/ 
B4B Nachrichten  / 
Sonnen aus dem Allgäu setzt weltweites Wachstum fort
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Expansion

Sonnen aus dem Allgäu setzt weltweites Wachstum fort

 Oliver_Koch
Oliver Koch, CEO der Sonnen GmbH. Foto: sonnen GmbH
Von Louis Exenberger

International steigt die Nachfrage für umweltfreundliche Technologien und günstige Energiealternativen. Dieses Marktpotenzial möchte die Wildpoldsrieder Sonnen GmbH für sich nutzen. Dafür expandiert das Unternehmen innerhalb von Europa.

Sonnen hat alle Anteile von Webatt Energía S. L. übernommen, einem der führenden Handelshäuser in Spanien für Photovoltaik- und Stromspeicherlösungen. Die Unternehmen arbeiten bereits seit vielen Jahren zusammen und haben gemeinsam zahlreiche Projekte am spanischen Markt umgesetzt.

Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen und soll im zweiten Quartal 2022 abgeschlossen sein. Mit der Übernahme wird die Geschäftseinheit als Sonnen Spanien firmieren.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Gesteigertes Potenzial soll genutzt werden

Spanien habe sich zu einem der größten Märkte für erneuerbare Energien in Europa entwickelt. So seien 2021 insgesamt 3,8 Gigawatt an neu installierter PV-Leistung hinzugekommen. In Europa konnte nur Deutschland einen höheren Wert im gleichen Zeitraum mit 5,3 Gigawatt verzeichnen. Durch die Übernahme werde Sonnen aus Wildpoldsried insbesondere den Vertrieb von Webatt Energía weiter ausbauen und damit zusätzliche Kapazitäten für potenzielles Wachstum schaffen.


Logischer Schritt der „Wachstumsstrategie“

„Unsere Vision von sauberer und bezahlbarer Energie können wir nur dann erreichen, wenn unsere Produkte und Dienstleistungen überall zum Einsatz kommen. Das Erschließen neuer Märkte gehört daher schon immer fest zu unserer Wachstumsstrategie“, sagt Oliver Koch, CEO der Wildpoldsrieder Sonnen GmbH, und ergänzt: „Speziell in Spanien sehen wir für die nächsten Jahre erhebliches Wachstumspotenzial. Ideale klimatische Bedingungen treffen auf Menschen, denen eine saubere und unabhängige Energiezukunft sehr wichtig ist.“ 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Die Ziele in Spanien

Das Allgäuer Unternehmen wird die derzeitige Organisationsstruktur von Webatt Energía S. L.  in Spanien beibehalten. Franc Comino, CEO und Mitgründer des übernommenen Betriebs, erklärt: „Sonnen ist der perfekte Partner, um unsere Entwicklung in einem exponentiell wachsenden Markt voranzutreiben. Dieser Schritt ermöglicht es uns, unsere Leistungen noch mehr Haushalten und Unternehmen anzubieten, damit diese von der Solarenergie und Eigenverbrauch profitieren können, was dazu beiträgt, die Energiewende in Spanien zu beschleunigen.“


Preisexplosion bedingt Umdenken

In Spanien schwanken die Strompreise seit einigen Monaten sehr stark. Der aktuelle Endkundenpreis in Spanien betrage derzeit rund 34 Cent pro Kilowattstunde. Dies bedeute im Vergleich zu den gleichen Monaten des Jahres 2021 eine Preissteigerung von über 200 Prozent. Eine Lösung dafür sei der Eigenverbrauch von Solarstrom, da sich der Strombezug auf ein Minimum senken lässt. Damit biete die Kombination aus PV-Anlage und Stromspeicher eine weitgehende Unabhängigkeit von schwankenden Strompreisen. Außerdem werde zusätzlich der CO2-Fußabdruck des Energieverbrauchs deutlich reduziert.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema