Berufsleben

Geiger aus Kempten verkündet neuen Ausbildungsrekord

Bei Geiger sind pünktlich zum Ausbildungsstart im September 41 neue Auszubildende in ihren Berufsweg gestartet. Weshalb es sich hierbei um einen Ausbildungsrekord für das Unternehmen handelt.

Während manche Unternehmen aufgrund der Corona-Krise gezwungen sind, in diesem Jahr keine oder zumindest weniger Auszubildende einzustellen, halte die Geiger Unternehmensgruppe gerade jetzt an der Wichtigkeit seiner Ausbildung fest. Das Resultat: Insgesamt 41 junge Mitarbeiter konnten Anfang September ihre Ausbildung bei Geiger beginnen. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der Azubi-Neueinstellungen damit nochmals um zehn Prozent erhöht. „Insgesamt haben wir nun 101 Auszubildende im Unternehmen – das sind so viel wie noch nie“, erklärt Markus Schlienz, Personalleiter der Geiger Unternehmensgruppe. Ausgebildet werden die jungen Mitarbeiter in 18 Berufen und drei dualen Studiengängen.  

Individuelle Entwicklungschancen im Unternehmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bei der Einführungsveranstaltung, die aufgrund der aktuellen Corona-Situation unter besonderen Rahmenbedingungen stattfinden musste und erstmalig auf einen Tag verkürzt wurde, standen das gegenseitige Kennenlernen und eine erste Identifikation mit dem Unternehmen im Vordergrund. Josef Geiger, geschäftsführender Gesellschafter der Geiger Unternehmensgruppe, wies dabei auch darauf hin, dass Geiger jedem Auszubildenden individuelle Entwicklungschancen bietet: „Wir haben Mitarbeiter in der obersten Führungsebene, die in unserem Unternehmen als Auszubildende angefangen haben.“ 

700. Auszubildender bei Geiger

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Wir sind uns der Wichtigkeit gut ausgebildeter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bewusst und legen deshalb großen Wert auf eine fundierte und qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildung“, erklärt Schlienz und fügt hinzu: „Gerade jetzt ist es unserer Meinung nach wichtig, jungen Menschen eine gute berufliche Perspektive zu bieten.“ Ausgebildet wird bei Geiger bereits seit dem Jahr 1941. Schon damals sei es dem Unternehmen wichtig gewesen, motivierten Berufsanfängern gute Zukunftschancen zu bieten. „An dieser Einstellung hat sich bis heute nichts geändert. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir in diesem Jahr unseren 700. Auszubildenden eingestellt haben“, betont Josef Geiger.    

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Berufsleben

Geiger aus Kempten verkündet neuen Ausbildungsrekord

Bei Geiger sind pünktlich zum Ausbildungsstart im September 41 neue Auszubildende in ihren Berufsweg gestartet. Weshalb es sich hierbei um einen Ausbildungsrekord für das Unternehmen handelt.

Während manche Unternehmen aufgrund der Corona-Krise gezwungen sind, in diesem Jahr keine oder zumindest weniger Auszubildende einzustellen, halte die Geiger Unternehmensgruppe gerade jetzt an der Wichtigkeit seiner Ausbildung fest. Das Resultat: Insgesamt 41 junge Mitarbeiter konnten Anfang September ihre Ausbildung bei Geiger beginnen. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der Azubi-Neueinstellungen damit nochmals um zehn Prozent erhöht. „Insgesamt haben wir nun 101 Auszubildende im Unternehmen – das sind so viel wie noch nie“, erklärt Markus Schlienz, Personalleiter der Geiger Unternehmensgruppe. Ausgebildet werden die jungen Mitarbeiter in 18 Berufen und drei dualen Studiengängen.  

Individuelle Entwicklungschancen im Unternehmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bei der Einführungsveranstaltung, die aufgrund der aktuellen Corona-Situation unter besonderen Rahmenbedingungen stattfinden musste und erstmalig auf einen Tag verkürzt wurde, standen das gegenseitige Kennenlernen und eine erste Identifikation mit dem Unternehmen im Vordergrund. Josef Geiger, geschäftsführender Gesellschafter der Geiger Unternehmensgruppe, wies dabei auch darauf hin, dass Geiger jedem Auszubildenden individuelle Entwicklungschancen bietet: „Wir haben Mitarbeiter in der obersten Führungsebene, die in unserem Unternehmen als Auszubildende angefangen haben.“ 

700. Auszubildender bei Geiger

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Wir sind uns der Wichtigkeit gut ausgebildeter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bewusst und legen deshalb großen Wert auf eine fundierte und qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildung“, erklärt Schlienz und fügt hinzu: „Gerade jetzt ist es unserer Meinung nach wichtig, jungen Menschen eine gute berufliche Perspektive zu bieten.“ Ausgebildet wird bei Geiger bereits seit dem Jahr 1941. Schon damals sei es dem Unternehmen wichtig gewesen, motivierten Berufsanfängern gute Zukunftschancen zu bieten. „An dieser Einstellung hat sich bis heute nichts geändert. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir in diesem Jahr unseren 700. Auszubildenden eingestellt haben“, betont Josef Geiger.    

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben