Messe Friedrichshafen

Besucherrekord auf der Motorradwelt Bodensee 2018

Auf der Motorradwelt Bodensee 2018 in Friedrichshafen. Foto: Messe Friedrichshafen
Die Messe Friedrichshafen begrüßte 2018 bei der Motorradwelt Bodensee 46.300 Besucher. Damit übertrifft das Format seine Besucherzahlen aus dem vergangen Jahr um rund 1.400 Teilnehmer.

„In den Hallen war so viel los wie noch nie und die Stimmung bei Ausstellern und Besuchern war überwältigend. Damit hat die Motorradwelt Bodensee ihre Position als größte und wichtigste Bike-Veranstaltung unter den Publikumsmessen in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz weiter ausgebaut“, betonte Messechef Klaus Wellmann. 312 Aussteller boten einen umfangreichen Marktüberblick und stimmten mit Motorrädern, Ausrüstung und der neuesten Technik auf die kommende Saison ein.

„Die Customizing Area kam sehr gut an“

Besonders beliebt waren neben der neuen Customizing Halle mit zahlreichen umgebauten Motorrädern auch die Fahraktionen vom FMX-Jump der Wrecking Crew bis hin zu den Supermotorennen. „Die Customizing Area kam sehr gut an, die Atmosphäre war toll und auch das Programm auf der Bühne wurde gut angenommen. Die Besucher kamen nicht nur zum Schauen, sie tauschten sich aus und nahmen viele Ideen mit“, so Peter Herschmann, Mitorganisator des neuen Schwerpunktes.

Neue Hallenstruktur stieß auf positives Feedback

Zur aktuellen Messeauflage wurden zudem der Motorrad-Reisebereich und das Thema Umbauten am Motorrad weiter ausgebaut. „Besucher und Aussteller sind gleichermaßen begeistert von unseren neuen Themenschwerpunkten. Die neue Hallenstruktur wurde gut angenommen und die Vortragsbühnen in beiden Hallen waren gut besucht“, berichtet Projektleiterin Petra Rathgeber. Elke Schäfer, Marketing und Vertrieb Road Concept/Motorrad Straßen.eu, war eine der Ausstellerinnen in der Reisehalle. „Unsere Infos und unsere Tourenkarten waren bereits am Samstag fast vergriffen, so irre wie dieses Jahr war die Nachfrage noch nie. Wir kommen jedes Jahr gerne auf die Motorradwelt Bodensee. Wir genießen das angenehme und höfliche Publikum hier im Süden“, so Schäfer.

Aussteller kommen wieder

„Die Messe lief sehr gut und das durchgehend. Die Gänge waren voll. Die Qualität der Gespräche, die wir hier am Stand geführt haben, war sehr gut. Man merkt, dass die Besucher gut informiert und sehr weit in ihrer Entscheidungsfindung sind. Unsere Händler hier am Stand haben gut verkauft. Wir ziehen eine sehr positive Bilanz. Wir kommen wieder“, erklärt auch Oliver Willand, Director Marketing und Public Relations für Deutschland und Österreich, Triumph Motor Deutschland GmbH. Isabell Brändle, Geschäftsführerin Honda Rothmund, fügte hinzu: „Wie in den vergangenen Jahren rechnen wir mit einem guten Nachmessegeschäft, das bis zu einem halben Jahr nachwirken kann. Seit 2011 sind wir regelmäßig Aussteller auf der Motorradwelt Bodensee und das wird auch in Zukunft so bleiben.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben