 2018 auf den wichtigsten Tourismusmessen in der Nähe präsentiert. Der eigene Messestand dient dabei als wichtige Plattform, um für Lindau als Tourismusziel zu werben. Die CMT Stuttgart sowie die f.re.e München erzielten mit jeweils 265.000 und 135.000 Besuchern neue Rekordwerte. Davon profitierte auch das Team von Lindau Tourismus. Zahlreiche Besucher informierten sich am Messestand. Insgesamt wurden auf allen drei Messen mehr als 4.600 Urlaubsmagazine ausgegeben.

Interessen der Besucher variiert

Besonders nachgefragt waren in diesem Jahr Fahrrad- und Wanderangebote. Aber auch Wellness- und Festspielpauschalen erfreuten sich hoher Beliebtheit. Dabei variierten die Top-Themen je nach Stadt, Region und Ausrichtung der Messe. Die Besucher in Stuttgart interessierten sich vor allem für Campingurlaube. Auf der FESPO Zürich stand dagegen das Thema Wellness im Vordergrund.

Messen als Marketing-Instrument

Auch 2019 will die Lindau Tourismus und Kongress GmbH (LTK) wieder auf Tourismessen als Marketinginstrument setzen. „Aus unserer Sicht war es ein voller Erfolg. Die Messen sind für uns ein hervorragendes Instrument, um die Destination Lindau am nahen Markt zu stärken und neue Kunden zu gewinnen,“ erzählt Kathrin Haas von Lindau Tourismus. Des Weiteren ergänzt sie: „Aufgrund der geographischen Nähe sehen wir insbesondere für die Nebensaison weiteres Wachstumspotential zum Beispiel durch zusätzliche Kurzurlaube.“ Auf der ITB Berlin stehe aufgrund der weiteren Entfernung zunächst die Stärkung der Marke Bodensee insgesamt im Vordergrund. Deshalb will sich Lindau Tourismus auch 2019 am Gemeinschaftsstand der Deutschen Bodensee Tourismus GmbH beteiligen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Saisonauftakt

Lindau Tourismus schließt erfolgreiche Messesaison ab

Symbolbild. Lindau präsentiert sich erfolgreich auf Urlaubsmessen. Foto: Lindau Tourismus und Kongress GmbH
Der Andrang am Lindau-Stand auf den Urlaubsmessen in Stuttgart, Zürich und München lässt das Team von Lindau Tourismus auf ein erfolgreiches Jahr 2018 hoffen.

Mit der Internationalen Tourismus-Börse ging am Sonntag, den 11. März, die Messesaison für Lindau Tourismus zu Ende. In Berlin waren die Lindau Tourismus und Kongress GmbH am Gemeinschaftsstand der Deutschen Bodensee Tourismus GmbH beteiligt. Eigene Messestände gab es erneut in Stuttgart, Zürich und München. Lindau blickt auf einen erfolgreichen Saisonauftakt zurück.

Erfolgreiche Messesaison

Linda Tourismus hat sich mit der CMT (Camping, Motor, Touristik) Stuttgart, der FESPO Zürich (Messe für Ferien und Reisen) und der f.re.e München auch im Frühjahr 2018 auf den wichtigsten Tourismusmessen in der Nähe präsentiert. Der eigene Messestand dient dabei als wichtige Plattform, um für Lindau als Tourismusziel zu werben. Die CMT Stuttgart sowie die f.re.e München erzielten mit jeweils 265.000 und 135.000 Besuchern neue Rekordwerte. Davon profitierte auch das Team von Lindau Tourismus. Zahlreiche Besucher informierten sich am Messestand. Insgesamt wurden auf allen drei Messen mehr als 4.600 Urlaubsmagazine ausgegeben.

Interessen der Besucher variiert

Besonders nachgefragt waren in diesem Jahr Fahrrad- und Wanderangebote. Aber auch Wellness- und Festspielpauschalen erfreuten sich hoher Beliebtheit. Dabei variierten die Top-Themen je nach Stadt, Region und Ausrichtung der Messe. Die Besucher in Stuttgart interessierten sich vor allem für Campingurlaube. Auf der FESPO Zürich stand dagegen das Thema Wellness im Vordergrund.

Messen als Marketing-Instrument

Auch 2019 will die Lindau Tourismus und Kongress GmbH (LTK) wieder auf Tourismessen als Marketinginstrument setzen. „Aus unserer Sicht war es ein voller Erfolg. Die Messen sind für uns ein hervorragendes Instrument, um die Destination Lindau am nahen Markt zu stärken und neue Kunden zu gewinnen,“ erzählt Kathrin Haas von Lindau Tourismus. Des Weiteren ergänzt sie: „Aufgrund der geographischen Nähe sehen wir insbesondere für die Nebensaison weiteres Wachstumspotential zum Beispiel durch zusätzliche Kurzurlaube.“ Auf der ITB Berlin stehe aufgrund der weiteren Entfernung zunächst die Stärkung der Marke Bodensee insgesamt im Vordergrund. Deshalb will sich Lindau Tourismus auch 2019 am Gemeinschaftsstand der Deutschen Bodensee Tourismus GmbH beteiligen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben