Sommerflugplan 2019

Bodensee-Airport gibt neue Destinationen bekannt

Nach der Bekanntgabe des neuen Sommerflugplans, werden vom Bodensee-Airport nun zwei weitere Ziele angeflogen. Mit Niš in Serbien und Antalya in der Türkei weitet der Flughafen sein Portfolio gen Osten aus.

Mit Niš befindet sich nun ein drittes serbisches Ziel, neben Skopje und Tuzla, auf dem Flugplan des südlichsten Verkehrsflughafens Deutschlands. Die drittgrößte Stadt Serbiens wird nun zweimal pro Woche im Direktflug vom Friedrichshafener Bodensee-Airport aus angeflogen. Niš ist eine der ältesten Städte auf dem Balkan und durch ihre Lage in Südserbien ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt und wichtiges Industrie- und Handelszentrum.

Etihad ist an Air Serbia beteiligt

Bedient wird die Strecke von Air Serbia, der größten Fluggesellschaft in Serbien. An dieser ist auch die renommierte Fluggesellschaft Etihad aus den Vereinigten Arabischen Emiraten beteiligt. Zum Einsatz kommen auf der Verbindung zwischen Niš und Friedrichshafen Flugzeuge vom Typ Airbus A 319 mit 144 Sitzplätzen. Das Flugangebot soll auch im Winterflugplan 2019/2020 fortgesetzt werden.

Das sagt der Geschäftsführer zur neuen Verbindung

„Wir freuen uns, dass wir mit Air Serbia heute eine neue Airline begrüßen können. Bemerkenswert ist, dass der Bodensee-Airport Friedrichshafen vom National Carrier Serbiens bereits in der ersten Phase als eine von zwölf neuen Destinationen in ganz Europa für das neu aufgebaute Drehkreuz ab Niš ausgewählt wurde. Das unterstreicht die Attraktivität des Marktes in der Vierländerregion“, so Claus-Dieter Wehr, der Geschäftsführer des Bodensee-Airport.

Über Air Serbia

Air Serbia fliegt im Passagier- und Frachtverkehr zu insgesamt 40 Destinationen in Europa, dem Mittelmeerraum, im Mittleren Osten und nach Nordamerika. Seit 1961 ist das Flugunternehmen Mitglied der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung (International Air Transport Association (IATA). Damit hat die Linie eine Schlüsselrolle in der Entwicklung der Luftfahrt in Serbien, der serbischen Reisebranche und der Fremdenverkehrswirtschaft Serbiens inne. Air Serbia betreibt eine moderne und wirtschaftlich effiziente Flotte, die aus insgesamt 15 Airbus A 319/320 und Airbus A 330 sowie sechs Turboprop-Flugzeugen besteht.

SunExpress fliegt Bodensee Flughafen wieder an

Eine weitere Neuerung im Flugplan des Bodensee-Airports besteht in den nun zwei Mal pro Woche stattfindenden Flügen nach Antalya durch die SunExpress-Linie. Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines verfügt ebenfalls über eine moderne Flotte und führt wöchentlich bis zu 1.850 Flüge zu 90 Destinationen in der Türkei sowie weiteren Urlaubszielen am Mittelmeer, auf den Kanarischen Inseln, am Roten Meer und Nordafrika durch. 2018 zählte SunExpress knapp zehn Millionen Passagiere. SunExpress wird auf ihren Flügen zwischen dem Bodensee-Airport und Antalya moderne Flugzeuge vom Typ Airbus A 320 mit 180 Sitzplätzen einsetzen.

Über den Bodensee-Airport Friedrichshafen

Der Bodensee-Airport ist der südlichste Verkehrsflughafen Deutschlands und liegt unweit von Österreich, der Schweiz und Liechtenstein in Baden-Württemberg. Mit knapp 540.000 Passagieren jährlich trägt der Bodensee-Airport maßgeblich zur Stärke des Wirtschaftsstandortes bei. Direkten Anschluss vom Bodensee-Airport an das weltweite Streckennetz bieten im Linienverkehr Lufthansa - über das Star Alliance-Drehkreuz in Frankfurt - und Turkish Airlines über ihren Hub in Istanbul.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Sommerflugplan 2019

Bodensee-Airport gibt neue Destinationen bekannt

Nach der Bekanntgabe des neuen Sommerflugplans, werden vom Bodensee-Airport nun zwei weitere Ziele angeflogen. Mit Niš in Serbien und Antalya in der Türkei weitet der Flughafen sein Portfolio gen Osten aus.

