Skifahren bis Ostern

Skigebiet Oberjoch verlängert Wintersaison 2018/19

Symbolbild. Die Wintersaison im Skigebiet Oberjoch in Bad Hindelang wird verlängert. Foto: Bergbahnen Hindelang-Oberjoch
Die Wintersaison im Skigebiet Oberjoch in Bad Hindelang (Allgäu) geht in die Verlängerung. Noch bis Ostern können Wintersportler hier Skifahren, Rodeln und Langlauf betreiben.

Bei aktuell Ein Meter Schneehöhe am Berg „sind die Bedingungen bei bestens präparierten Pisten nach wie vor topp. Deshalb haben wir uns entschieden, die Saison bis Ostern zu verlängern“, sagt Michael Riedlinger, Vorstand der Bergbahnen Hindelang-Oberjoch. Seit 15. Dezember 2018 läuft in Oberjoch der Skibetrieb. Eigentlich hätte Ende März, Anfang April Schluss sein sollen.

Wiedhagbahn auch für Winterwanderer nutzbar

Skifahrer und Snowboarder profitieren von der Verlängerung der Wintersaison ebenso wie Winterwanderer und Rodelfans: Die Wiedhagbahn ist zum Saisonfinale auch für Winterwanderer nutzbar. Ab Beginn der Osterferien ist an der Wiedhagalpe für Kinder eine Rodelbahn präpariert, zahlreiche Bergrestaurants, Hütten und Gastronomien für eine Einkehr nach einem Skitag in Oberjoch sind geöffnet.

Bayern-WLAN wird gut angenommen

„Die Wintersaison 2018/2019 war für uns bislang große Klasse – jetzt geben wir nochmals Vollgas!“, sagt Michael Riedlinger. In sein positives Fazit bezieht der Chef der Bergbahnen das kostenlose BayernWLAN-Netz mit ein, an das der beliebte Wintersportort vor der Saison angebunden wurde. „Das neue Bayern-WLAN wurde von unseren Gästen bislang sehr gut angenommen. Statistiken zeigen, dass täglich gleichzeitig zwischen 2.000 und 2.500 Nutzer im Skigebiet Oberjoch online sind“, so Riedlinger.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Skifahren bis Ostern

Skigebiet Oberjoch verlängert Wintersaison 2018/19

Symbolbild. Die Wintersaison im Skigebiet Oberjoch in Bad Hindelang wird verlängert. Foto: Bergbahnen Hindelang-Oberjoch
Die Wintersaison im Skigebiet Oberjoch in Bad Hindelang (Allgäu) geht in die Verlängerung. Noch bis Ostern können Wintersportler hier Skifahren, Rodeln und Langlauf betreiben.

Bei aktuell Ein Meter Schneehöhe am Berg „sind die Bedingungen bei bestens präparierten Pisten nach wie vor topp. Deshalb haben wir uns entschieden, die Saison bis Ostern zu verlängern“, sagt Michael Riedlinger, Vorstand der Bergbahnen Hindelang-Oberjoch. Seit 15. Dezember 2018 läuft in Oberjoch der Skibetrieb. Eigentlich hätte Ende März, Anfang April Schluss sein sollen.

Wiedhagbahn auch für Winterwanderer nutzbar

Skifahrer und Snowboarder profitieren von der Verlängerung der Wintersaison ebenso wie Winterwanderer und Rodelfans: Die Wiedhagbahn ist zum Saisonfinale auch für Winterwanderer nutzbar. Ab Beginn der Osterferien ist an der Wiedhagalpe für Kinder eine Rodelbahn präpariert, zahlreiche Bergrestaurants, Hütten und Gastronomien für eine Einkehr nach einem Skitag in Oberjoch sind geöffnet.

Bayern-WLAN wird gut angenommen

„Die Wintersaison 2018/2019 war für uns bislang große Klasse – jetzt geben wir nochmals Vollgas!“, sagt Michael Riedlinger. In sein positives Fazit bezieht der Chef der Bergbahnen das kostenlose BayernWLAN-Netz mit ein, an das der beliebte Wintersportort vor der Saison angebunden wurde. „Das neue Bayern-WLAN wurde von unseren Gästen bislang sehr gut angenommen. Statistiken zeigen, dass täglich gleichzeitig zwischen 2.000 und 2.500 Nutzer im Skigebiet Oberjoch online sind“, so Riedlinger.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben