B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Bildungsbericht des Landkreis Lindau vorgestellt Landratsamt Lindau
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Lindau

Bildungsbericht des Landkreis Lindau vorgestellt Landratsamt Lindau

Basis von Entscheidungen sind Informationen. Um Vertretern aus Politik und Verwaltung, sowie den Bildungsakteuren der Region Lindau diese Informationen zur Verfügung zu stellen wurde jetzt der Bildungsbericht des Landkreis Lindau vorgestellt. Er soll als Basis für Entscheidungen dienen. Aber auch Bürger, die sich für die Entwicklung im Bildungswesen interessieren sind herzlich eingeladen, sich mit den Ergebnissen auseinanderzusetzen.

Mädchen sind an Realschulen und Gymnasien stärker vertreten als Jungen. Und 2009 haben nur halb so viele Schulabgänger mit deutschem Pass keinen Schulabschluss erlangt wie noch 2005. Dies und mehr kann nun nachgelesen werden im Bildungsbericht des Landkreises Lindau.

Es ist schwierig die Maßnahmen zu messen

Bildung und Weiterbildung sind zentrale Themen für alle Lebensbereiche. Bildung ist außerdem für eine Region ein grundlegender Standortfaktor. „Wir sind uns dieser Verantwortung bewusst und setzen gezielt Maßnahmen um,“ so Landrat Elmar Stegmann. „Es freut mich zum Beispiel sehr, dass wir in den letzten Jahren einen Großteil unserer Ausgaben im Vermögenshaushalt für unsere Schulen verwendet haben. Auch konnten wir 2010 eine Berufsoberschule sowie eine Wirtschaftsschule in Lindau ansiedeln.“ Der Landkreis setzt außerdem Projekte um, die Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben erleichtern sollen. Doch oftmals ist es schwierig zu sehen, ob diese Maßnahmen auch wie gewünscht greifen und mit dem verbesserten Angebot auch wirklich Defizite ausgeglichen werden können.

Die Bildung in den Mittelpunkt rücken

Mit dem Bildungsbericht des Landkreis Lindau wurde nun ein Instrument geschaffen, das der kommunalen Politik, den regionalen Bildungsakteure und interessierten Bürger Bildungsprozesse transparent darstellt. Auf 146 Seiten wurde die Frage in den Mittelpunkt gestellt, ob für Kinder, Jugendliche und junge Menschen in unserem Landkreis gute Bedingungen für eine gute Bildung und Ausbildung bestehen. Es wird analysiert, ob sie einen chancengerechten Zugang zu Bildungsinstitutionen haben und dort wiederum die Bildungsresultate erzielen können, die ihnen einen guten Übergang in Ausbildung und Beruf ermöglichen und somit ein selbstbestimmtes Leben eröffnen.

Landrat dankt Beteiligten

Stegmann: „Ich danke allen, die zum Entstehen des Lindauer Bildungsberichts beigetragen haben – allen voran den Mitarbeiterinnen von „Bildung im Fokus.“ Bildung im Fokus ist ein landkreisweites Projekt, das im Rahmen des Bundesprogramms "Lernen vor Ort" gefördert wird.

Der Bildungsbericht ist zu finden unter www.landkreis-lindau.de/Bürger_Service/Aktuell/

Artikel zum gleichen Thema