B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Sparkasse Allgäu: Bilanzsumme über 4 Milliarden Euro
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Sparkasse Allgäu

Sparkasse Allgäu: Bilanzsumme über 4 Milliarden Euro

Foto: Sparkasse Allgäu

Die Sparkasse Allgäu behauptet sich weiter als größter Finanzdienstleister im Geschäftsgebiet. Die Bilanzsumme betrug im vergangenen Jahr über 4 Milliarden Euro.

Mit Freude blickt der Vorstand der Sparkasse Allgäu auf die Ergebnisse des vergangenen Geschäftsjahrs. Der Erfolg ist durch nachhaltiges Wirtschaften und ein positives Kundengeschäft gekennzeichnet.    



Nachhaltig gewirtschaftet und kräftig gewachsen

Mit einer Bilanzsumme von mehr als 4 Milliarden Euro und einem Eigenkapital von über 300 Millionen Euro blickt die Sparkasse Allgäu positiv auf das vergangene Jahr. Insgesamt hat der Finanzdienstleister nachhaltig gewirtschaftet. Auch die Kundengeschäfte sind durchweg positiv ausgefallen. „Als regional verankerte Sparkasse ist es unser Auftrag, Kundengelder einzusammeln und als Kredite an Privatleute und Unternehmen in unserer Heimatregion wieder auszureichen. Im Jahr 2013 haben wir knapp 90 Prozent aller Einlagen wieder als Kredite ausgeliehen“, berichtet Vorstandsmitglied Heribert Schwarz. Gegenüber dem Vorjahr ist das Kreditvolumen der Sparkasse Allgäu im Jahr 2013 um 2,5 Milliarden Euro gewachsen. Bei der Neuausleihung verzeichnete die Sparkasse einen deutlichen Zuwachs von fast 25 Prozent auf mehr als 470 Millionen Euro. An Unternehmen und Selbständige konnten über 282 Millionen Euro an Krediten neu zugesagt werden. Bei Privatpersonen wurden Kredite in Höhe von insgesamt 186 Millionen Euro vergeben. Davon waren fast 140 Millionen Euro für Wohnbaudarlehen gedacht.

Rekordjahr im Immobiliengeschäft der Sparkasse Allgäu

Das gute Geschäftsjahr der Sparkasse Allgäu ist auch auf das erfolgreiche Immobiliengeschäft zurückzuführen. Die optimalen Rahmenbedingungen verhalfen zu einem weiteren Rekordjahr in dieser Sparte. Rund 270 Immobilien mit einem Verkehrswert von insgesamt 45 Millionen Euro fanden durch die Vermittlungstätigkeit der Sparkasse neue Eigentümer. Die TÜV-zertifizierte Baufinanzierung der Sparkasse Allgäu bewährt sich als Sicherheit für Kunden. Niedrige Sparzinsen dämpfte die Stimmung der Finanzdienstleister. Nicht so bei der Sparkasse Allgäu. Sie verbuchte ein Einlagenwachstum von fast 100 Millionen Euro. Das Gesamtvolumen der Kundeneinlagen betrug zum Jahresende mehr als 3 Milliarden Euro. „Diesen Erfolg führen wir auf unsere Einlagenpolitik zurück“, erklärt Manfred Kreisle, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Allgäu. Der DAX legte im Börsenjahr 2013 um 2.000 Punkte zu. Auch beim Wertpapiergeschäft der Sparkasse Allgäu zeigte sich diese positive Entwicklung. Insgesamt war es eine Steigerung um mehr als 50 Prozent. Der Wertpapier-Gesamtumsatz lag bei knapp 770 Millionen Euro.

Spitzenposition der Sparkasse Allgäu

Auch im Bereich Bausparen konnte die Sparkasse Allgäu im vergangen Jahr einen Zuwachs vermelden. Die Sparkasse Allgäu erhöhte ihren Bestand im Bausparguthaben erneut um rund vier Prozent. Das entspricht einem zahlenmäßigen Zuwachs auf 221 Millionen Euro. Die Sparkasse Allgäu verteidigt somit ihren ersten Platz im Bauspargeschäft der schwäbischen Sparkassen. Nur in der Sparte der Versicherungsgeschäfte ist im Vergleich zum Vorjahr ein Rücklauf zu vermelden. Gründe sind die Reduzierung des Garantiezinses und die Diskussion über den Wegfall der Garantieverzinsung. Hinzukommt auch die fehlende Bereitschaft der Kunden zur langfristigen Anlage. Insgesamt musste die Sparkasse einen Rückgang bei Neugeschäften im Bereich Lebensversicherungen, von 35 Prozent einbüßen. Trotzdem ist der Bestand mit 167 Millionen Euro weiterhin auf hohem Niveau. Die Sparkasse Allgäu hat in 2013 insgesamt 3,5 Millionen Euro an Gewerbesteuern den Kommunen im Geschäftsgebiet gutgeschrieben.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema