Ausbildungsbeginn

Neue Azubis starten bei der Oettinger Brauerei in die Zukunft

Bei der Oettinger Brauerei im bayerisch-schwäbischen Oettingen wurden Anfang September neue Auszubildende begrüßt. Welche Berufe diese in nächste Zeit erlernen sollen.

Die Oettinger Brauerei begrüßt die neuen Auszubildenden in der Arbeitswelt: Der Hauptsitz des Unternehmens im bayerischen Oettingen kann seit Anfang September auf die Unterstützung von sechs neuen Auszubildende in den Berufen Brauer & Mälzer, Berufskraftfahrer, Industriekaufmann und Fachkraft für Lagerlogistik zählen. Der Standort ist mit rund 440 Angestellten und 15 Auszubildenden einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Region Donau-Ries.  

„Wir denken in Generationen“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Um bei Oettinger ideale Teams bilden zu können, sind neben erfahrenen Mitarbeitern junge Menschen, die sich für unser Unternehmen und unsere Produkte begeistern, ausgesprochen wichtig“, betont Ingrid Kollmar, Seniorchefin der Oettinger Brauerei. „Als Familienunternehmen denken wir stets in Generationen. Es ist mir eine große Freude, unsere neuen Auszubildenden in der Oettinger Familie willkommen zu heißen.“ 

Diese neuen Azubis sind ab sofort im Unternehmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ab sofort treten Nico Bachschuster-Engelhardt und Aaron Schröppel die Ausbildung zum Brauer und Mälzer an. Mit Alexander Rudel und Denis Andreica darf sich das Team der Berufskraftfahrer ebenfalls über zwei neue Kollegen freuen. Angelina Bucher wird als Industriekauffrau und Quentin Rudewig zur Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet. Im Stammhaus der Brauerei in Fürnheim konnten die Neueinsteiger an ihrem ersten Arbeitstag Ingrid Kollmar kennenlernen, die sie herzlich bei der Oettinger Brauerei begrüßte. 

Deutschlandweit beschäftigt Oettinger an seinen vier Brauereistandorten nun 44 Auszubildende in den folgenden Berufen:

• Berufskraftfahrer

• Brauer & Mälzer

• Elektroniker für Automatisierungstechnik

• Fachkraft für Lagerlogistik/Fachlagerist

• Fachkraft für Lebensmitteltechnik

 • Industriekaufmann

Über Oettinger

 Mit einem Ausstoß von rund acht Millionen Hektoliter zählt die Oettinger Gruppe zu den größten Bierbrau-Unternehmen in Deutschland. Jährlich füllt die Brauerei ca. zwei Milliarden Flaschen und Dosen mit Bier, Biermischgetränken und Erfrischungsgetränken und vertreibt sie weltweit. Das Familienunternehmen wurde im Jahr 1731 gegründet. Insgesamt sorgen rund 1.050 Mitarbeiter deutschlandweit regional an vier Standorten für höchste Brauqualität: Oettingen (Bayern, Stammsitz), Braunschweig (Niedersachsen), Gotha (Thüringen) und Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen). Eine hochmoderne Produktion, der Verzicht auf teure Werbung und ein effizienter Direktvertrieb ermöglichen eine attraktive Preisgestaltung. Oettinger Getränke unterliegen einer lückenlosen Qualitätskontrolle. Der Umwelt zuliebe setzt die Oettinger Brauerei dabei auf schlichte Glas-Mehrweg-Gebinde. Das komplette BierSortiment ist mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“ gekennzeichnet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Ausbildungsbeginn

Neue Azubis starten bei der Oettinger Brauerei in die Zukunft

Bei der Oettinger Brauerei im bayerisch-schwäbischen Oettingen wurden Anfang September neue Auszubildende begrüßt. Welche Berufe diese in nächste Zeit erlernen sollen.

Die Oettinger Brauerei begrüßt die neuen Auszubildenden in der Arbeitswelt: Der Hauptsitz des Unternehmens im bayerischen Oettingen kann seit Anfang September auf die Unterstützung von sechs neuen Auszubildende in den Berufen Brauer & Mälzer, Berufskraftfahrer, Industriekaufmann und Fachkraft für Lagerlogistik zählen. Der Standort ist mit rund 440 Angestellten und 15 Auszubildenden einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Region Donau-Ries.  

„Wir denken in Generationen“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Um bei Oettinger ideale Teams bilden zu können, sind neben erfahrenen Mitarbeitern junge Menschen, die sich für unser Unternehmen und unsere Produkte begeistern, ausgesprochen wichtig“, betont Ingrid Kollmar, Seniorchefin der Oettinger Brauerei. „Als Familienunternehmen denken wir stets in Generationen. Es ist mir eine große Freude, unsere neuen Auszubildenden in der Oettinger Familie willkommen zu heißen.“ 

Diese neuen Azubis sind ab sofort im Unternehmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ab sofort treten Nico Bachschuster-Engelhardt und Aaron Schröppel die Ausbildung zum Brauer und Mälzer an. Mit Alexander Rudel und Denis Andreica darf sich das Team der Berufskraftfahrer ebenfalls über zwei neue Kollegen freuen. Angelina Bucher wird als Industriekauffrau und Quentin Rudewig zur Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet. Im Stammhaus der Brauerei in Fürnheim konnten die Neueinsteiger an ihrem ersten Arbeitstag Ingrid Kollmar kennenlernen, die sie herzlich bei der Oettinger Brauerei begrüßte. 

Deutschlandweit beschäftigt Oettinger an seinen vier Brauereistandorten nun 44 Auszubildende in den folgenden Berufen:

• Berufskraftfahrer

• Brauer & Mälzer

• Elektroniker für Automatisierungstechnik

• Fachkraft für Lagerlogistik/Fachlagerist

• Fachkraft für Lebensmitteltechnik

 • Industriekaufmann

Über Oettinger

 Mit einem Ausstoß von rund acht Millionen Hektoliter zählt die Oettinger Gruppe zu den größten Bierbrau-Unternehmen in Deutschland. Jährlich füllt die Brauerei ca. zwei Milliarden Flaschen und Dosen mit Bier, Biermischgetränken und Erfrischungsgetränken und vertreibt sie weltweit. Das Familienunternehmen wurde im Jahr 1731 gegründet. Insgesamt sorgen rund 1.050 Mitarbeiter deutschlandweit regional an vier Standorten für höchste Brauqualität: Oettingen (Bayern, Stammsitz), Braunschweig (Niedersachsen), Gotha (Thüringen) und Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen). Eine hochmoderne Produktion, der Verzicht auf teure Werbung und ein effizienter Direktvertrieb ermöglichen eine attraktive Preisgestaltung. Oettinger Getränke unterliegen einer lückenlosen Qualitätskontrolle. Der Umwelt zuliebe setzt die Oettinger Brauerei dabei auf schlichte Glas-Mehrweg-Gebinde. Das komplette BierSortiment ist mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“ gekennzeichnet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben