B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Eurobike in Friedrichshafen: Gehört die Zukunft dem E-Mountainbike?
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Messe Friedrichshafen GmbH

Eurobike in Friedrichshafen: Gehört die Zukunft dem E-Mountainbike?

 E-Mountainbike auf der Eurobike Messe. Foto: Messe Friedrichshafen GmbH

Dieses Jahr findet die Eurobike Messe von 26. August bis 29. August in Friedrichshafen am Bodensee statt. Dort können sich Fachbesucher und Fahrradfans umfassend über die Neuheiten auf dem Fahrradmarkt informieren. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt bei E-Mountainbikes.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Auf dem Gelände der Messe Friedrichshafen GmbH findet auch dieses Jahr die Eurobike Messe von 26. August bis 29. August statt. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, sich von Experten des Fahrradgeschäfts über Trends der kommenden Jahre informieren zu lassen. Den Schwerpunkt bilden in diesem Jahr E-Mountainbikes. Diese sind auf den ersten Blick kaum von normalen Fahrrädern für den Offroad-Einsatz zu unterscheiden.

E-Motor ist bei Mountainbikes immer mehr im Kommen

Auf der diesjährigen Eurobike Messe werden wieder einige Neuheiten für das Modelljahr 2016 vorgestellt. Diesmal werden die Neuheiten größtenteils die neuen E-Mountainbikes betreffen. „Das wird das nächste große Ding“, sagte Gary Fisher, in der Fachwelt als einer der Erfinder des Mountainbikes bekannt, jüngst vor amerikanischen Marktteilnehmern. Die Tretkraftunterstützung durch den E-Motor ist bei Mountainbikes immer mehr im Kommen. „In zehn Jahren wird es keine kommerziellen Mountainbikes mehr ohne Elektromotor geben“, erklärte Marc Faude, der beim deutschen Fahrradkonzern Derby Cycle die Marke Focus fährt. Mit dem E-Mountainbike folgt die Fahrradindustrie dem Trend zu motorisierten Fahrrädern.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Akku wird kaum sichtbar im Unterrohr integriert

Die unterschiedlichen Firmen die zur Eurobike Messe kommen, stellen ihre Modelle vor. Bei allen Unternehmen liegt deutlich der Schwerpunkt darauf, den Akku möglichst versteckt anzubringen. So ist bei den Meisten auf den ersten Blick nicht zu erkennen, dass es sich um ein E-Mountainbike handelt. Focus hat den Akku kaum sichtbar im Unterrohr integriert. Der Fahrradhersteller Winora  hat bei den Haibike-Rädern den neuen E-Motor von Automotiv-Ausrüster Brose verbaut. Dieser ist relativ kompakt und verschwindet so fast vollständig hinter dem Kettenblatt. Der extra angefertigte 500 Wattstunden Akku wird auch bei Haibike versteckt im Unterrohr eingebaut.

Fachbesucher aus über 100 Ländern werden erwartet

Die Fachmesse Eurobike in Friedrichshafen am Bodensee informiert internationale Marktteilnehmer über die Trends im E-Bike-Markt für die kommenden Jahre. Rund 1.350 Aussteller werden zur Messe kommen. Außerdem werden 46.000 Fachbesucher aus über 100 Ländern und 20.000 Fahrradfans erwartet. Zudem rechnen die Veranstalter mit rund 2.000 Journalisten. Die Messe findet vom 26. August bis zum 29. August statt. Am Samstag, 29. August, ist die Messe von 9 bis 18 Uhr für Publikum geöffnet. Die anderen Tage sind Fachbesuchern und Journalisten vorbehalten.

Artikel zum gleichen Thema