B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Geschäftsführer-Wechsel bei der MAHA Gruppe
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Unter neuer Leitung

Geschäftsführer-Wechsel bei der MAHA Gruppe

 Die MAHA Gruppe. Foto: MAHA
Symbolbild Maha. Bild: Maha

Der Werkstattausrüster MAHA hat einen neuen Geschäftsführer. Der bisherige Leiter des Unternehmens, Thomas Förg, wurde am 12. April mit sofortiger Wirkung von allen Aufgaben entbunden.

Diese Entscheidung traf das neu zusammengesetzte Gremium in seiner ersten Sitzung. Die Aufgaben von Thomas Förg als Geschäftsführer der Muttergesellschaft der MAHA Gruppe, der Neue Auto-Service-Anlagen GmbH, übernimmt mit sofortiger Wirkung Stefan Fuchs. „Wir freuen uns, mit Herrn Fuchs einen überaus erfahrenen und erfolgreichen Manager gewonnen zu haben. Herr Fuchs hat bereits eindrucksvoll bewiesen, dass er Unternehmen im weltweiten Wettbewerbsumfeld profitabel führen und erfolgreich weiterentwickeln kann“, teilte das Unternehmen mit.

Fuchs in der Region bereits bekannt

Stefan Fuchs war zuvor 16 Jahre bei der Goldhofer AG tätig. Das Vorstandsmitglied trennte sich jedoch Ende 2016 vom Unternehmen. Als Grund wurden „unüberbrückbare Differenzen“ angegeben. Fuchs, der seit 2003 dem Vorstand vorsaß, schied zum 9. Dezember aus dem Unternehmen „im gegenseitigen Einvernehmen“ aus. Nun hat er in MAHA einen neuen Arbeitgeber im Allgäu gefunden. Die „automobilwoche“ berichtet online, es sei keine Entscheidung gegen Herrn Förg sondern für Herrn Fuchs als Geschäftsführer gewesen.

Stiftungsbeirat ersetzt Mitglied

Gefällt hatte diese Entscheidung der Stiftungsbeirat der MAHA Gruppe. Dieser hatte sich am 12. April ebenfalls neu konsoldiert. In der letzten Sitzung des Stiftungsrats und Beirats der MAHA Gruppe wurde beschlossen, Thomas Visel als Stiftungsrats- und Beiratsvorsitzender mit sofortiger Wirkung abzuberufen. Der aus Andreas Zängerle und Dr. Thomas Aubel bestehende Stiftungsrat benannte im selben Zug einen Nachfolger: Michael Hauke wurde als neuer Stiftungsrat in das Gremium gewählt.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Herr Hauke ist Dipl.-Betriebswirt (FH) und als langjähriger Geschäftsführer und erfolgreicher Unternehmer tätig. Darüber hinaus ist er seit 28 Jahren Gemeinderat und aktuell Dritter Bürgermeister der Gemeinde Haldenwang. Satzungsgemäß wurde zudem Zängerle als neuer Vorsitzenden des Beirats- und Stiftungsrats gewählt.

Mehr zu MAHA

MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG ist einer der weltweit führenden Hersteller von Werkstatt- und Kraftfahrzeugprüfausrüstung. Als international ausgerichtetes Unternehmen betreibt MAHA zwei Produktionsstandorte, einen in Deutschland und einen weiteren in den USA sowie ein globales Vertriebs- und Servicenetzwerk in über 150 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit circa 1.200 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 150 Millionen Euro.

Artikel zum gleichen Thema