Corona-Krise

Zalando unterstützt humedica-Coronahilfe

Die Coronahilfe der Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica wird von Zalando, Europas führender Online-Plattform für Mode und Lifestyle, unterstützt. Wie diese Hilfe aussieht.

Zalando unterstützt die humedica-Coronahilfe. Der Erlös von nicht-medizinischen Gesichtsmasken, die die Online-Modeplattform europaweit verkauft, fließt zu 100 Prozent in die weltweite Coronahilfe von humedica.

Medizinische Versorgung für Mediziner und Patienten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Menschen, die gezwungen waren, von der Hand in den Mund zu leben, haben plötzlich durch die Ausbreitung des Corona-Virus und die daraus resultierenden Beschränkungen keine Jobs und damit keine Einnahmequelle mehr. humedica hilft ihnen beispielsweise in Sri Lanka, Indien, Pakistan oder auf den Philippinen mit regelmäßigen Lebensmittel- und Hygienepaketen. In Ländern wie Äthiopien und dem Libanon hat humedica zudem die medizinische Betreuung in riesigen Flüchtlingslagern übernommen. Was das Corona-Virus in diesen Lagern, in denen sich oft eine ganze Familie ein Zelt teilt, anrichten kann, mag man sich kaum vorstellen. Umso wichtiger ist es, die medizinische Versorgung weiter zu gewährleisten, um Mediziner wie Patienten ausreichend schützen zu können.

Hilfe an vielen Orten gleichzeitig benötigt

„Wir freuen uns über die großzügige Unterstützung durch Zalando“, ist humedica-Vorständin Heinke Rauscher begeistert. „Die weltweite Corona-Pandemie fordert uns besonders, da unsere Hilfe an vielen Orten des Erdballs gleichzeitig benötigt wird. Aktionen wie die von Zalando helfen uns, auch in diesen besonderen Zeiten Menschen in Not zur Seite zu stehen. Danke an Zalando für diese wertvolle Unterstützung.“

Medizinische Masken bleiben dem Gesundheitspersonal vorbehalten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Jeder sollte Zugang zu einer Maske haben“, sagt Kate Heiny, Director Sustainability bei Zalando. „Das Tragen von Masken kann dabei helfen, andere um sich herum zu schützen. Mit der Bereitstellung von erschwinglichen Textilmasken wollen wir dies unterstützen und dabei helfen, medizinische Masken dem Gesundheitspersonal vorzubehalten. Wir freuen uns sehr, den Gewinn aus dem Verkauf der Textilmasken an humedica zu spenden, die international Hilfe gegen das Corona-Virus leistet. Dank des weltweiten Partner-Netzwerks kann humedica mit Essenspaketen, Schutzausrüstung, Aufklärung und vielen weiteren Maßnahmen in bedürftigen Ländern direkt vor Ort unterstützen. humedica unterstützen wir schon seit vielen Jahren, vor allem durch Sachspenden. Daher wissen wir, dass unser Beitrag dort ankommt, wo er dringend benötigt wird.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Corona-Krise

Zalando unterstützt humedica-Coronahilfe

Die Coronahilfe der Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica wird von Zalando, Europas führender Online-Plattform für Mode und Lifestyle, unterstützt. Wie diese Hilfe aussieht.

Zalando unterstützt die humedica-Coronahilfe. Der Erlös von nicht-medizinischen Gesichtsmasken, die die Online-Modeplattform europaweit verkauft, fließt zu 100 Prozent in die weltweite Coronahilfe von humedica.

Medizinische Versorgung für Mediziner und Patienten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Menschen, die gezwungen waren, von der Hand in den Mund zu leben, haben plötzlich durch die Ausbreitung des Corona-Virus und die daraus resultierenden Beschränkungen keine Jobs und damit keine Einnahmequelle mehr. humedica hilft ihnen beispielsweise in Sri Lanka, Indien, Pakistan oder auf den Philippinen mit regelmäßigen Lebensmittel- und Hygienepaketen. In Ländern wie Äthiopien und dem Libanon hat humedica zudem die medizinische Betreuung in riesigen Flüchtlingslagern übernommen. Was das Corona-Virus in diesen Lagern, in denen sich oft eine ganze Familie ein Zelt teilt, anrichten kann, mag man sich kaum vorstellen. Umso wichtiger ist es, die medizinische Versorgung weiter zu gewährleisten, um Mediziner wie Patienten ausreichend schützen zu können.

Hilfe an vielen Orten gleichzeitig benötigt

„Wir freuen uns über die großzügige Unterstützung durch Zalando“, ist humedica-Vorständin Heinke Rauscher begeistert. „Die weltweite Corona-Pandemie fordert uns besonders, da unsere Hilfe an vielen Orten des Erdballs gleichzeitig benötigt wird. Aktionen wie die von Zalando helfen uns, auch in diesen besonderen Zeiten Menschen in Not zur Seite zu stehen. Danke an Zalando für diese wertvolle Unterstützung.“

Medizinische Masken bleiben dem Gesundheitspersonal vorbehalten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Jeder sollte Zugang zu einer Maske haben“, sagt Kate Heiny, Director Sustainability bei Zalando. „Das Tragen von Masken kann dabei helfen, andere um sich herum zu schützen. Mit der Bereitstellung von erschwinglichen Textilmasken wollen wir dies unterstützen und dabei helfen, medizinische Masken dem Gesundheitspersonal vorzubehalten. Wir freuen uns sehr, den Gewinn aus dem Verkauf der Textilmasken an humedica zu spenden, die international Hilfe gegen das Corona-Virus leistet. Dank des weltweiten Partner-Netzwerks kann humedica mit Essenspaketen, Schutzausrüstung, Aufklärung und vielen weiteren Maßnahmen in bedürftigen Ländern direkt vor Ort unterstützen. humedica unterstützen wir schon seit vielen Jahren, vor allem durch Sachspenden. Daher wissen wir, dass unser Beitrag dort ankommt, wo er dringend benötigt wird.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben