Übernahme

MAHA erwirbt ATT Automotive Testing Technologies

Die Maha Maschinenbau Haldenwang GmbH hat die in Kehl am Rhein ansässige ATT Automotive Testing Technologie übernommen.

Mit Wirkung vom 30. April 2020 hat die MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH Co. & KG die Eigentumsanteile der ATT Automotive Testing Technologies GmbH zu 100 Prozent übernommen. Das gaben die Geschäftsführer und die Gesellschafter von MAHA und ATT bekannt.

ATT als Joint-Venture gestartet

Die ATT besteht seit dem Jahr 2000 und wurde damals als Joint-Venture zwischen der Robert- Bosch GmbH und der Nussbaum Gruppe gegründet. 2016 löste sich die ATT Nussbaum Prüftechnik GmbH aus der Nussbaum GmbH & Co. KG heraus und firmiert seit Ende Januar 2020 als ATT Automotive Testing Technologies GmbH. Die ATT agiert nicht nur im deutschen, sondern auch im internationalen Prüfgeschäft als Komplettanbieter von Prüftechnik zur periodischen Fahrzeugüberwachung am Markt.

„Wir freuen uns sehr, dass ATT nun diesen Weg des Wachstums durch Innovationsstärke, basierend auf der Fokussierung der Bedürfnisse unserer Kunden, gemeinsam mit der MAHA Group beschreiten kann“, freut sich Herr von Wrede, Sprecher der Gesellschafter der ATT.

Kunden der ATT im Fokus

„Eine besondere Stärke der ATT ist die Kundennähe. Selbstverständlich dürfen die Kunden der ATT damit rechnen, dass das vertrauensvolle Verhältnis im Zentrum unserer Bestrebungen steht und wir zeitnah in Kontakt mit Ihnen treten werden.“, fügt Stefan Fuchs, Geschäftsführer von MAHA, hinzu. „Alle Beteiligten sind sich darüber einig, dass dies eine sehr gute Lösung für ATT und MAHA, aber auch vor allem für deren Kunden ist“, freut sich abschließend MAHA Geschäftsführer Michael Amann. 

Über MAHA

MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG ist einer der weltweit führenden Hersteller von Fahrzeugprüf- und Hebetechnik. Als international ausgerichtetes Unternehmen betreibt MAHA zwei Produktionsstandorte, einen in Deutschland und einen weiteren in den USA, sowie ein globales Vertriebs- und Servicenetzwerk in über 150 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 150 Millionen Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Übernahme

MAHA erwirbt ATT Automotive Testing Technologies

Die Maha Maschinenbau Haldenwang GmbH hat die in Kehl am Rhein ansässige ATT Automotive Testing Technologie übernommen.

Mit Wirkung vom 30. April 2020 hat die MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH Co. & KG die Eigentumsanteile der ATT Automotive Testing Technologies GmbH zu 100 Prozent übernommen. Das gaben die Geschäftsführer und die Gesellschafter von MAHA und ATT bekannt.

ATT als Joint-Venture gestartet

Die ATT besteht seit dem Jahr 2000 und wurde damals als Joint-Venture zwischen der Robert- Bosch GmbH und der Nussbaum Gruppe gegründet. 2016 löste sich die ATT Nussbaum Prüftechnik GmbH aus der Nussbaum GmbH & Co. KG heraus und firmiert seit Ende Januar 2020 als ATT Automotive Testing Technologies GmbH. Die ATT agiert nicht nur im deutschen, sondern auch im internationalen Prüfgeschäft als Komplettanbieter von Prüftechnik zur periodischen Fahrzeugüberwachung am Markt.

„Wir freuen uns sehr, dass ATT nun diesen Weg des Wachstums durch Innovationsstärke, basierend auf der Fokussierung der Bedürfnisse unserer Kunden, gemeinsam mit der MAHA Group beschreiten kann“, freut sich Herr von Wrede, Sprecher der Gesellschafter der ATT.

Kunden der ATT im Fokus

„Eine besondere Stärke der ATT ist die Kundennähe. Selbstverständlich dürfen die Kunden der ATT damit rechnen, dass das vertrauensvolle Verhältnis im Zentrum unserer Bestrebungen steht und wir zeitnah in Kontakt mit Ihnen treten werden.“, fügt Stefan Fuchs, Geschäftsführer von MAHA, hinzu. „Alle Beteiligten sind sich darüber einig, dass dies eine sehr gute Lösung für ATT und MAHA, aber auch vor allem für deren Kunden ist“, freut sich abschließend MAHA Geschäftsführer Michael Amann. 

Über MAHA

MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG ist einer der weltweit führenden Hersteller von Fahrzeugprüf- und Hebetechnik. Als international ausgerichtetes Unternehmen betreibt MAHA zwei Produktionsstandorte, einen in Deutschland und einen weiteren in den USA, sowie ein globales Vertriebs- und Servicenetzwerk in über 150 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 150 Millionen Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben