B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Gewinnen mit Energiezukunft im Allgäu
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Allgäu GmbH / Energie- & Umweltzentrum Allgäu gemeinnützige GmbH

Gewinnen mit Energiezukunft im Allgäu

 Umweltfreundliche Energiezukunft im Allgäu. Foto: eza!

Das Allgäu engagiert sich schon seit langer Zeit für ihre eigene Energiezukunft und ein besseres Umweltbewusstsein. Der neu ins Leben gerufene Wettbewerb „Projekte der Energiezukunft Allgäu“ soll dieses Engagement unterstützen. 

Die Allgäu GmbH und das eza! (Energie- & Umweltzentrum Allgäu) haben den Wettbewerb ins Leben gerufen. Der Wettbewerb sucht herausragende kommunale und private Initiativen, die heute bereits für die Energiezukunft im Allgäu stehen. 10.000 Euro Preisgeld gibt es insgesamt zu gewinnen. Mit dem Wettbewerb sollen die Kräfte der Menschen und Gruppierungen gebündelt werden, die sich um eine sichere, nachhaltige und umweltfreundliche Energieversorgung kümmern.  Ziel ist es, unter anderem für die Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft Daten und Fakten zur Energiezukunft aufzubereiten und für den Standort Allgäu wichtige Weichen zu stellen, betont Klaus Fischer, Geschäftsführer der Allgäu GmbH. „Mit dem neuen Wettbewerb wollen wir zeigen, dass es jetzt schon großartige Initiativen gibt, die heute schon für die Energiezukunft aktiv sind und tolle Ideen haben“, erklärt eza!-Geschäftsführer Martin Sambale. „Gleichzeitig soll der Wettbewerb auch Ansporn für andere Menschen sein, sich ebenfalls bei diesem wichtigen Thema zu engagieren.“

Es geht um die Kreativität der Menschen

Fischer und Sambale betonen jedoch, dass es bei dem Wettbewerb nicht um die beste Technik gehe, sondern um die Menschen mit ihrem Engagement und ihrer Kreativität. „Egal, ob sich Landwirte zusammenschließen, um eine gemeinsame Biogasanlage zu bauen oder ob es Bürger sind, die als Bauherrengemeinschaft ein Passivhaus baut“, fügt Sambale hinzu. Auch besonders aktive Energieteams von Gemeinden, Energiegenossenschaften, die Solarparks oder Windkraftanlagen unter Bürgerbeteiligung betreiben, oder  Unternehmer, die sich zusammengeschlossen haben, um beispielsweise Abwärmepotenziale ihrer Betriebe besser zu nutzen, kämen als mögliche Preisträger in Frage. 

Teilnehmer können sich bis zum 30. September 2013 zu dem Wettbewerb bei der eza! anmelden. Die Anmeldeunterlagen können unter www.energiezukunft-allgaeu.info oder unter Tel. 0831-8602860 angefordert werden. 

Artikel zum gleichen Thema