Mit Niš befindet sich nun ein drittes serbisches Ziel, neben Skopje und Tuzla, auf dem Flugplan des südlichsten Verkehrsflughafens Deutschlands. Die drittgrößte Stadt Serbiens wird nun zweimal pro Woche im Direktflug vom Friedrichshafener Bodensee-Airport aus angeflogen. Niš ist eine der ältesten Städte auf dem Balkan und durch ihre Lage in Südserbien ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt und wichtiges Industrie- und Handelszentrum.

Etihad ist an Air Serbia beteiligt

Bedient wird die Strecke von Air Serbia, der größten Fluggesellschaft in Serbien. An dieser ist auch die renommierte Fluggesellschaft Etihad aus den Vereinigten Arabischen Emiraten beteiligt. Zum Einsatz kommen auf der Verbindung zwischen Niš und Friedrichshafen Flugzeuge vom Typ Airbus A 319 mit 144 Sitzplätzen. Das Flugangebot soll auch im Winterflugplan 2019/2020 fortgesetzt werden.

Das sagt der Geschäftsführer zur neuen Verbindung

„Wir freuen uns, dass wir mit Air Serbia heute eine neue Airline begrüßen können. Bemerkenswert ist, dass der Bodensee-Airport Friedrichshafen vom National Carrier Serbiens bereits in der ersten Phase als eine von zwölf neuen Destinationen in ganz Europa für das neu aufgebaute Drehkreuz ab Niš ausgewählt wurde. Das unterstreicht die Attraktivität des Marktes in der Vierländerregion“, so Claus-Dieter Wehr, der Geschäftsführer des Bodensee-Airport.

Über Air Serbia

Air Serbia fliegt im Passagier- und Frachtverkehr zu insgesamt 40 Destinationen in Europa, dem Mittelmeerraum, im Mittleren Osten und nach Nordamerika. Seit 1961 ist das Flugunternehmen Mitglied der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung (International Air Transport Association (IATA). Damit hat die Linie eine Schlüsselrolle in der Entwicklung der Luftfahrt in Serbien, der serbischen Reisebranche und der Fremdenverkehrswirtschaft Serbiens inne. Air Serbia betreibt eine moderne und wirtschaftlich effiziente Flotte, die aus insgesamt 15 Airbus A 319/320 und Airbus A 330 sowie sechs Turboprop-Flugzeugen besteht.

SunExpress fliegt Bodensee Flughafen wieder an

Eine weitere Neuerung im Flugplan des Bodensee-Airports besteht in den nun zwei Mal pro Woche stattfindenden Flügen nach Antalya durch die SunExpress-Linie. Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines verfügt ebenfalls über eine moderne Flotte und führt wöchentlich bis zu 1.850 Flüge zu 90 Destinationen in der Türkei sowie weiteren Urlaubszielen am Mittelmeer, auf den Kanarischen Inseln, am Roten Meer und Nordafrika durch. 2018 zählte SunExpress knapp zehn Millionen Passagiere. SunExpress wird auf ihren Flügen zwischen dem Bodensee-Airport und Antalya moderne Flugzeuge vom Typ Airbus A 320 mit 180 Sitzplätzen einsetzen.

Über den Bodensee-Airport Friedrichshafen

Der Bodensee-Airport ist der südlichste Verkehrsflughafen Deutschlands und liegt unweit von Österreich, der Schweiz und Liechtenstein in Baden-Württemberg. Mit knapp 540.000 Passagieren jährlich trägt der Bodensee-Airport maßgeblich zur Stärke des Wirtschaftsstandortes bei. Direkten Anschluss vom Bodensee-Airport an das weltweite Streckennetz bieten im Linienverkehr Lufthansa - über das Star Alliance-Drehkreuz in Frankfurt - und Turkish Airlines über ihren Hub in Istanbul.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben