Motorradwelt-Bodensee

Friedrichshafen: Motorrad-Messe ist voller Erfolg

Einmal pro Jahr findet die MOTORRADWELT BODENSEE in Friedrichshafen statt. Auf der größten Motorradmesse in Süddeutschland wurden dieses Jahr 46.450 Besucher gezählt.

Am vergangenen Wochenende zog es fast 47.000 Besucher zur internationalen „Motorradwelt Bodensee“ in Friedrichshafen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen leichten Zuwachs. „In den letzten Jahren konnte die Motorradwelt Bodensee stetig Steigerungen an Aussteller- und Besucherzahlen vermelden und hat sich als größte Bike-Veranstaltung unter den Publikumsmessen in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz etabliert. Wir sind begeistert, dass das 25. Jubiläum in allen Bereichen noch einen draufsetzen konnte“, erklärt Messegeschäftsführer Klaus Wellmann. Die Spezialmesse läutete außerdem die Friedrichshafener Messe-Saison ein.

So sah das Rahmenprogramm aus

„Die Motorradwelt Bodensee 2019 war ein voller Erfolg. Von den vielen positiven Rückmeldungen von Ausstellern und Besuchern sind wir überwältigt. Als Besuchermagneten erwiesen sich vor allem die Shows der Wrecking Crew mit der neuen Doppelrampe, aber auch die Supermoto und Trial-Shows. Eine rundum gelungene Jubiläumsmesse“, erklärt Projektleiterin Petra Rathgeber.

So nahmen die Aussteller die Messe wahr

„Wir blicken auf eine klasse Messe zurück mit vielen Besuchern, super Gesprächen und einer hervorragenden Stimmung. Bei uns am Stand war ein tolles und fachlich informiertes Publikum, das sich auch sehr für unsere neuen Modelle interessiert hat. Es freut uns auch, dass viele Schweizer und Österreicher auf der Messe waren. Alle unsere Ziele und Erwartungen wurden voll erfüllt. Ich weiß gar nicht, wie man das noch steigern soll. Die Messe ist sehr professionell organisiert und hat ein super Produkt-Angebot“, bilanziert Christian Schmidl, Distriktmanager Südwest Kawasaki Motors Europe N. V.

Ähnlich sieht das auch Carsten Hinrichs, der stellvertretende Verkaufsleiter der Paaschburg+Wunderlich GmbH: „Wir waren das erste Mal auf der Motorradwelt Bodensee und es lief – auf gut Deutsch gesagt – geil. Wir sind überrascht, wie toll sich der Messeverlauf für uns entwickelt hat. Wir sind begeistert sowohl von der Anzahl der Besucher als auch der Qualität. Wir hatten sehr viele interessierte Menschen bei uns auf dem Stand, die sehr gut informiert waren und ein großes fachliches Know-How aufwiesen. Auch muss man die Messeorganisation nochmal loben, es hat einfach alles geklappt. Die Motorradwelt Bodensee 2019 war spitze und wir sind im nächsten Jahr definitiv wieder dabei.“ 

Großer Run auf Screw-Drivers Customizing Area

„Handmade statt Mainstream“ war das Motto der Screw-Drivers Customizing Area, wo kreative Umbauten am Motorrad gezeigt wurden. „Die Halle B5, die ganz im Zeichen der Custom-Bikes stand, war in diesem Jahr sehr gut besucht – noch besser als im letzten. Einige Menschen kamen vorrangig, um die Motorrad-Umbauten zu bestaunen. Das zeigt uns, dass gerade auf dem Custom-Bike Markt ein gestiegenes Interesse vorhanden ist, welches durch Veranstaltungen wie diese weiter anwächst“, berichtet Peter Herschmann, Geschäftsführer „CHOPPER Die Motorradlackiererei“ und Mitorganisator des Customizing Bereichs.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Motorradwelt-Bodensee

Friedrichshafen: Motorrad-Messe ist voller Erfolg

Einmal pro Jahr findet die MOTORRADWELT BODENSEE in Friedrichshafen statt. Auf der größten Motorradmesse in Süddeutschland wurden dieses Jahr 46.450 Besucher gezählt.

Am vergangenen Wochenende zog es fast 47.000 Besucher zur internationalen „Motorradwelt Bodensee“ in Friedrichshafen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen leichten Zuwachs. „In den letzten Jahren konnte die Motorradwelt Bodensee stetig Steigerungen an Aussteller- und Besucherzahlen vermelden und hat sich als größte Bike-Veranstaltung unter den Publikumsmessen in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz etabliert. Wir sind begeistert, dass das 25. Jubiläum in allen Bereichen noch einen draufsetzen konnte“, erklärt Messegeschäftsführer Klaus Wellmann. Die Spezialmesse läutete außerdem die Friedrichshafener Messe-Saison ein.

So sah das Rahmenprogramm aus

„Die Motorradwelt Bodensee 2019 war ein voller Erfolg. Von den vielen positiven Rückmeldungen von Ausstellern und Besuchern sind wir überwältigt. Als Besuchermagneten erwiesen sich vor allem die Shows der Wrecking Crew mit der neuen Doppelrampe, aber auch die Supermoto und Trial-Shows. Eine rundum gelungene Jubiläumsmesse“, erklärt Projektleiterin Petra Rathgeber.

So nahmen die Aussteller die Messe wahr

„Wir blicken auf eine klasse Messe zurück mit vielen Besuchern, super Gesprächen und einer hervorragenden Stimmung. Bei uns am Stand war ein tolles und fachlich informiertes Publikum, das sich auch sehr für unsere neuen Modelle interessiert hat. Es freut uns auch, dass viele Schweizer und Österreicher auf der Messe waren. Alle unsere Ziele und Erwartungen wurden voll erfüllt. Ich weiß gar nicht, wie man das noch steigern soll. Die Messe ist sehr professionell organisiert und hat ein super Produkt-Angebot“, bilanziert Christian Schmidl, Distriktmanager Südwest Kawasaki Motors Europe N. V.

Ähnlich sieht das auch Carsten Hinrichs, der stellvertretende Verkaufsleiter der Paaschburg+Wunderlich GmbH: „Wir waren das erste Mal auf der Motorradwelt Bodensee und es lief – auf gut Deutsch gesagt – geil. Wir sind überrascht, wie toll sich der Messeverlauf für uns entwickelt hat. Wir sind begeistert sowohl von der Anzahl der Besucher als auch der Qualität. Wir hatten sehr viele interessierte Menschen bei uns auf dem Stand, die sehr gut informiert waren und ein großes fachliches Know-How aufwiesen. Auch muss man die Messeorganisation nochmal loben, es hat einfach alles geklappt. Die Motorradwelt Bodensee 2019 war spitze und wir sind im nächsten Jahr definitiv wieder dabei.“ 

Großer Run auf Screw-Drivers Customizing Area

„Handmade statt Mainstream“ war das Motto der Screw-Drivers Customizing Area, wo kreative Umbauten am Motorrad gezeigt wurden. „Die Halle B5, die ganz im Zeichen der Custom-Bikes stand, war in diesem Jahr sehr gut besucht – noch besser als im letzten. Einige Menschen kamen vorrangig, um die Motorrad-Umbauten zu bestaunen. Das zeigt uns, dass gerade auf dem Custom-Bike Markt ein gestiegenes Interesse vorhanden ist, welches durch Veranstaltungen wie diese weiter anwächst“, berichtet Peter Herschmann, Geschäftsführer „CHOPPER Die Motorradlackiererei“ und Mitorganisator des Customizing Bereichs.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben