B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Tourismusverband begrüßt Flüge nach Hamburg und Berlin
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben e.V.

Tourismusverband begrüßt Flüge nach Hamburg und Berlin

Terminal 1 Allgäu Airport. Foto: Allgäu Airport
Terminal 1 Allgäu Airport. Foto: Allgäu Airport

Der Allgäu Airport in Memmingen bietet auch ab März weiterhin Flüge nach Hamburg und Berlin an. Eine mehr als erfreuliche Nachricht, wie der Tourismusverband Allgäu/Bayerisch Schwaben e.V. bestätigt. Ende Februar läuft die Zusammenarbeit mit Germanwings in Memmingen durch eine Flottenumstellung aus, jedoch übernimmt InterSky ab dem 2. März diese Verbindungen. Damit kann auch zukünftig vom Allgäu Airport aus die Hauptstadt oder die beliebte norddeutsche Hafenstadt angeflogen werden.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Der Tourismusverband Allgäu/Bayerisch Schwaben e.V. ist die Dachorganisation für alle touristischen Anbieter in der Region Schaben. Dieser sprach sich nun zu den positiven Entwicklungen am Allgäu Airport befürwortend aus. Auch ab März werden von Memmingen aus Flugzeuge Richtung Hamburg und Berlin starten. Damit behält das Allgäu seine innerdeutschen Flüge und seine Anbindung in den Norden des Landes.

Flottenumstellung von Germanwings beendete kurzzeitig das Flugangebot in den Norden

„Damit haben wir nun wieder die für unsere Gäste aus Berlin und Hamburg so wichtigen täglichen Flugverbindungen in diese beiden wichtigen Metropolen und norddeutsche Quellmärkte“, zeigt sich der Vorsitzende des Tourismusverbandes Klaus Holetschek, MdL, erfreut. Im Dezember letzten Jahres verkündete der Allgäu Airport noch, dass nach dem 26. Februar keine innerdeutschen Flüge mehr von Memmingen aus starten oder landen werden. Grund war die Flottenumstellung von Germanwings, wodurch keine passenden Flieger für die Routen nach Hamburg und Berlin gestellt werden konnten. Übernommen wurden diese Strecken nun von InterSky.

Allgäu in Hamburg und Berlin sehr beliebt

Dem Tourismusverband zufolge, sind Gäste aus Hamburg und Berlin traditionelle Liebhaber der Allgäuer Berge. Die Region bietet zu jeder Jahreszeit attraktive Angebote, die von den Besuchern ausgiebig genutzt werden. Ein breites Wellness und Gesundheitsangebot sowie Golfplätze locken die Touristen im Sommer und die zahlreichen Wintersportmöglichkeiten in den kalten Monaten. Dies alles, in Kombination mit der Allgäuer Landschaft, gilt als eine Hauptattraktion für die norddeutschen Gäste.  

Schnelle Verbindung in die Metropolen wird auch von Allgäuern genutzt

 „Mit den zusätzlichen Flügen der Fluglinie Intersky nach Hamburg und Berlin knüpfen wir an die erfolgreichen Städteverbindungen aus den Jahren 2007 bis 2009 an, als mit der Fluggesellschaft TUIfly ein zuverlässiger Partner vom Allgäu Airport aus das Allgäu mit den deutschen Metropolen verbunden hat“, bewertet auch Bernhard Joachim, Geschäftsführer des Tourismusverbandes, das neue Angebot positiv. Auch die Bewohner aus Schwaben und der weiteren Umgebung werden ihrerseits die schnellen Verbindungen nutzen, um eine Städtereise nach Hamburg oder Berlin zu unternehmen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema