Unternehmerpersönlichkeit

Flugzeugunglück: Unternehmer Josef Wund verstorben

Auch die Therme Bad Wörishofen gehört zur Unternehmensgruppe Wund. Foto: Therme Bad Wörishofen
Die Unternehmensgruppe Wund trauert um ihren Begründer und Inhaber Josef Wund. Der Unternehmer verstarb am 14. Dezember 2017 im Alter von 79 Jahren durch ein Flugzeugunglück.

Josef Wund war sowohl für seine unternehmerischen Visionen als auch für sein soziales Engagement in der Region bekannt. „Wir setzen alles daran, sein unglaublich umfangreiches Werk in seinem Sinne zu vollenden. Ihn persönlich, seinen genialen Ideenreichtum und seine fast übermenschliche Schaffenskraft werden wir dabei schmerzlich vermissen. Unter tiefstes Mitgefühl gilt seiner Familie“, heißt es auf der Unternehmensseite der Wund-Gruppe.

Zahlreiche visionäre Projekte

Die Unternehmensgruppe Wund mit Sitz in Friedrichshafen ist Deutschlands führender Entwickler und Betreiber von Thermen und Badeanlagen. Josef Wund gewann bereits mit 27 Jahren den damals wichtigsten Architektenwettbewerb der Region und erhielt den Großauftrag für die Planung und den Bau der neuen Messe in Friedrichshafen. Mitte der 1990er Jahre begann Josef Wund den Bau der Therme Erding. Mit dieser und den Thermen Bad Wörishofen, dem Badeparadies Schwarzwald in Titisee-Neustadt sowie den Badewelten Sinsheim und Euskirchen betreibt die Unternehmensgruppe Wund derzeit fünf Freizeitbäder. Jüngstes Projekt ist die neue Therme im hessischen Bad Vilbel.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben