Bauprojekt

Sozialbau Kempten baut höchstes Vollholzhaus im Allgäu

Das höchste Holzhaus im Allgäu und eines der ersten reinen Vollholzhäuser seiner Art in Bayern mit sieben Geschossen hat die Sozialbau GmbH fertiggestellt. Über den Bau des Holzhauses und was das Vorzeigeprojekt der Sozialbau GmbH so besonders macht.

Das Gebäude „Wohnen am Weiher“ mit 21 Mietwohnungen ist kein typischer „Hybrid“ mit Decken und Wänden aus Beton, sondern ein 21 Meter hoher echter Vollholzbau – regional, ökologisch nachhaltig und damit zukunftsweisend.

 

Montierung nach dem Baukastenprinzip

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 Rund 350 heimische Fichten wurden dafür zu tragenden Brettschichtholz-Bauteilen für Wände und Decken verwendet. Nach einem „Baukastenprinzip“ wurden die bis zu 15 Meter langen vorgefertigten Holzelemente millimetergenau montiert.

 

Fertigstellung in nur sieben Wochen

Durch den hohen Vorfertigungsgrad war es möglich, das siebengeschossige Holzhaus auf der Kellerdecke in nur sieben Wochen mit einer fertigen Gebäudehülle aus Fenstern, Fassade in vorvergrauter Lärchenschalung und abgedichtetem Dach zu erstellen. Auch die Loggienbalkone und sogar der Aufzugsschacht sind in Holzbauweise gefertigt.

 

Investition von 6,1 Millionen Euro

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Wohnungsgrundrisse schaffen großzügige zwei-, drei- und vier-Zimmer-Wohnungen von 52 bis 95 Quadratmetern Wohnfläche. In den Wohnräumen wird der Baustoff Holz an den Decken sichtbar und strahlt Wohlfühlatmosphäre aus. 21 neue Mietwohnungen hat die Sozialbau für rund 6,1 Millionen Euro in diesem hoch innovativen und für das Allgäu einmaligen Leuchtturmprojekt realisiert.

 

Präsidium des Bayerischen Landtags würdigt das Holzhaus

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auch das Präsidium des Bayerischen Landtags unter der Führung von Landtagspräsidentin Ilse Aigner hat das Vollholzhaus besichtigt und war voll des Lobes. Den Besuch und das hohe Interesse der Landtagspräsidentin nahm Sozialbau-Chef Herbert Singer als Auszeichnung für die Sozialbau und ihre Mitarbeiter mit großer Freude wahr.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Bauprojekt

Sozialbau Kempten baut höchstes Vollholzhaus im Allgäu

Das höchste Holzhaus im Allgäu und eines der ersten reinen Vollholzhäuser seiner Art in Bayern mit sieben Geschossen hat die Sozialbau GmbH fertiggestellt. Über den Bau des Holzhauses und was das Vorzeigeprojekt der Sozialbau GmbH so besonders macht.

Das Gebäude „Wohnen am Weiher“ mit 21 Mietwohnungen ist kein typischer „Hybrid“ mit Decken und Wänden aus Beton, sondern ein 21 Meter hoher echter Vollholzbau – regional, ökologisch nachhaltig und damit zukunftsweisend.

 

Montierung nach dem Baukastenprinzip

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 Rund 350 heimische Fichten wurden dafür zu tragenden Brettschichtholz-Bauteilen für Wände und Decken verwendet. Nach einem „Baukastenprinzip“ wurden die bis zu 15 Meter langen vorgefertigten Holzelemente millimetergenau montiert.

 

Fertigstellung in nur sieben Wochen

Durch den hohen Vorfertigungsgrad war es möglich, das siebengeschossige Holzhaus auf der Kellerdecke in nur sieben Wochen mit einer fertigen Gebäudehülle aus Fenstern, Fassade in vorvergrauter Lärchenschalung und abgedichtetem Dach zu erstellen. Auch die Loggienbalkone und sogar der Aufzugsschacht sind in Holzbauweise gefertigt.

 

Investition von 6,1 Millionen Euro

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Wohnungsgrundrisse schaffen großzügige zwei-, drei- und vier-Zimmer-Wohnungen von 52 bis 95 Quadratmetern Wohnfläche. In den Wohnräumen wird der Baustoff Holz an den Decken sichtbar und strahlt Wohlfühlatmosphäre aus. 21 neue Mietwohnungen hat die Sozialbau für rund 6,1 Millionen Euro in diesem hoch innovativen und für das Allgäu einmaligen Leuchtturmprojekt realisiert.

 

Präsidium des Bayerischen Landtags würdigt das Holzhaus

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auch das Präsidium des Bayerischen Landtags unter der Führung von Landtagspräsidentin Ilse Aigner hat das Vollholzhaus besichtigt und war voll des Lobes. Den Besuch und das hohe Interesse der Landtagspräsidentin nahm Sozialbau-Chef Herbert Singer als Auszeichnung für die Sozialbau und ihre Mitarbeiter mit großer Freude wahr.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben