B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
IBK fördert internationale Projekte mit bis zu 25.000 Euro
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Internationalen Bodensee Konferenz (IBK)

IBK fördert internationale Projekte mit bis zu 25.000 Euro

IBK nimmt bis 30. September Vorschläge für IBK-Begegnungsprojekte entgegen. Foto: Huber / pixelio

Bereits im Mai 2015 gingen die IBK-Begegnungsprojekte an den Start. Diese werden mit bis zu 2.500 Euro aus IBK-Mitteln gefördert. Parallel dazu beginnt nun die informelle Beratung für die sogenannten Interreg-Kleinprojekte im Rahmen des IBK-Kleinprojektefonds. Diese können, bei Bewilligung, ab 2016 eine Förderung von bis zu 25.000 Euro aus dem Interreg-Programm „Alpenrhein- Bodensee-Hochrhein“ erfahren. Die Einreichfrist für Vorschläge und Bewerbungen ist der 30. September 2015.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Im Mai dieses Jahres gingen die IBK-Begegnungsprojekte an den Start. Diese wurden mit bis zu 2.500 Euro aus Mitteln der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK) gefördert. Nun beginnt parallel dazu die informelle Beratung für die sogenannten Interreg-Kleinprojekte im Rahmen des IBK-Kleinprojektefonds. Diese durchlaufen zuerst ein offizielles Bewilligungsverfahren bevor sie ab 2016 mit bis zu 25.000 Euro aus dem Interreg-Programm „Alpenrhein- Bodensee-Hochrhein“ unterstützt werden. Nächste Einreichfrist für die IBK-Begegnungsprojekte sowie für erste Projektideen für die Interreg-Kleinprojekte ist der 30. September 2015.

IBK fördert Kleinstprojekte bis zu 50 Prozent

Der Kleinprojektefonds der Internationalen Bodensee Konferenz teilt sich seit seiner Neuauflage in zwei Förderkategorien auf. Bei den IBK-Begegnungsprojekten handelt es sich um Kleinstprojekte. Diese schließen auch einmalige Vorhaben mit ein, die vor allem das gegenseitige Verständnis und die regionale Identität fördern. Dazu zählen gemeinsame Feste, Workshops oder ein Austausch unter Vereinen. Die Projekte dürften ein Gesamtvolumen von 5.000 Euro nicht überschreiten und können mit bis zu 50 Prozent von der IBK gefördert werden.

Interreg-Kleinprojekte zielen auf Mehrwert für die Region ab

Neu sind jetzt die Interreg-Kleinprojekte. Diese umfassen Vorhaben, die auf langfristige Kooperationen zielen, aus mehreren Bausteinen bestehen und ein konkretes Ergebnis mit Mehrwert für die Region erbringen. Möglichkeiten wären gemeinsame Tourismuskonzepte, grenzüberschreitende Umweltinitiativen oder Konzepte zur fachlichen Zusammenarbeit und Netzwerktreffen. Das Bewilligungsverfahren ist dabei stark vereinfacht. Die IBK-Geschäftsstelle unterstützt die Projektträger dabei so gut wie möglich. Das Gesamtvolumen der Projekte darf 50.000 Euro nicht überschreiten.

Förderkriterien erfordern Zusammenarbeit verschiedener Länder

Bis zum 30. September können nun Interessenten, die ihre Vorhaben 2015/16 beginnen möchten, ihre Ideen einreichen. Anschließend können sie sich informell beraten lassen. Die Fördermittelvergabe erfolgt erst nach der offiziellen Bewilligung des Fonds Anfang 2016. Auf der Homepage der IBK stehen ab 10. September das Antragsformular und alle vorläufigen Förderkriterien online. Zu diesen zählen unteranderem, dass sich Projektpartner aus unterschiedlichen Ländern des IBK-Gebiets zusammenfinden. Dazu zählen mehrere Kantone der Schweiz, das Land Vorarlberg in Österreich, einige Landkreise in Deutschland sowie die kreisfreie Stadt Kempten und das Fürstentum Liechtenstein.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema