B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Messe Friedrichshafen stellt Rekord auf: 34 Mio. Euro Umsatz
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Messe Friedrichshafen GmbH

Messe Friedrichshafen stellt Rekord auf: 34 Mio. Euro Umsatz

 Andreas Brand, Stefan Mittag und Klaus Wellmann stellen Rekordzahlen der Messe Friedrichshafen vor. Foto: Messe Friedrichshafen

Das Messegeschäft am Bodensee legt immer weiter zu. Die Messe Friedrichshafen konnte 2014 mit einem Rekordumsatz von 34 Millionen Euro abschließen. Auch 2015 laufen die Geschäfte gut. Großer Andrang von Ausstellern und Besuchern macht eine 33 Millionen Euro Marke für dieses Jahr durchaus realistisch.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Mit ihrer optimalen Lage in der Vierländerregion ist die Messe Friedrichshafen eine beliebte Anlaufstelle für viele große Veranstaltungen. Das wachsende Messegeschäft wirkte sich 2014 überaus positiv für die Messe Friedrichshafen aus. Mit einem Rekordumsatz von 34 Millionen Euro konnte das vergangene Geschäftsjahr deutlich positiv abgeschlossen und das Umsatzziel nochmals übertrumpft werden. Der Umsatz lag damit sogar rund fünf Millionen Euro über dem Vorjahresergebnis. Und auch 2015 sehen die Zahlen vielversprechend aus.

Messe Friedrichshafen rechnet mit 33 Millionen Euro für 2015

„Unsere aktuellen Planungen sind sehr optimistisch. Das Messegeschäft entwickelt sich außerordentlich gut“, hieß es auf der Jahrespressekonferenz der Messe am letzten Montag in Friedrichshafen. Eine 33 Millionen Euro Marke scheint den Betreibern durchaus realistisch. Geschuldet sei dies auch den erwartet guten Ergebnissen, die die internationalen Messen AERO sowie die OutDoor und Eurobike versprechen. Diese vermelden Rekord Ausstellerzahlen. Sollte dieses Ergebnis tatsächlich erreicht werden, wäre das das dritte Mal in der Unternehmensgeschichte, dass die 30 Millionen Umsatzmarke geknackt wird.

OB Brand sieht in Messe ein internationales Aushängeschild für die Stadt Friedrichshafen

Vorgestellt wurden der Jahresabschluss der Messe am 6. Juli von Messechef Klaus Wellmann und Stefan Mittag, Leiter Finanzen und Administration, sowie Oberbürgermeister und Vorsitzender des Messe-Aufsichtsrates Andreas Brand. „Die Messe hat wirtschaftlich erfolgreich und umsichtig gearbeitet, das belegen die Zahlen, die wir heute vorlegen. Darauf können wir als Stadt und auch das Messe-Team stolz sein“, stellte Andreas Brand fest. Die Messe Friedrichshafen sei ein internationales Aushängeschild für die Stadt Friedrichshafen – genauso wie der Zeppelin und die ZF. „Friedrichshafen ist die Messe- und Zeppelinstadt – das möchte ich heute an dieser Stelle genau in dieser Reihenfolge gerne noch einmal betonen.“

Neuer Ausstellerrekord bei der Messe Friedrichshafen

Neben dem Rekordumsatz verzeichnete die Messe auch eine Rekordmiete von 10,5 Millionenen Euro an die Besitzgesellschaft. „Wir haben wirtschaftlich erfolgreich gearbeitet und nicht nur einen Umsatzrekord und eine Rekord-Miete geschafft, sondern auch bei den Ausstellern verzeichnen wir einen starken Zulauf: Knapp 10.000 ausstellende Unternehmen bei Eigen- und Gastveranstaltungen sind auch ein neuer Rekord“, ergänzte Messechef Klaus Wellmann. Insgesamt 79 Messen und Gastveranstaltungen standen 2014 auf dem Programm. Fast 700.000 Besucher und knapp 5.000 internationale Journalisten durften die internationalen Aussteller (63 verschiedene Länder) begrüßen.

Artikel zum gleichen Thema