Berufsstart

Ausbildungsbeginn bei Rolls-Royce

In Friedrichshafen starten 84 neue Auszubildende ihren Berufsweg bei Rolls-Royce.

Insgesamt nimmt der Geschäftsbereich Power Systems von Rolls-Royce diesen Herbst 115 Auszubildende auf. 84 davon fangen am Standort Friedrichshafen an, darunter befinden sich auch duale Studenten. Erstmalig werden auch Fachinformatiker und Informatikstudenten ausgebildet.

Ausbildungsrichtung ändert sich

Die beliebten Ausbildungen zum Industriemechaniker und Mechatroniker werden beibehalten, jedoch gibt es eine Neuerung. In diesem Jahr beginnen die ersten Auszubildenden und Studenten den Berufsweg als angehende Informatiker. Der Ausbildungsleiter Martin Stocker berichtet, dass er sich darauf freut, den Jugendlichen einen Start in die Berufswelt zu bieten und erklärt im selben Zug die Neuerung: „Auch künftig wollen wir die qualifizierten Fachkräfte, die wir im Unternehmen brauchen, selbst ausbilden. Ein wichtiges Feld ist daher die Informatik, um die wir unser Ausbildungsangebot ab diesem Herbst erweitert haben. Nicht zuletzt wurde eine Millionen Euro in die Ausbildung investiert und eine neue Lehrwerkstatt errichtet, die wir noch in diesem Jahr eröffnen.“

100-Jahr- Feier für Auszubildende

Ein weiterer freudiger Anlass zur Feier ist das 100-jährige Ausbildungsjubiläum bei MTU. Das Geburtsjahr kann erstmalig im April anerkannt werden, auf einer Feier, die von den Auszubildenden organisiert wurde. Nun dürfen die Azubis selber auf einer Überraschungsparty an Bord eines Motorschiffs feiern. Dieser privaten Feier auf dem Bodensee wohnen 230 alte und neue Auszubildende, Ausbildungsleiter und geladene Gäste bei. Angestoßen wird auf weitere 100 Jahre Ausbildung. Der stellvertretende Betriebsratsvorsitzender Achim Zinser lobt die Azubis: „Diese Überraschung ist ein Dank an die Jugendlichen, die bei vorangegangenen Veranstaltungen vor allem hinter der Kulisse standen und diesmal im Mittelpunkt stehen.“ Weiter bringt der Personalleiter Patrick Müller an, dass die Feier eine gute Möglichkeit sei, den Azubis ein Gefühl von Gemeinschaft zu vermitteln und sie in diese aufzunehmen.

Globale Sicht

Neben Friedrichshafen gibt es noch drei weitere Standorte in Deutschland, an welchen zwölf Auszubildende ihr Berufsleben beginnen: Magdeburg, Augsburg und Ruhstorf. Jedoch ist auch international Interesse geboten. In Norwegen starten 13 Jugendliche ihre Ausbildung und in den USA sechs. Dieses Jahr startet die vielfältigste Ausbildungsgruppe in der Geschichte des Unternehmens ihr neues Berufsleben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Berufsstart

Ausbildungsbeginn bei Rolls-Royce

In Friedrichshafen starten 84 neue Auszubildende ihren Berufsweg bei Rolls-Royce.

Insgesamt nimmt der Geschäftsbereich Power Systems von Rolls-Royce diesen Herbst 115 Auszubildende auf. 84 davon fangen am Standort Friedrichshafen an, darunter befinden sich auch duale Studenten. Erstmalig werden auch Fachinformatiker und Informatikstudenten ausgebildet.

Ausbildungsrichtung ändert sich

Die beliebten Ausbildungen zum Industriemechaniker und Mechatroniker werden beibehalten, jedoch gibt es eine Neuerung. In diesem Jahr beginnen die ersten Auszubildenden und Studenten den Berufsweg als angehende Informatiker. Der Ausbildungsleiter Martin Stocker berichtet, dass er sich darauf freut, den Jugendlichen einen Start in die Berufswelt zu bieten und erklärt im selben Zug die Neuerung: „Auch künftig wollen wir die qualifizierten Fachkräfte, die wir im Unternehmen brauchen, selbst ausbilden. Ein wichtiges Feld ist daher die Informatik, um die wir unser Ausbildungsangebot ab diesem Herbst erweitert haben. Nicht zuletzt wurde eine Millionen Euro in die Ausbildung investiert und eine neue Lehrwerkstatt errichtet, die wir noch in diesem Jahr eröffnen.“

100-Jahr- Feier für Auszubildende

Ein weiterer freudiger Anlass zur Feier ist das 100-jährige Ausbildungsjubiläum bei MTU. Das Geburtsjahr kann erstmalig im April anerkannt werden, auf einer Feier, die von den Auszubildenden organisiert wurde. Nun dürfen die Azubis selber auf einer Überraschungsparty an Bord eines Motorschiffs feiern. Dieser privaten Feier auf dem Bodensee wohnen 230 alte und neue Auszubildende, Ausbildungsleiter und geladene Gäste bei. Angestoßen wird auf weitere 100 Jahre Ausbildung. Der stellvertretende Betriebsratsvorsitzender Achim Zinser lobt die Azubis: „Diese Überraschung ist ein Dank an die Jugendlichen, die bei vorangegangenen Veranstaltungen vor allem hinter der Kulisse standen und diesmal im Mittelpunkt stehen.“ Weiter bringt der Personalleiter Patrick Müller an, dass die Feier eine gute Möglichkeit sei, den Azubis ein Gefühl von Gemeinschaft zu vermitteln und sie in diese aufzunehmen.

Globale Sicht

Neben Friedrichshafen gibt es noch drei weitere Standorte in Deutschland, an welchen zwölf Auszubildende ihr Berufsleben beginnen: Magdeburg, Augsburg und Ruhstorf. Jedoch ist auch international Interesse geboten. In Norwegen starten 13 Jugendliche ihre Ausbildung und in den USA sechs. Dieses Jahr startet die vielfältigste Ausbildungsgruppe in der Geschichte des Unternehmens ihr neues Berufsleben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben