Wandertrilogie

Outdoor-Event: Fjällräven Classic Germany kommt ins Allgäu

Ende Mai 2020 werden 200 Wanderer zu Wandertrilogie Allgäu aufbrechen. Anlass dafür ist das international etablierte Outdoor-Event Fjällräven Classic Germany. Die Veranstaltung im Allgäu ist von neun internationalen Destinationen des Fjällräven-Events die einzige in Deutschland.

Was mit Testwochenenden in der Natur begann, entwickelte sich zu einem Trekking-Event. Zunächst war Fjällräven nur in Skandinavien unterwegs, 2016 kamen die USA und 2017 Hong Kong hinzu. 2020 ist nun das Allgäu als neue Destination Teil der Fjällräven Classic, neben weiteren internationalen Zielen wie China, Südkorea und Schottland.

Neue Gästegruppen sollen erreicht werden

„Wir sind unheimlich stolz, eine von neun internationalen Destinationen und die einzige in Deutschland für dieses namhafte Trekking-Event zu sein“, freut sich Stefan Egenter, Marketingleiter der Allgäu GmbH. „Ein schönes Geschenk zum fünften Geburtstag der Wandertrilogie Allgäu“. Mit der weltweit bekannten Marke Fjällräven und der exklusiven Veranstaltung will sich das Allgäu als Wanderziel weiter etablieren und neue Gästegruppen erreichen.

„Wir haben international für Aufmerksamkeit gesorgt“

Ende Mai 2020 werden dann 200 Wanderer zu einer dreitägigen Wanderung entlang der Etappen der Wandertrilogie Allgäu starten. Gewandert wird ab dem Großen Alpsee Immenstadt nach Oberstaufen und über die Salmaser Höhe wieder zurück. „Wir haben mit der Wandertrilogie Allgäu international für Aufmerksamkeit gesorgt und die Fjällräven Classic Germany ins Allgäu geholt. Das zeugt von großem Vertrauen des Veranstalters in uns als kompetente Wanderdestination“, berichtet Melanie Daiber, Projektmanagerin Wandern bei der Allgäu GmbH. Durchgeführt wird diese Veranstaltung mit den strategischen Partnern Stadt Immenstadt und Oberstaufen Tourismus.

Fjällräven Classic Deutschland soll im jährlich ins Allgäu kommen

2020 ist der Auftakt, danach soll die Fjällräven Classic Deutschland jährlich im Allgäu stattfinden. Die Auswahlkriterien von Fjällräven für eine Destination sind deren einzigartige Natur- und Kulturlandschaft. Das Konzept bleibt jedoch überall gleich: 200 Teilnehmer brechen mit ihrem eigenen Gepäck auf und schlafen in speziellen Camps. Entlang der Strecke kommen sie an Check Points vorbei, an denen sie helfende Hände und medizinische Betreuung vorfinden. „Es geht darum, sich in der Natur so achtsam wie möglich zu verhalten, sich gegenseitig auszutauschen und zu bereichern“, erklärt Carl Hård of Segerstad Eventchef von Fjällräven. Jeder kann sich für das Event bewerben, die Teilnehmer werden nach Bewerbungsschluss ausgelost.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Wandertrilogie

Outdoor-Event: Fjällräven Classic Germany kommt ins Allgäu

Ende Mai 2020 werden 200 Wanderer zu Wandertrilogie Allgäu aufbrechen. Anlass dafür ist das international etablierte Outdoor-Event Fjällräven Classic Germany. Die Veranstaltung im Allgäu ist von neun internationalen Destinationen des Fjällräven-Events die einzige in Deutschland.

Was mit Testwochenenden in der Natur begann, entwickelte sich zu einem Trekking-Event. Zunächst war Fjällräven nur in Skandinavien unterwegs, 2016 kamen die USA und 2017 Hong Kong hinzu. 2020 ist nun das Allgäu als neue Destination Teil der Fjällräven Classic, neben weiteren internationalen Zielen wie China, Südkorea und Schottland.

Neue Gästegruppen sollen erreicht werden

„Wir sind unheimlich stolz, eine von neun internationalen Destinationen und die einzige in Deutschland für dieses namhafte Trekking-Event zu sein“, freut sich Stefan Egenter, Marketingleiter der Allgäu GmbH. „Ein schönes Geschenk zum fünften Geburtstag der Wandertrilogie Allgäu“. Mit der weltweit bekannten Marke Fjällräven und der exklusiven Veranstaltung will sich das Allgäu als Wanderziel weiter etablieren und neue Gästegruppen erreichen.

„Wir haben international für Aufmerksamkeit gesorgt“

Ende Mai 2020 werden dann 200 Wanderer zu einer dreitägigen Wanderung entlang der Etappen der Wandertrilogie Allgäu starten. Gewandert wird ab dem Großen Alpsee Immenstadt nach Oberstaufen und über die Salmaser Höhe wieder zurück. „Wir haben mit der Wandertrilogie Allgäu international für Aufmerksamkeit gesorgt und die Fjällräven Classic Germany ins Allgäu geholt. Das zeugt von großem Vertrauen des Veranstalters in uns als kompetente Wanderdestination“, berichtet Melanie Daiber, Projektmanagerin Wandern bei der Allgäu GmbH. Durchgeführt wird diese Veranstaltung mit den strategischen Partnern Stadt Immenstadt und Oberstaufen Tourismus.

Fjällräven Classic Deutschland soll im jährlich ins Allgäu kommen

2020 ist der Auftakt, danach soll die Fjällräven Classic Deutschland jährlich im Allgäu stattfinden. Die Auswahlkriterien von Fjällräven für eine Destination sind deren einzigartige Natur- und Kulturlandschaft. Das Konzept bleibt jedoch überall gleich: 200 Teilnehmer brechen mit ihrem eigenen Gepäck auf und schlafen in speziellen Camps. Entlang der Strecke kommen sie an Check Points vorbei, an denen sie helfende Hände und medizinische Betreuung vorfinden. „Es geht darum, sich in der Natur so achtsam wie möglich zu verhalten, sich gegenseitig auszutauschen und zu bereichern“, erklärt Carl Hård of Segerstad Eventchef von Fjällräven. Jeder kann sich für das Event bewerben, die Teilnehmer werden nach Bewerbungsschluss ausgelost.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben